Schülerinnen in Moskau auf dem Weg zum Abschlussball. (Quelle: dpa/Russion Look)
Audio: Inforadio | 15.05.2020 | Jule Käppel | Bild: dpa/Russian Look

Stornieren oder verschieben - Abitur ohne Feier

Die Prüfungen sind bestanden, ein neuer Lebensabschnitt beginnt: Abiturienten feiern das oft opulent, organisiert von Event-Agenturen. Doch in diesem Jahr verdirbt die Corona-Pandemie den Beteiligten die Feierlaune. Von Jule Käppel

Für die Abiturienten in Berlin und Brandenburg gibt es nach den Abschlussprüfungen keine große Party. Die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie machen ein gemeinsames Feiern unmöglich. Auch das Rosa-Luxemburg-Gymnasium in Berlin-Pankow musste umplanen.

Die 17-jährige Felicitas hatte sich einen gemeinsamen Abschluss mit ihrem Jahrgang gewünscht, aber ihre Schulzeit endet anders als gedacht. "Bei uns ist es leider so, dass der Abi-Ball jetzt schon komplett gestrichen werden musste. Auch die Rückabwicklung hat stattgefunden und man kann sich gar keine Hoffnung mehr machen", erzählt die Schülerin kurz nach ihren schriftlichen Prüfungen.

Stornieren oder verschieben?

Abi-Bälle sind ein Geschäft, mit dem Event-Agenturen Geld verdienen. Bei einem branchenüblichen Preis von 60 Euro pro Karte kann ein Abi-Ball über 40.000 Euro kosten - inklusive Saal, DJ, Catering und Security.

Cem Yigit hat sich mit seiner Agentur Hauptstädter Event- und Medien-GmbH vor zehn Jahren auf Abi-Bälle in Berlin spezialisiert. Der 33-Jährige würde jetzt mit den Abi-Komitees das Zeremoniell des Abends besprechen: Wie laufen die Abiturienten ein? Gibt es Reden? Wer macht den Eröffnungstanz? Stattdessen hat er andere Themen mit seinen Kunden: Die Schüler können die Abi-Bälle stornieren oder auf unbestimmte Zeit verschieben. "Wir schauen uns an, wie die Entwicklung nach den Sommerferien ist, damit wir noch einen zeitlichen Puffer haben und dann werden wir kurzfristig die Abi-Bälle durchführen", so Yigit.

Landesschülerverband fordert Entscheidung zu Storno-Gebühren

Nur eine Schule hat bei ihm storniert, die übrigen 27 Abi-Bälle sollen stattfinden - wann, ist völlig offen. Als Dienstleister hat der Abi-Ball-Planer keine laufenden Ausgaben. Anders ist die Lage bei den Locations, die für ihre leeren Räume weiter Miete zahlen müssen. Mit Solidarität versucht die Branche durch die Krise zu kommen. Der Agentur-Inhaber erzählt: "Wir kommunizieren ohne Briefe und Vertragsklauseln. Das läuft alles über WhatsApp und mit der Haltung ‚Hey Leute, lasst uns alle überleben!‘ Alle versuchen an einem Strang zu ziehen." Aus diesem Grund kann Cem Yigit die Stornierungskosten gering halten.

Um die Verträge mit den Agenturen einheitlich abwickeln zu können, fordert der Landesschülerverband Berlin eine politische Entscheidung. Ihr Sprecher, Miguel Góngora, hat Bildungssenatorin Scheeres Anfang der Woche kontaktiert: "Die Aufforderung an sie ist, sich zu positionieren, ob Abiturbälle im Jahr 2020 überhaupt durchführbar sind und inwiefern Abiplaner-Agenturen Storno-Gebühren ansetzen können, wenn diese Abitur-Bälle abgesagt werden müssen."

Abiturientin Felicitas blieben hohe Storno-Gebühren erspart und ihr Jahrgang kann hoffentlich zumindest ein wenig zusammen jubeln - auf der vorgesehenen Zeugnisvergabe Ende Juni, unter freiem Himmel auf dem Schulhof.

Sendung: Inforadio, 15.05.2020, 6:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Beitrag von Jule Käppel

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

10 Kommentare

  1. 10.

    Ich empfinde die Reihe der negativen Kommentare unangebracht. Wolle Sie mir sagen, dass Sie sich über einen erreichten Meilenstein - hier sogar den ersten großen - nicht freuen?
    Der Abiball ist ein schönes Abschlussritual, das eine komplette Ära beendet. Für die Absolventen ändert sich plötzlich alles im Leben. Deshalb möchte sie noch einmal gemeinsam alle Emotionen hochleben lassen und sich einen Abend veranstalten, ab den sie gerne zurückdenken. Es fließen Tränen gefolgt von einem Lachen. Stolz sein auf die eigene Leistung gefolgt von dem Gefühl einer ungewissen Zukunft.
    Auch wenn Sie diese Emotionen scheinbar anders erlebt haben, lassen Sie den Absolventen doch ihre Feier bzw. ihre Enttäuschung, dass diese nicht stattfindet. Leben und leben lassen!

    PS: ein Abiballkleid kostet zum Glück noch lange nicht so viel wie ein Führerschein. Um die 200 EUR gab vor sieben Jahren der Großteils meines Jahrgangs für die Abendgaderobe aus - ob Anzug oder Kleid.
    Ich vermute nich, dass es plötzlich über 1.500 EUR sind...

  2. 9.

    Völlig richtig, und Smartphone für Selfie und am Freitag bei FfF feiern. Hinzu kommt,dass die Abi-Prüfungen wegen Corona Abstandsregeln nicht stattfinden sollten, aber der Abi-Ball muss sein. Passt alles gut zusammen.

  3. 8.

    Hey, you made my day! Toller Kommentar zu diesen Russischen Elfen in Toilettenkachel-grüner oder Hähnchenfleisch-farbener Robe *g*
    Als Westdeutsche habe ich hier nie verstanden, wieso man die Einschulung feiern muss wie im Westen die eigene Hochzeit. Wieso man auf Konfirmationen wie auf dem Opernball neben Hr. Lugner auflaufen muss, ist mir schleierhaft, und wieso ein Abiball, wo man eigentlich froh ist, das Schulgebäude schnellstmöglich im Laufschritt zu verlassen, mit zigtausend Euro Kosten stattfinden muss und mit Kleidern, deren Preis den der Fahrschulausbildung übersteigt muss ich auch nicht verstehen.

    Schön wäre, wenn es schon mit Klima-Greta nicht geklappt hat, dass wenigstens Corona die ReichUNDschön-Kinder mal zum Nachdenken brächte und wenn möglichst viele Eventmanager nach Corona pleite sind, auch weddingplaner und anderes unnützes Gedöns!

  4. 7.

    Keine Party? So was aber auch. Dann hätte man sich den ganzen Stress mit dem Abi ja wirklich sparen können.

  5. 4.

    Das Foto zeigt starke junge Frauen, die sich selbstbewusst gegen sexistische Rollenklischees und Verhaltensmuster stemmen.

  6. 3.

    Dieses ganze Theater um den Schulabschluss zeigt vor allem, wie stark wir inzwischen amerikanisiert sind. Oder genauer: Wie stark wir immer noch nachäffen, was uns die amerikanischen Medien zeigen.

    Noch vor wenigen Jahrzehnten (als hier auch noch kaum jemand wusste, was Halloween ist) war eine Abifeier in der Regel eine eher überschaubare Veranstaltung. Heute wird daraus ein Riesentheater gemacht, mit Bedeutung und Erwartung aufgeladen fast wie Weihnachten - mit dem Unterschied, dass die meisten Menschen, die auf einer Abiturfeier zusammenkommen (oder gar zusammen kommen), von da an kaum mehr etwas miteinander zu tun haben werden und sich vermutlich auch nur noch wenige Male in ihrem Leben begegnen.

    Aber natürlich: Das Vorbild aus Amifilm und -fernsehen ist übermächtig, eine ganze Branche verdient prächtig daran, und außerdem haben es viele so dicke, dass sie eine erhebliche Summe in solch eine Abschiedsfeier investieren können. Oder bislang konnten.

  7. 2.

    Ich war lange Jahre Lehrer am Carl-Bechstein- Gymnasium und weiß, wieviel Mühe und Arbeit sich die Abiturienten für die Vorbereitung ihres letzten Schultages und der Abiturfeier machen.
    Beide Events mussten nun ausfallen oder fallen viel kleiner aus.
    Mir tun die Abiturienten sehr leid. Die Abiturfeiern waren immer ein schöner Höhepunkt und die vielen letzten Schultage, die erleben durfte waren auch etwas Besonderes.
    Hoffentlich bleiben sie wenigstens nicht auf den Kosten sitzen. Das Geld haben sie nämlich mühevoll zusammengesammelt oder von Sponsoren eingeworben.
    Liebe Abiturienten behaltet die wahrscheinlich schönste Zeit eures Lebens trotz Corona in guter Erinnerung.

  8. 1.

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Auch ich denke, dass der Senat eine einheitliche Regelung treffen sollte. Da den Abiturienten und Abiturientinnen ohnehin schon die ganze Abiphase sehr schwer gemacht wurde, denke ich, sollte über eine Kompromissregelung nachgedacht werden, mit der zumindest ein kleines Feierritual ermöglicht werden sollte.

Das könnte Sie auch interessieren