Polizei mit einem Großeinsatz am Dong Xuan Center in Lichtenberg (Quelle: rbb/Anke Michel)
Audio: rbb88.8 | 28.09.2020 | O-Ton Polizeisprecherin Anja Knop | Bild: rbb/Anke Michel

Berlin-Lichtenberg - Polizei im Großeinsatz am Dong-Xuan-Center

Die Berliner Polizei war am Montag mit einem Großaufgebot am Dong-Xuan-Center in Lichtenberg im Einsatz. Rund 200 Beamte überprüften in den drei Hallen des Einkaufszentrums die Einhaltung der Corona-Bestimmungen. Laut der Polizeisprecherin Anja Knop stellten die Polizisten 100 Verstöße fest, überwiegend Verstöße gegen die Maskenpflicht und das Abstandsgebot. Zehn Menschen wurden vorübergehend festgenommen, sie hätten versucht, vom Einsatzort zu flüchten, so die Darstellung der Sprecherin.

Mitarbeitende vom Ordnungsamt Lichtenberg, vom Finanzamt Wedding und vom Bezirksamt Pankow hätten die Polizei unterstützt, sagte Knop dem rbb. Die Kollegen hätten Beschäftigte sowie Kunden und Kundinnen überprüft, so Knop zu rbb 88,8. Zunächst hatte die Polizei den genauen Einsatzort nicht bekannt gegeben.

Das Dong-Xuan-Center in der Herzbergstraße gilt mit seinen zahlreichen Läden und Gaststätten als beliebter Treffpunkt. Im Juli 2019 hatte eine Lagerhalle auf dem Gelände gebrannt und einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. 2016 hatte es ebenfalls einen Brand gegeben, der einen Millionenschaden anrichtete.

Sendung: rbb88.8, 28.09.2020, 14:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Oh weia damit nimmt man einem den letzten Spaß in so eine einkaufsmeile zu gehen, Amazon gefällt das.

  2. 1.

    Wie so werden diese Corona Kontrollen nicht auch in anderen Einkaufszentren durch geführt.
    Hochachtungsvoll Stoll Karl-Heinz

Das könnte Sie auch interessieren