Ein Ortseingangsschild steht am 28.07.2018 vor der brandenburgischen Stadt Wittenberge. (Quelle: dpa/Arne Immanuel Bänsch)
Bild: dpa/Arne Immanuel Bänsch

Prignitz - Wittenberge schließt Grundschule und Kita nach Coronafall

In Wittenberge (Landkreis Prignitz) bleiben nach einem Corona-Fall die Elblandgrundschule sowie die AWO-Kindertagesstätte "Haus der kleinen Strolche" bis auf weiteres geschlossen. Das teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Grund seien weitere positive Corona-Tests aus einer betroffenen Familie.

Nachdem am Wochenende bei einem Mann der Corona-Test positiv ausfiel, wurden nun laut Stadtverwaltung auch seine Kinder positiv getestet.

Bereits am Montag war für drei Schulklassen und eine Kitagruppe sowie zwei Erzieherinnen vorsorglich die Quarantäne angeordnet worden. Betroffen waren mehr als 60 Kinder der Grundschule, 15 Kita-Kinder sowie zwei Erzieherinnen. Das Gesundheitsamt des Landkreises Prignitz und die Stadtverwaltung wollen im Tagesverlauf über weitere Schritte informieren.

"Die Ansteckungsgefahr durch Corona droht nicht nur im Urlaub oder außerhalb der Region, sondern ist auch in der Prignitz latent und nicht zu unterschätzen", sagte Landrat Torsten Uhe. Er mahnte die Bürger, weiterhin diszipliniert die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Die Prignitz ist mit insgesamt 33 Fällen bislang der Landkreis mit den wenigsten Infektionen in Brandenburg.

Sendung: Antenne Brandenburg, 18.08.2020, 08:00 Uhr

Hinweis der Redaktion: rbb|24 berichtet nicht über jeden Corona-Fall in Berliner oder Brandenburger Schulen und auch nicht über jede Schul- oder Klassenstufenschließung beziehungsweise alle Quarantäne-Maßnahmen. Die Fälle, über die wir berichten, haben wir redaktionell ausgewählt, weil es hier besonders berichtenswerte Auswirkungen gibt oder sie exemplarisch für die Situation stehen.

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Blabla Sülz, man kann es echt nicht mehr hören, der Virus wird immer wieder auftreten, man muss jetzt damit anfangen zu leben und nicht gleich immer alles schließen, völliger Irrsinn von populistisch angetriebenen Politikern, die nur eine Klientel im Blick haben, die alten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit Absperrbändern sind Bänke vor einem Imbiß in der Hermannstraße in Berlin-Neukölln umwickelt. (Quelle: dpa/Jens Kalaene)
dpa/Jens Kalaene

Bund und Länder - Teil-Lockdown wird bis zum 10. Januar verlängert

Bund und Länder haben am Mittwoch die Verlängerung des Teil-Lockdowns bis zum 10. Januar beschlossen. Man sei "sehr weit entfernt" von Zielwerten, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Berlins Regierender schloss Lockerungen an Weihnachten für die Stadt erneut aus.