Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam. (Quelle: imago images/Joko)
Bild: imago images/Joko

Covid-19 - Drei weitere Todesfälle im Ernst-von-Bergmann-Klinikum

Was Sie jetzt wissen müssen

Im Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann sind drei weitere Patienten an der durch das Coronavirus verursachten Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Das teilte die Stadt am Sonntag mit. 

13 Patienten auf der Intensivstation

Die drei Männer im Alter zwischen 71 und 92 Jahren kamen aus dem Potsdamer Umland und aus der Stadt Potsdam selbst.

Damit starben im Klinikum den Angaben zufolge bislang 13 Menschen an dem neuartigen Virus. Am Samstag hatte die Stadt vier Todesfälle binnen 24 Stunden aus Potsdamer Kliniken mitgeteilt: Drei Männer starben im Klinikum Ernst von Bergmann, ein Todesfall wurde aus dem St. Josefs Krankenhaus gemeldet.

Derzeit seien im Bergmann-Klinikum 89 Menschen mit Coronavirus-Infektionen in stationärer Behandlung. Davon befinden sich 13 Patienten auf der Intensivstation, von denen elf künstlich beatmet werden. Im Alexianer St. Josefs Krankenhaus Potsdam werden aktuell 21 Menschen mit einer Infektion stationär behandelt, davon ein Patient auf der Intensivstation, der auch beatmet wird.

Sendung: Antenne Brandenburg, 05.04.2020, 20 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren