Video | Polen Update - Geflüchte in der Grenzregion: Illegale Einreisen nach Brandenburg nehmen zu

Polen Update: Grenzpolizisten nehmen einen afghanischen Migranten fest (Quelle: rbb)
rbb
Video: rbb|24 | 08.10.2021 | Material: Kowalski & Schmidt, Brandenburg Aktuell, APTN | Bild: rbb

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Polen, Österreich und zehn weitere EU-Staaten fordern an den europäischen Außengrenzen mehr "physische Barrieren" gegen unerwünschte Migration. "Physische Barrieren scheinen eine effektive Grenzschutzmaßnahme zu sein, die den Interessen der gesamten EU dient." Die Länder fordern, dass diese "zusätzlich und angemessen aus dem EU-Budget" finanziert werden sollten.

  2. 1.

    Wenn die Illegalen Einreisen aus Polen nach Brandenburg zunehmen heißt dies, dass die Schengen-Vereinbarungen nicht funktionieren. Denn nach diesem Regelwerk obliegt Polen die Prüfung und ggf. die Abschiebung des ggfs.illegal Eingereisten. Dann sollte der Brandenburger Inneminister nicht neue ZUelte in Eisenhüttenstadt bauen, sondern für eine Übergangszeit muss dann Deutschland wieder Grenzkontrollen durchführen, diese Option ist vertragsgemäß in den Schengen-Vereinbarungen so vorgesehen.
    Österreichs Minister Karl Nehammer ist sich sicher: Ohne rigorosen Schutz der Außengrenzen werden die EU-Staaten sich nicht über die Verteilung von Flüchtlingen einigen.
    Ohne funktionierende EU Aussengrenzen wird das EU-Gebilde nicht haltbar sein.

Mehr Videos