23.03.2020, Berlin: Die Messehalle 26c der Messe Berlin unter dem Funkturm. (Quelle: dpa/Michael Kappeler)
Audio: rbb | 31.03.2020 | Miriam Keuter | Bild: dpa/Michael Kappeler

Notklinik in der Messe Berlin - 500 Betten für Corona-Patienten in der Halle 26 geplant

Eine Halle für die Behandlung leichter erkrankter Corona-Patienten soll die Berliner Kliniken entlasten. Auf dem Messegelände beginnen jetzt die Arbeiten. Der genaue Starttermin steht noch nicht, denn auch die Bauarbeiter müssen geschützt werden.

Was Sie jetzt wissen müssen

In Halle 26 auf dem Berliner Messegelände hat am Montag der Ausbau für das dort geplante Corona-Behandlungszentrum begonnen. Das teilte Projektkoordinator Albrecht Broemme im rbb-Fernsehen mit. Wie am Montag bekannt wurde, soll diese provisorische Klinik in dieser Halle rund 500 Betten umfassen.

Insgesamt sollen in Berlin aber bis zu 1.000 Betten für leichtere Erkrankungsfälle eingerichtet werden - so hat es Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) angekündigt. In ersten Berichten hieß es, diese sollten alle in der Messe stehen. "Politisch und öffentlich versprochen sind 1.000 weitere Corona-Betten als Notreserve", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Thomas Isenberg. "Egal ob an einem oder zwei neuen Standorten. Wer insgesamt weniger neu aufbaut, riskiert die Gesundheit der Berlinerinnen und Berliner, das darf nicht passieren“, so Isenberg.

Erste medizinische Geräte und Betten für das Behandlungszentrum im Messegelände würden noch in dieser Woche erwartet, sagte Broemme am Montag im rbb. "Die entsprechende Bestellung des Landes Berlin wird zunächst in der Julius-Leber-Kaserne eingelagert, weil sie dort sicher aufgehoben ist."

Offizieller Startschuss für die Arbeiten soll am Mittwoch sein: Dann plant die Gesundheitssenatorin am Mittag eine Ortsbegehung mit Projektleiter Broemme.

Eröffnung "im April, Mai"

Der genaue Eröffnungstermin steht noch nicht. Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) hatte am Sonntagabend im rbb-Fernsehen angekündigt, dass das Notfallkrankenhaus auf dem Messegelände in wenigen Wochen eröffnet werden könne. "Ich denke, im April, Mai können wir dort starten." Zwar seien die 38 Notfallkrankenhäuser in Berlin sehr aufeinander abgestimmt und miteinander vernetzt, doch könnten mit dem Notfallkrankenhaus zusätzliche Kapazitäten geschaffen werden, betonte sie.

Es gelte, Sicherheitsauflagen einzuhalten und die beteiligten Bauarbeiter vor Corona-Ansteckungen zu schützen, betonte Broemme: "Wir müssen Verfahren schnell entwickeln und umsetzen, damit wir uns nicht selbst das Bein stellen."

Broemme freut sich über zahlreiche Bewerbungen

Insgesamt werden zwischen 600 und 800 medizinische Fachkräfte benötigt. Es sei erfreulich, wie viele Menschen sich dafür schon gemeldet hätten, sagte Broemme. "Vom Bäcker, der uns Brezeln anbietet, bis zu Menschen, die sagen, ich habe jetzt Zeit oder ich habe Erfahrung auf diesem Gebiet. Da zeigt sich Berlin von seiner besten Seite", so der Projektkoordinator. Bei ihm selbst hätten sich 120 Menschen beworben. Am Montag trete ein Team zusammen, das die Bewerbungen auswerte.

Broemme rechnet damit, dass es in Berlin zwar weiter steigende Infektionszahlen geben wird. Er gehe aber nicht davon aus, dass es in der Hauptstadt zu Klinikschließungen wie jetzt in Wolfsburg kommen werde: "Da wird Berlin wir deutlich besser vorbereitet sein", so Broemme. Das Klinikum Wolfsburg nimmt wegen mehrerer Corona-Fälle keine neuen Patienten mehr auf. Nach Angaben der Stadt wurden mehrere Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet. Nur der Kreißsaal und die Notaufnahme der Kinderklinik bleiben vorerst geöffnet. Alle anderen neuen Patienten sollen auf umliegende Krankenhäuser verteilt werden.

Sendung: Abendschau, 30.03.2020, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

23 Kommentare

  1. 23.

    Herr Broemme war lange mein Chef und hat oft gesagt: "Wer etwas verhindern will sucht Gründe, wer etwas ermöglichen will sucht Lösungen", hier sind wieder lauter "Gründe-Sucher" am Werk in den Kommentaren.

  2. 21.

