Dr. Julia Fischer erklärt wie der Corona-Impfstoff wirkt.
rbb
Video: rbb| 24 | 14.11.2020 | rbb Spezial | Bild: rbb

Video | Dr. Julia Fischer erklärt - So wirkt der Impfstoff gegen das Coronavirus

Die Zellen unseres Körpers stellen nonstop Proteine her. Daraus bauen sie neue Zellen, Hormone, Enzyme usw. Die Bauanleitungen für sämtliche Proteine sind im Zellkern gespeichert: in der DNA.

Diese Bauanleitung kopiert eine sogenannte mRNA von der DNA. mRNA steht für messenger RNA, also Boten-RNA, weil sie die benötigte Bauanleitung wie ein Bote aus dem Zellkern zu den Proteinfabriken in unseren Zellen bringt, den Ribosomen. Diese lesen die Bauanleitung ab und produzieren Proteine.

Den Imstoff produziert der Körper selbst

Diesen Ablauf macht sich der sogenannte mRNA-Impfstoff zu Nutze: Er schickt die Bauanleitung für ein virales Protein zu den Proteinfabriken, sodass sie ein Schlüssel-Protein des Coronavirus aufbauen, das dann ins Blut gelangt. Unser Körper erkennt es als fremd und aktiviert das Immunsystem, das das fremde Protein daraufhin vernichtet. Sollte es später in Gestalt des echten Coronavirus in den Körper gelangen, weiß er noch, was zu tun ist: Er fährt die Immunreaktion erneut hoch und macht den Erreger kalt.

Der Vorteil dieser Methode: Den kompliziertesten Schritt einer Impfstoff-Produktion, nämlich die Herstellung unschädlicher Virusbestandteile im Labor, überlässt die Wissenschaft dem menschlichen Körper. Das spart hohe Kosten und viel Zeit.

Studienergebnisse in wenigen Wochen erwartet

Bisher liefen die klinischen Studien zum mRNA-Impfstoff ohne relevante Nebenwirkungen. Manchmal wird die Sorge geäußert, der mRNA-Impfstoff könne unsere Gene, die DNA, verändern. Weil er aber nicht in den Zellkern gelangt, ist das nicht zu erwarten. Für eine sichere Bewertung von Wirksamkeit und Sicherheit muss jetzt das Ende der Studien abgewartet werden. Die Firma Biontech rechnet in wenigen Wochen damit.

 

Nächster Artikel

Mehr Videos