Julia Fischers Erklärvideo (Quelle: rbb)
rbb
Video: rbb spezial | 25.03.2020 | Bild: rbb

Video | Dr. Julia Fischer erklärt - Warum Seife gegen das Coronavirus hilft

Infektion, Mundschutz, Quarantäne. Täglich erklärt rbb-Redakteurin und Ärztin Julia Fischer das Coronavirus – im rbb spezial im Fernsehen, aber auch online und auf den Social-Media-Kanälen des rbb.

Anmerkung: Die Erklärvideos entsprechen dem Wissensstand des Ausstrahlungsdatums. Da zu dem neuartigen Coronavirus noch nicht viel bekannt ist, sind viele Erkenntnisse medizinisch und wissenschaftlich noch nicht ausreichend gesichert und durch Studien belegt.

Das Coronavirus besteht aus Erbinformationen in Form von mRNA, einem Mantel aus Proteinen und einer Hülle (taucht nacheinander graphisch auf), die aus Lipiden - sprich: Fetten. Von außen sieht es also aus wie eine winzige Fettkugel. Und wer ist DER Feind von Fetten? Seife! Seifenmoleküle bestehen aus einem hydrophilen, sprich wasserliebendem Kopf und einem lipophilen, also fettliebenden Schwanz. Während sich der Schwanz an die Fetthülle des Virus heftet, bleibt das Köpfchen mit den Wassermolekülen verbunden. So wird die Hülle des Virus auseinandergerissen, es kann sich nicht mehr vermehren und wird unschädlich. Selbst, wenn das Virus nicht komplett zerstört wird - die Seifenmoleküle krallen sich am Virus fest. Wenn wir die Seife dann gründlich abspülen, wird es - oder werden seine Überreste - gnadenlos von unserer Haut und in den Abguss gerissen. Damit die Seife ihren kleinen Zauber vollbringen kann, müssen wir ihr aber ausreichend Zeit und viel Wasser geben! Deswegen: die Hände mindestens 20 Sekunden lang waschen, gründlich abspülen und hinterher gut mit einem Handtuch abtrocknen. Das entfernt zusätzlich die Keime, die vielleicht noch an der Haut kleben oder im Wasser sitzen - und Trockenheit mögen Krankheitserreger gar nicht.
Wenn Sie alle Punkte beachten, lassen sich die Keime an den Händen so auf ein Tausendstel und weniger senken.

kurz erklärt

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Mehr Videos