    Genau, und einige von diesen Ärzten aus dem ÖD haben vor uns Behördenmitarbeitern in diversen Meetings die Behauptung aufgestellt, das Kontakte von Kontakten keine Betroffenheit, sprich Infektionsrisiko darstellen. Sie negieren mit dieser Aussage die nachgewiesenen Infektionsketten.

    Damit reden sie zwar der Geschäftsführung nach dem Mund, die damit begründen kann warum wir alle ins Büro kommen müssen, aber medizinisch gesehen ist es faktisch falsch.

  3. 20.

    Aus 1000 Betten werden nun 500. Wer hat sich denn da verrechnet?
    Eigentlich sollten doch die schlauen Leute im Senat wissen, wie groß die Messehalle ist und wieveil Fläche ein Krankenbett Behandlungsplatz benötigt. Ansonsten mal im Internet nachschauen oder Leute fragen, die sich damit auskennen.

    Aber einfachste Rechenkünste sind bei unserer Führung scheinbar eh nicht vorhanden. Sieht man ja tagtäglich bei öffentlichen Bauvorhaben und deren Kostensteigerungen.

    Hätte der Senat nicht in den letzten Jahren massiv Kapazitäten in den Krankenhäusern eingespart gäbe es dieses Problem nicht in dem Umfang.

  4. 19.

    Mai ist vom Zeitfenster schon zu spät.
    Warum sollte es in Berlin nicht zu Klinikschließungen kommen? Sind die in Wolfsburg dümmer? Haben die dort andere Viren? Schließen die zum Spaß?
    Was sind eigentlich leichte Erkrankungsfälle? Wer soll dort behandelt werden?
    Gibt es dort Beatmungsplätze? Gibt es die medizinischen Geräte? Gibt es das Personal?
    Purer Aktionimus der politisch Verantwortlichen ohne jeglichen Nutzen.

  5. 18.

    Das hat nichts mit Diffamierung oder Häme zu tun aber wie schnell ist die Bettenburg von 1000 auf 500 geschrumpft. Dabei kann selbst diese Anzahl nicht durch medizinische Fachkräfte betreut werden. Was nutzt ein Feldlazarett ohne qualifiziertes Personal?

  6. 17.

    Danke, dem kann ich mich nur anschließen. Näht Schutzmasken und geht für alte Nachbarn einkaufen. Dann habt ihr was sinnvolles zu tun.

  7. 16.

    Wo sollen die Ärzte herkommen? Es gibt zum Beispiel im Öffentlichen Dienst zahlreiche Ärzte, die nach Erreichen des gesetzlichen Rentenalters nicht mehr weiterarbeiten dürfen; nur bei Bedarf auf Honorarbasis. Da gibt es viele sehr engagierte Ärzte, die noch sehr fit sind und gerne weiterarbeiten würden. Aber so ist es nun mal im Öffentlichen Dienst. Dabei sind teilweise Notfallärzte, die kurz vorm Rentenalter in den Öffentlichen Dienst gewechselt sind, um doch mal eine geregelte Arbeitszeit zu haben. Also durchaus sehr fähige Ärzte, denen ich hiermit meinen Dank für ihren Einsatz ausdrücken möchte.
    Das nur mal am Rande, weil das vielleicht nicht jeder weiß...

    Würde eigentlich auch gesagt, in welchem Jahr das Behelfskrankenjhazs fertig werden soll? Ich lese immer nur was von April bis Mai....

  8. 15.

    Gut Ding will Weile haben und das gilt auch für ein Krankenhaus, dessen Kapazitäten nicht jetzt sofort benötigt werden, sondern in einigen Wochen, wenn die Zahl der Behandlungsbedürftigen weiter angestiegen ist. Zum Teil melden sich Menschen aus dem Ruhestand, die bereit sind, für ein paar Monate in dieser Situation solidarisch zu helfen - finde ich super! Und an die Zyniker hier im Forum: Auch einige der 2015/16 nach Berlin geflüchteten Menschen werden mittlerweile ihre Pflegeausbildung abgeschlossen oder ein Medizinstudium begonnen haben. Was jetzt zählt sind Solidarität und Anpack-Mentalität, statt ewiges Nörgeln und Spalten. Bleibt gesund!

  9. 14.

    "... und freut sich über viele Bewerbungen von Medizinern" - wo sollen die den herkommen?
    Wurde nich noch darüber geklagt, dass es in Krankenhäusern, in Altenheimen, in der medizinischen Versorgung im Allgemeinen, das Personal fehlt? Klingt wie das laute Pfeifen im dunklen Wald.
    Oder greift man jetzt auf all die "Fachkräfte" zurück, die 2015 kamen, wie der damalige Innenminister de Maizière euphorisch verkündete?
    @Matze P. - die bauen kein Krankenhaus, sondern eine Messehalle wird dazu umgebaut. Durchaus ein Projekt für Messe- und Trockenbauer.

