Dr. Julia Fischer (Ärztin und rbb-Moderatorin) (Bild: rbb)
rbb
Video: rbb|24 | 16.04.2020 | Material: rbb spezial | Bild: rbb

Video | Dr. Julia Fischer erklärt - Warum die Reproduktionsrate ein wichtiger Faktor ist

Anmerkung: Die Erklärvideos entsprechen dem Wissensstand des Ausstrahlungsdatums. Da zu dem neuartigen Coronavirus noch nicht viel bekannt ist, sind viele Erkenntnisse medizinisch und wissenschaftlich noch nicht ausreichend gesichert und durch Studien belegt.

Das Coronavirus hat eine Mission: Sich so schnell wie möglich ausbreiten. Wenn es einen Menschen infiziert hat, muss es deswegen schon auf mindestens einen weiteren überspringen, bevor das Immunsystem des Infizierten es angreifen und eliminieren kann. Wie häufig es das schafft, gibt die Basisreproduktionszahl R0 an, umgangssprachlich auch Ansteckungsrate genannt.

Beim Coronavirus liegt dieser Wert laut Robert-Koch-Institut bei zwei bis 3,3. Eine infizierte Person steckt also zwei bis drei weitere an, diese ebenfalls zwei bis drei weitere, und so weiter. Das gilt, wenn die Bevölkerung keine Immunität aufweist - so wie aktuell beim Coronavirus - und solange keine Maßnahmen zur Eindämmung ergriffen werden. Sobald wir das tun, zum Beispiel über die aktuelle Kontaktsperre, verändert sich der Wert. Dann spricht man von der effektiven Reproduktionszahl. Ist sie größer eins bedeutet das, der Erreger kann sich immer stärker ausbreiten. Bei einem Wert von genau eins bleibt die Zahl der Infizierten konstant. Bei R0 kleiner eins geht die Ausbreitung zurück, sprich: die Fallzahlen sinken. Als Voraussetzung für eine Lockerung der Maßnahmen nannte das Robert-Koch-Institut deshalb einen Wert unter eins. Für diese Entscheidung ebenfalls wichtig sind der Anteil immuner Menschen in der Bevölkerung sowie die Kapazitäten des Gesundheitssystems.

In Deutschland bewegt sich R0 aktuell leicht über eins. Ob und wann eine Lockerung der Maßnahmen möglich wird hängt stark von seiner weiteren Entwicklung ab. Es bleibt also weiterhin spannend.

kurz erklärt

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Der Beitrag ist bereits zum Zeitpunkt der Veröffentlichung völlig überholt. Aktueller Faktor R = 0,7.

  2. 2.

    Sehr geehrte Frau Dr. Fischer,

    die Basisreproduktionszahl R0 ist meiner Ansicht nach konstant. Daher bezieht sich die Aussage, dass die Reproduktionszahl kleiner als 1 werden muss, nicht auf R0, sondern auf die effektive Reproduktionszahl Reff. Dies ist im Video durchweg falsch dargestellt.

  3. 1.

    Ob das die "Alternativlosen" von der AfD begreifen darf bezweifelt werden.
    Wuhan hatte einen Reproduktionswert von 0,3......da sind wir noch lange nicht.
    Mit den jetzigen leichten Lockerungen wird alles bisher erreichte riskiert, die Politiker wissen das und man kann nur hoffen das es gut geht.

Mehr Videos