Adventskalender 2017 (Quelle: rbb/Marcus Behrendt)
Bild: rbb/Marcus Behrendt

Advent, Advent - 14. Tür: Der Boxer und die Mehrzweckhalle

Max Schmeling ist ihr Namensgeber: Als der Boxweltmeister bei der feierlichen Eröffnungsgala der Max-Schmeling-Halle in Pankow am 14. Dezember 1996 ins Publikum winkt, ist noch nicht klar, ob der Neubau toppt oder floppt.  

Eine hochbetagte Boxer-Legende gibt ihr 1996 seinen Namen, ihr Debüt feiert Herbert Grönemeyer drei Monate später. Mittlerweile ist die Max-Schmeling-Halle am Falkplatz 1 in Pankow eine stabile Berliner Veranstaltungsgröße.

Hier spielen Motörhead zum allerletzten Mal, hier stehen nationale und internationale Stars auf der Bühne: Udo Lindenberg, Madonna, David Bowie. Im November dieses Jahres gastieren Gorillaz in der Max-Schmeling-Halle und stellen sie mit ihrem monumentalen Tour-Equipment vor organisatorische Herausforderungen. Zwar ist sie eine der größten Berliner Veranstaltungshallen, aber für Mega-Events ist die "grüne Brücke" zwischen Prenzlauer Berg und Wedding nicht ausgerichtet. Doch immerhin: Zwischen 8.500 bis 12.000 Menschen passen je nach Veranstaltung unter ihr bepflanztes Dach. Darauf leben seit 2016 übrigens auch Bienenvölker.

Schmeling dürfte stolz gewesen sein

Die Mehrzweckhalle im Jahnsportpark ist nicht nur Konzertraum: Sie beheimatet den Volleyball-Bundesligisten BR Volleys, die Füchse Berlin, hier werden Wettkämpfe, Welt- und Europameisterschaften ausgetragen.

Dabei war sie ursprünglich bescheidener geplant, nämlich nur als einfach Boxhalle; sozusagen ein Extra, damit Berlin den Zuschlag für die Olympischen Sommerspiele 2000 kriegt. Das hat nicht geklappt. Die Olympiade ging ins australische Sydney. Gelohnt hat sich die Investition für Berlin aber allemal.

Ob Max Adolph Otto Siegfried Schmeling das geahnt hat, als er die Halle einweihte? 91 Jahre ist der zweifache Weltmeister im Schwergewicht damals, einer der populärsten deutschen Sportler und noch immer fit wie ein Boxhandschuh. Als Schmeling fast 100-jährig 2005 in Niedersachsen stirbt, kann er auf eine Ausnahmekarriere zurückblicken. Auch auf die nach ihm benannte Mehrzweckhalle, dürfte er wohl ein wenig stolz gewesen sein.

Übersichtskarten

Montage: Karte von Berlin Brandenburg vor einem Foto des Weihnachtsmarkt auf dem Altmarkt in Cottbus (Quelle: dpa/Frank Molter, Grafik: rbb)
dpa/Frank Molter, Grafik: rbb

- Hier finden Sie die Weihnachtsmärkte in Berlin und Brandenburg

Gebrannte Mandeln, Glühwein und Dean Martin aus dem Lautsprecher: In Berlin haben am Montag die meisten der über 80 Weihnachtsmärkte geöffnet, in Brandenburg gibt es unzählige große und kleine Märkte im Advent. Unsere Übersicht mit einer Auswahl.