Adventskalender (Quelle: rbb|24/Marcus Behrendt)
Bild: rbb|24/Marcus Behrendt

Advent, Advent - 8. Tür: "Der Mariannenplatz war blau"

"Der Mariannenplatz war blau, soviel Bullen waren da. Und Mensch Meier musste heulen. Das war wohl das Tränengas. Und er fragte irgendeinen: 'Sag mal, ist hier heut 'n Fest?' 'Sowas ähnliches', sagte einer, 'das Bethanien wird besetzt.'" (Rauch-Haus-Song, Ton Steine Scherben, 1971)

Am 8. Dezember spielen die West-Berliner Politrocker Ton Steine Scherben bei einem Teach-in in der Alten Mensa der Technischen Universität Berlin. Anlass ist der gewaltsame Tod des Stadtguerillos Georg von Rauch nach einem Schusswechsel mit Zivilfahndern vier Tage zuvor.

Ihr kriegt uns hier nicht raus! Das ist unser Haus!

Frontmann Rio Reiser ruft beim Bandauftritt zur Hausbesetzung in Berlin-Kreuzberg auf. Ziel ist das leerstehende Schwesternwohnheim des stillgelegten Bethanien-Krankenhauses am Mariannenplatz 1a. Die Besetzer benennen das Gebäude in Georg-von-Rauch-Haus um. Und Ton Steine Scherben verewigen das Geschehen in einem Protestlied: "Doch die Leute im besetzten Haus riefen: 'Ihr kriegt uns hier nicht raus! Das ist unser Haus!'", heißt es im Rauch-Haus-Song, der mit seinem griffigen Refrain zu einer Hymne der Hausbesetzerszene avanciert.   

Heute ein Selbsthilfeprojekt

Die Öffentlichkeit verfolgt das ganze Projekt aufmerksam, denn 1971 ist eine Hausbesetzung noch absolut ungewöhnlich. Tatsächlich bekommt das sogenannte Rauchhauskollektiv einen Nutzungsvertrag, der seit 1973 mehrfach verlängert wird.

Das Rauchhaus wird inzwischen, wie das benachbarte Kunst- und Kulturzentrum Bethanien, gemeinnützig verwaltet und versteht sich als Selbsthilfeprojekt von und für Jugendliche. Am 1. Weihnachtstag 2011 kommt es zu einem Großbrand im Rauchhaus, von Brandstiftung ist die Rede. Das Haus ist mittlerweile wieder bewohnt und soll saniert werden.

Das ehemalige Krankenhaus auf dem Mariannenplatz - 1987 (Quelle: imago/Jürgen Ritter)
Bild: imago/Jürgen Ritter

Übersichtskarten

Montage: Karte von Berlin Brandenburg vor einem Foto des Weihnachtsmarkt auf dem Altmarkt in Cottbus (Quelle: dpa/Frank Molter, Grafik: rbb)
dpa/Frank Molter, Grafik: rbb

- Hier finden Sie die Weihnachtsmärkte in Berlin und Brandenburg

Gebrannte Mandeln, Glühwein und Dean Martin aus dem Lautsprecher: In Berlin haben am Montag die meisten der über 80 Weihnachtsmärkte geöffnet, in Brandenburg gibt es unzählige große und kleine Märkte im Advent. Unsere Übersicht mit einer Auswahl.

Der Kalender

Adventskalender (Quelle: rbb|24/Marcus Behrendt)
rbb|24/Marcus Behrendt

Advent, Advent - 5. Tür: Mit Volldampf in die Freiheit

"Heute um 19:33 Uhr fährt der letzte Zug in die Freiheit" – mit diesen Worten lädt der Oranienburger Lokführer Harry Deterling Freunde und Verwandte zur Flucht in den Westen ein. Ein spektakulärer Trip – sogar mit Happy End.

Adventskalender (Quelle: rbb|24/Marcus Behrendt)
rbb|24/Marcus Behrendt

Advent, Advent - 4. Tür: Schluss mit Westalgie

"Ungemütlich", "schrecklich" sagen die einen, "einfach klasse" meinen die anderen: Als am 4. Dezember 2016 das Café Kranzler, eine Institution im alten West-Berlin, als cooler Hipster-Coffeeshop neu eröffnet, scheiden sich die Geister.

Adventskalender (Quelle: rbb|24/Marcus Behrendt)
rbb|24/Marcus Behrendt

Advent, Advent - 2. Tür: Die Detektive kommen

Was für eine nette Berliner Geschichte – eine ganze Horde Berliner Gören stellt einen heimtückischen Dieb. Kein Wunder, dass Erich Kästners Kinderbuch "Emil und die Detektive" kurz nach Erscheinen auch schon Kinopremiere feiern kann.  

Adventskalender (Quelle: rbb|24/Marcus Behrendt)
rbb|24/Marcus Behrendt

Advent, Advent - 1. Tür: Der Stolz von Schöneberg

Vor gut hundert Jahren ist Berlin-Schöneberg eine expandierende eigene Stadt. Um auch die wohlhabende Bevölkerung hierher zu locken, braucht es Anreize für die Mobilität. Eine eigene U-Bahn muss her.  

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.