Zwei Polizisten stehen vor dem Bundestag, an dem ein gelbes Transparent hängt.
Video | rbb24 | 03.07.2020 | Material: TNN | Bild: TNN

Video | Protest gegen Kohleausstiegsgesetz - Greenpeace-Aktivisten seilen sich vom Bundestag ab

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

5 Kommentare

  1. 5.

    Ist doch heute völlig normal, wenn Kriminelle solche Sachen durchziehen. Hindert sie doch keiner ernsthaft dran.

  2. 4.

    Vorheriges Anmelden, Schlangestehen, Personen- und Taschenkontrollen nur um sich den Reichstag ansehen zu können, während "Aktivisten", anscheinend ungehindert, des Gebäude kapern, um ihre Botschaften zu verkünden.
    Werden da die restriktiven Kontrollen nicht ad absurdum geführt? Wird da nicht mehr Schaden unserer Demokratie angerichtet, als der Ausstieg aus der Kohleverstromung?
    Wie das wiederholte Beschmieren des Großen Sterns, die kriminelle Besetzung der CDU-Zentrale wird das wohl auch straffe für diese "Aktivisten" bleiben. Deutschland und Demokratie im Würgegriff einer selbstherrlichen auserpalamentarischen Gruppierungen.

  3. 2.

    Komisch, zu z. B. Lübcke, Halle, Hanau . . . habe ich Begriffe wie "Schande" hier von Ihnen nicht gelesen. Aber so setzt halt jeder seine Prioritäten.

  4. 1.

    Es ist eine Schande, was in diesem Staat möglich ist. Lasst gefälligst das Parlament und damit die Demokratie in Ruhe ! Ihr, Leute von Greenpeace, seid ein Lobbyverein, wie viele andere auch.

Mehr Videos