Gasthaus Erdinger am Gendarmenmarkt, Quelle: rbb|24
rbb|24
Video: rbb|24 |26.06.2020 | Maike Gomm & Stefan Oberwalleney | Bild: rbb|24

Video | Gastronomie in Berlin - "Noch ein Lockdown würde uns das Genick brechen"

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

4 Kommentare

  1. 4.

    Zu Ihrem Kommentar wollte ich antworten, dass ich gar nicht sicher bin, ob das Restaurantpersonal sich überhaupt an die Maskenpflicht halten muss(te)?
    Im Supermarkt haben sie bei uns nach einer Weile nachgerüstet und auch den Angestellten Masken verpasst, aber da mussten wir Kunden schon seit Wochen welche haben, es war wahrscheinlich freiwillig.
    In der Gastronomie gilt vllt. auch eine Ausnahme?

  2. 3.

    Dann bricht es eben das Genick. Seit der Restaurantöffnung bin 4mal essen gegangen und ca 10 mal Kaffee trinken. Nur in einem Restaurant hat sich das Personal an die Regeln gehalten. Jetzt weiß ich warum ich das Lokal schon früher mochte. Die Gastronomem schreien nach Hilfe, haben viel bekommen und ignorieren alles. Ich werde die nicht weiter durch Besuche unterstützen und mein Geld woanders ausgeben. Dann bleiben eben nur die gut geführten übrig. Selbst Schuld.

  3. 2.

    Die Maskenverweigerer oder Nasen-offen-lasser sind ebenfalls verantwortlich wenn es schlimmer wird.

  4. 1.

    Und unter anderem genau deswegen ist das Ignorieren von Vorsichtsmaßnahmen so dermaßen rücksichtslos. Hauptsache die unsozialen Egoisten können Partys feiern.

Mehr Videos