Video | Polen Update - Waffennarren in Polen auf dem Vormarsch

Waffennarren in Polen auf dem Vormarsch (Quelle: rbb)
rbb
Video: rbb|24 | 20.08.2021 | Material: Kowalski & Schmidt | Bild: rbb

8 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 8.

    Ich möchte nicht wissen welches Waffen-Arsenal nach dem Mauerfall in den Ostblock gewandert ist. Ich würde auch lieber selber meine Haustür mit der Waffe verteidigen (Stay Your Ground), als auf die verarmte Opel-Corsa-Polizei zu warten.

  2. 7.

    Wir DDR-Bürger haben uns doch auch alles amerikanische gewünscht, wir Ossis haben doch auch gleich die größten US-Pick-ups bestellt, weil es uns fehlte. Polen militarisiert sich, weil eben die Welt nicht mehr diese ist, welche sie mal war. Die USA destabilisieren die ganze Welt und wir Europäer bezahlen die ganzen Militäreinsätze der Amerikaner mit.

  3. 6.

    Was mir Sorge bereitet, ist die hohe Anzahl von in Polen augenscheinlich legalen Kriegswaffen. Da nur von einer "Liberalisierung des polnischen Waffenrechts" zu sprechen ist irgendwie, äh, geschönt. Würde in DE ein Schützenverein mit Automatikwaffen z.T. inkl. Zieloptiken ein "Familienfest" veranstalten, würde dessen "Halbwertszeit" gegen Null tendieren. Mir ist nicht gerade wohl bei dem Gedanken, das, angesichts der Wirrköpfe in DE, sowas "in Steinwurfweite" in dem Umfang möglich ist.

  4. 5.

    Ich denke, die Differenz zwischen den beiden Genannten liegt darin, dass Polen sich mit weitaus höherer Berechtigung als Opfer von Aggression bezeichnen kann, was Deutschland nach der NS-Herrschaft nicht tun kann. Dass Polen durch alle Geschichtsperioden indes nur Opfer äußerer Mächte gewesen sei, ist allerdings auch ein Mythos, an dem vor allem die regierende PIS strickt, ohne da jetzt etwas "lostreten" zu wollen.

  5. 4.

    Die Polen verspüren immer noch eine ganz besondere Faszination für alles was aus den U.S.A. kommt, denn es war über viele Jahrzehnte der Sehensuchtsort des Wohlstands und der individuellen Freiheit (u.a. auch die Waffenaffinität), welcher unter der Herrschaft des Kommunismus unerreichbar blieb.

    Interessanter Weise ist das bei den Ostdeutschen kaum der Fall, obwohl beide ein ähnliches Schicksal teilen.

  6. 3.

    Waffennarren oder Rechtsextreme?

  7. 2.

    Ein Nachteil der offenen Grenze könnte sein, dass auch besorgte Wirrköpfe jenseits der Oder und Neiße Linie, sich mit scharfen Waffen eindecken könnten.

  8. 1.

    Sorry, aber hat das Video Ladehemmung? ;-)

Mehr Videos