  10. 13.

    Schade, dass viele Menschen die Kommtar-Funktion nur für Häme und Verunglimpfung verwenden, das ist in diesen Tagen wirklich unangebracht. Wer mit den aktuellen Zuständen unzufrieden ist, der packe lieber selbst mit an, als die Bemühungen von Anderen in den Schmutz zu ziehen!

  11. 12.

    Nun, wie ich Berlin kenne, wird dieses Corona-Krankenhaus im September fertig. Äh, im Jahr 2021. Und wird Millionen kosten - dit iss Berlin.
    " ... und freut sich über viele Bewerbungen von Medizinern" - wo kommen die wohl her, die vielen Bewerber und Mediziner? Was für ein Irrsinn, denn man uns Bürgern verkaufen will. Hieß es nicht noch gestern es existieren ein Pflegenotstand?

  12. 11.

    Nun, wie ich Berlin kenne, wird dieses Corona-Krankenhaus im September fertig. Äh, im Jahr 2021. Und wird Millionen kosten - dit iss Berlin.
    " ... und freut sich über viele Bewerbungen von Medizinern" - wo kommen die wohl her, die vielen Bewerber und Mediziner? Was für ein Irrsinn, denn man uns Bürgern verkaufen will. Hieß es nicht noch gestern es existieren ein Pflegenotstand?

  13. 10.

    Nun, wie ich Berlin kenne, wird dieses Corona-Krankenhaus im September fertig. Äh, im Jahr 2021. Und wird Millionen kosten - dit iss Berlin.
    " ... und freut sich über viele Bewerbungen von Medizinern" - wo kommen die wohl her, die vielen Bewerber und Mediziner? Was für ein Irrsinn, denn man uns Bürgern verkaufen will. Hieß es nicht noch gestern es existieren ein Pflegenotstand?

  14. 9.

    Ich gebe Ihnen mit dem was Sie schreiben vollkommen recht. Egal wie es gemacht wird, es gibt immer welche die meckern müssen oder andere sinnfreie Vorschläge haben.
    Hoffentlich klappt alles mit dem Bau des Krankenhauses und es können bald Patienten dort medizinisch versorgt werden.

  15. 8.

    Warum dauert alles in Berlin nur so lange?
    Man könnte sich doch am Bau eines Feldlazarett orientieren.

  16. 7.

    März bis Mai....klingt echt lang und da kann man sich super drüber aufregen und mit Dreck werfen.
    Allein wieviel März ist denn am 30.03.2020 noch übrig?
    Und wenn das Ganze am 1./2. Mai aufmacht, wieviele Monate wurde dennn dann dran gebaut?

    Bitte mal ganz ruhig bleiben und nicht überall versuchen was zum aufregen zu suchen, dit schläg nur aufs Herz und ggf. muss man dann ins Krankenhaus, was oh Gott noch nicht fertig ist ;-)

  17. 6.

    "... und freut sich über viele Bewerbungen von Medizinern" - wo sollen die den herkommen?
    Wurde nich noch darüber geklagt, dass es in Krankenhäusern, in Altenheimen, in der medizinischen Versorgung im Allgemeinen, das Personal fehlt? Klingt wie das laute Pfeifen im dunklen Wald.
    Oder greift man jetzt auf all die "Fachkräfte" zurück, die 2015 kamen, wie der damalige Innenminister de Maizière euphorisch verkündete?
    @Matze P. - die bauen kein Krankenhaus, sondern eine Messehalle wird dazu umgebaut. Durchaus ein Projekt für Messe- und Trockenbauer.

  18. 5.

    "... und freut sich über viele Bewerbungen von Medizinern" - wo sollen die den herkommen?
    Wurde nich noch darüber geklagt, dass es in Krankenhäusern, in Altenheimen, in der medizinischen Versorgung im Allgemeinen, das Personal fehlt? Klingt wie das laute Pfeifen im dunklen Wald.
    Oder greift man jetzt auf all die "Fachkräfte" zurück, die 2015 kamen, wie der damalige Innenminister de Maizière euphorisch verkündete?
    @Matze P. - die bauen kein Krankenhaus, sondern eine Messehalle wird dazu umgebaut. Durchaus ein Projekt für Messe- und Trockenbauer.

  19. 4.

    Jürgen, die Krankenhaussituation in Deutschland ist relativ entspannt. Wir haben drei mal mehr ICU Betten als Italien und fünf mal mehr ICU Betten als Großbrittannien (pro Kopf natürlich). Die Chinesen waren gezwungen Krankenhäuser in wenigen Tagen aus dem Boden zu stampfen, weil sie damit später angefangen haben als wir.

Das könnte Sie auch interessieren