Archivbild: Blick auf das Rathaus am Marktplatz von Jüterbog am 05.08.2019. (Quelle: dpa/Monika Skolimowska)
Audio: Antenne Brandenburg | 26.03.2020 | O-Ton Landrat Heinrich-Jaschinski | Bild: dpa/Monika Skolimowska

Jessen im Landkreis Wittenberg - Sachsen-Anhaltischer Ort kurz vor Jüterbog in Quarantäne

Was Sie jetzt wissen müssen

In Sachsen-Anhalt haben die Behörden Teile der Stadt Jessen wegen des Coronavirus abgeriegelt. Die Stadt liegt nur rund 25 Kilometer südlich vom brandenburgischen Jüterbog im Landkreis Teltow-Fläming entfernt.

Der angrenzende Elbe-Elster-Kreis ist bereit, die Behörden in Sachsen-Anhalt bei der Bewältigung der Corona-Krise in der Stadt Jessen zu unterstützen. Es habe aber bislang noch keine Hilfsanforderungen gegeben, sagte der Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (CDU). Auf das Funktionieren der systemrelevanten Bereiche im Elbe-Elster-Kreis habe die Abriegelung keine Auswirkungen. Mitarbeiter hätten mit einem Passierschein die Kontrollen passieren können. 

8.000 Bewohner sind betroffen

Wie der sachsen-anhaltische Landkreis Wittenberg am späten Mittwochabend bekannt gab, darf niemand mehr die Ortsteile Jessen und Schweinitz verlassen. Betroffen sind rund 8.000 Einwohner. Grund ist ein erheblicher Anstieg der Corona-Fälle. Allein in einem Pflegeheim haben sich demnach in kurzer Zeit mindestens elf Bewohner und fünf Mitarbeiter infiziert. 

In den beiden Stadtteilen in Jessen gebe es insgesamt 41 Corona-Infizierte. Eine Feierrunde in einem Autohaus sei der Auslöser der Häufung. Seit diesem Donnerstagmorgen, 7.00 Uhr, kontrollieren Feuerwehrleute und Polizisten die Zufahrtsstraßen, wie der Sprecher des Landkreises Wittenberg bestätigte. Die Quarantäne ist bis zum 10. April angekündigt.

Sendung: Inforadio, 26.03.2020, 8:20 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    bitte lernt und bewahrt die deutsche Sprache !
    Wenn das Sachsen unbedingt genannte werden muß, bitteschön . Aber Ihr sprecht von einem sachsen-anhaltiner Ort / Landkreis usw. . In Sachen Anhalt leben die Anhaltiner und die Pflegen ihre anhaltiner Gewohnheiten.... MfG

Das könnte Sie auch interessieren