Schüler und Schülerinnen nehmen mit Mund-Nasen-Schutz am Lateinunterricht
dpa/Matthias Balk
Audio: Inforadio | 17.11.2020 | Kirsten Buchmann | Bild: dpa/Matthias Balk

Eindämmungsmaßnahmen - Berliner Schulen bekommen über 10 Millionen Masken

Um Schüler und Lehrer besser vor Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen, erhalten Berlins Schulen über zehn Millionen Schutzmasken. Das beschloss der Senat am Dienstag.

Allein 8,3 Millionen Mund-Nasen-Bedeckungen stehen demnach für 250.000 Schüler an weiterführenden Schulen zur Verfügung. Zudem erhält das gesamte Dienstpersonal an Schulen - etwa 50.000 Personen - ein Kontingent von 1,75 Millionen Mund-Nasen-Bedeckungen sowie von 100.000 FFP2-Filtermasken.

Die Auslieferung der Kontingente soll laut Bildungsverwaltung schrittweise bis in die nächste Woche hinein erfolgen. Zudem befinden sich in den Bezirksämtern noch Masken-Restbestände aus früheren Lieferungen der Senatsverwaltung für Gesundheit, die ebenfalls für die Schulen zur Verfügung stehen. Natürlich könnten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte weiter auch auf ihre eigenen Masken zurückgreifen, hieß es.

"Mit der Bereitstellung dieser Masken-Kontingente zeigen wir den Schulen deutlich, dass wir sie in dieser Situation nicht allein lassen", erklärte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). "Es geht um einen verbesserten Infektionsschutz für unsere Schülerinnen und Schüler sowie für das gesamte Dienstpersonal. Die Dienstkräfte vor Ort an in den Schulen leisten derzeit Außerordentliches."

Was Sie jetzt wissen müssen

13 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 13.

    @rbb24-Redaktion: Bitte den Tippfehler verbessern: 5% aller Berliner Schüler (nicht Schulen). Danke! Ich möchte keine falschen Zahlen im Umlauf bringen.

  2. 12.

    Die Idee ist lobenswert aber wieso nicht für alle Klassenstufen.

  3. 11.

    Die Idee ist lobenswert aber wieso nicht für alle Klassenstufen.

  4. 10.

    Ich glaube nicht daran das diese masken überhaupt in den Schulen ankommen und diese an die Schüler auch zur Benutzung zur Verfügung gestellt werden. Das ist doch das gleiche wie mit den Tablets, diese kamen bis heute nicht bei den Kindern an. Alles ein Schöngerede.

  5. 8.

    Frau Scheeres kümmert sich jetzt um das Schulpersonal. Das ist schön,denn das ist eine der Aufgaben dieser Behörde. 50 000 Personen erhalten 100 000 ffp2 Masken. Bei Nutzung von 1 pro Tag - wie lange reicht das? Dies könnte die Staatssekretärin in einer Studie erheben lassen ....oder 3.Klässler fragen.
    Ist das nun immerhin ein Anfang oder war das alles?

  6. 7.

    Ca. 5% aller Berliner Schulen derzeit in Quarantäne und das, obwohl viele Kinder asymptomatisch sind oder bei Infektanzeichen selten getestet werden. Was sich in Wahrheit abspielt, macht mir große Sorge.

    Bitte endlich Luftfilter in jeden Raum und Klassen halbieren. Das ist Aufwand aber mittlerweile gerechtfertigt.

  7. 6.

    Was sind das denn für Masken, die da geliefert werden? Einwegmasken? dann erzeugen sie einen großen Müllberg und werden pro Maske genau einen Tag - bzw. wenn dauerhaft getragen gerade mal ein paar Stunden - reichen. Wir befinden uns nicht mehr in März oder April, wo man ab und zu keine Masken mehr bekommen konnte. Jetzt sind sie an jeder Straßenecke zu erhalten - und JEDE/R hat eine Maske! Was für eine blödsinnige Aktion, die komplett sinnfrei ist. Vielleicht könnte man die Zeit und das geld lieber dazu aufwenden, bei den Schulen digital aufzurüsten und sicher zu stellen, dass sich die Schüler*innen ausreichend oft die Hände waschen können?

  8. 5.

    Das wird aber auch Zeit, dass den Lehrern und Erziehern Mundschutze zur Verfügung gestellt werden. Es gibt doch eine Fürsorgepflicht des Arbeitgebers seine Mitarbeiter zu schützen. Danke Frau Scheeres für diese gute Idee. (Keine Ironie, mit vollem Herzen)

  9. 4.

    Wunderbar.

    Als nächstes brauchen
    + alle Lehrkräfte und Schüler*innen digitale Endgeräte,
    + jede Schule ein leistungsfähiges WLAN,
    + jede Lehrkraft (didaktisch-methodische) Pflichtfortbildungen zum Einsatz digitaler Tools im Unterricht
    + jede Schule fähige IT-Supporter
    + die Schulaufsichten fittes Beratungs- und Coachingpersonal
    + ein Schulgesetz oder eine Verordnung, das jeden Schulleiter verpflichtet, jährlich die Unterrichtsqualität zu controllen
    .....Reicht das fürs erste? Alle weiteren „Aktivitäten“ von Frau Scheeres sind lauwarme Luft.

  10. 3.

    Etwas zu spät! Ich denke Schulen sind keine hot spots! Das soll einer verstehen???

  11. 2.

    Liebes RBB24 Team, m.E. gilt für alle Jahrgänge an den weiterführenden Schulen eine Maskenpflicht und nicht nur ab Klassenstufe 7. Dies bedeutet, dass an grundständigen Gymnasien bereits ab der 5.Klasse Masken zu tragen sind. Hoffentlich hat das unser Senat bei der Verteidigung der Masken auch auf dem Ba Schirm...

  12. 1.

    Warum erst jetzt?

Das könnte Sie auch interessieren