01.11.2020, Brandenburg, Schönefeld: Reisende gehen zum Terminal 1 im Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg «Willy Brandt» (BER). (Quelle: dpa/Pleul)
Video: rbb|24 | 06.11.2020 | Material: Brandenburg Aktuell | Bild: dpa/Pleul

Neue Corona-Regeln - Brandenburg verkürzt Quarantäne für Reiserückkehrer

Ab Montag gelten auch in Brandenburg gelockerte Quarantäneregeln für Einreisende aus Risikogebieten. Die Zeit für die Pflichtquarantäne wird gekürzt - sich "frei testen" lassen kann man allerdings erst nach fünf Tagen.

In Brandenburg gelten von Montag an neue Quarantäneregeln für alle, die aus ausländischen Corona-Risikogebieten einreisen, beziehungsweise zurückkehren. Der Bund hatte dafür eine Musterverordnung vorgelegt, die die Länder nun umsetzen. In Berlin war die neue Infektionsschutzverordnung bereits vergangenen Mittwoch in Kraft getreten.

Test frühestens fünf Tage nach Ankunft

Die allgemeine Quarantänedauer wird demnach auf zehn Tage verkürzt. Bislang gilt für Reiserückkehrer aus Risikogebieten eine Pflichtquarantäne von 14 Tagen.

Die Quarantäne kann mit einem negativen Corona-Test verkürzt werden. Dieser Test darf allerdings erst frühestens am fünften Tag nach der Einreise aus einem Risikogebiet durchgeführt werden. Sollten innerhalb von zehn Tagen nach der Einreise für Covid-19-typische Symptome auftreten, muss ein weiterer Test gemacht werden.

Ausnahmen für Berufspendler und Angehörige

Die Bundesregelung gilt nicht für Menschen, die nur zur Durchreise nach Deutschland kommen. Sie müssen die Bundesrepublik auf dem schnellsten Weg wieder verlassen. Auch wer sich im Rahmen des Grenzverkehrs mit Nachbarstaaten weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten hat, ist nicht von der Quarantänepflicht erfasst.

Länger aufhalten ohne Quarantäne dürfen sich auch Berufspendler sowie Ärzte, Pflegekräfte, unterstützendes medizinisches Personal und 24-Stunden-Betreuungskräfte. Die Ausnahme gilt zudem beim Besuch naher Verwandter sowie des nicht zum gleichen Hausstand gehörenden Ehegatten oder Lebensgefährten - und wenn ein geteiltes Sorgerecht besteht.

Auch für Menschen, die Waren oder Güter auf der Straße, der Schiene, per Schiff oder per Flugzeug transportieren, gelten Ausnahmen - ebenso für hochrangige Mitglieder des diplomatischen und konsularischen Dienstes, von Volksvertretungen und Regierungen.

Digitale Anmeldung statt "Aussteigekarte"

Einreisende müssen sich ab Sonntag vor der Einreise digital unter einreiseanmeldung.de anmelden. Die neue Web-Anwendung ersetzt die bisherigen Aussteigekarten in Papierform. Mit der Einreiseanmeldung sollen die Gesundheitsämter am Zielort der Einreisenden die notwendigen Informationen erhalten - etwa um kontrollieren zu können, ob die nach landesrechtlichen Regelungen bestehende Quarantänepflicht eingehalten wird. Anmelden muss sich jeder, der in den vorangegangenen zehn Tagen in einem Corona-Risikogebiet war.

Kontrollen an der Grenze zu Polen

In der Vorwoche wurden etwa an der deutsch-polnischen Grenze zwischen Frankfurt (Oder) und Slubice gezielt Kontrollen durchgeführt. Die Beamten stellten Fragen zum Aufenthalt, ließen sich hin und wieder Einkaufszettel zeigen und überprüften auch die Einhaltung der Maskenpflicht.

Sendung: Inforadio, 06.11.2020, 17:00 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

14 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 13.

    Wie naiv sind sie denn ?
    Also sie sitzen den ganzen Tag zu Hause,erhalten keinen Besuch,meiden Tankstellen,Supermärkte oder Baumärkte,ganz zu schweigen von Besuchen in Arztpraxen und Altersheimen.
    Ja,wie es scheint,es gibt noch Glückliche Menschen.

  2. 12.

    Doof wenn man den gleichen Nick hat.
    Naja .... und dann bitte noch an jedem 1 Mio Euro ausgeben dann ist auch keiner mehr arm :D

  3. 11.

    Die Sache ist ganz einfach. Jeder hat sich so zu verhalten, als ob jeder Mitmensch Corona hat. Dann kann man sich nicht anstecken und Corona waere in 6 Wochen weltweit Geschichte. Solange Vollspakkos wie in Leipzig ungestraft Regeln brechen duerfen wird alles geschlossen bleiben. Ganz simpel.

  4. 10.

    Nicht nur das sie ignorieren auch Gerichtsurteile:
    https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/06/quarantaene-nicht-generell-einreise-drittstaat-gericht-berlin.html
    https://www.tagesschau.de/inland/analyse-corona-aufhebung-101.html

    Wie hat der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts gesagt...... die Corona Gesetze sind ein Persilschein für die Regierung.

  5. 9.

    Die ständig sich verändernde Regulierung wird immer verworrender,zumal die Sinnhaftigkeit oft nicht nachvollzogen werden kann.
    Kann es sein, dass Verwaltung und Regierung mittlerweile
    total überfordert sind,selbst nicht mehr durchblicken und deshalb nur noch in Aktionismus verfallen?

  6. 8.

    Verbieten, verbieten, verbieten. Ich kann es nicht mehr hören.
    Wir können das Virus nicht mehr aufhalten, wir müssen einfach damit leben. Es gibt nun mal kein Leben ohne Risiken.

    Aber einfach verbieten ist immer einfach, besonders wenn es einen nicht selbst betrifft.

  7. 7.

    Das ist nicht mehr zu verstehen. Glaubt denn die Politik wirklich, dass Menschen ohne gesunden Menschenverstand, die jetzt noch in Risikogebiete reisen die Quarantäne einhalten?
    Diese Reisen müssen verboten werden!! Aber die Fluggesellschaften sind eben wichtiger als die Beherbergungsbetriebe in Deutschland. Wenn ich hier mit dem Auto reise, sitze ich nicht in einem viel zu vollen Flieger. In meiner Ferienwohnung sind wir unter uns und einkaufen müssen wir in Fürstenwalde genauso wie an der Ostsee. Also entweder gleiches Recht für Alle oder Reisen geht generell nicht.

  8. 6.

    Ich stimme zu. Völlig unlogische Regeln teilweise.

    Trage nur Maske, wenn es vorgeschrieben ist und ich die Orte nicht meiden kann, zum Glück gibt es Auto und Onlinehandel.

    MfG

  9. 5.

    Augenwischerei. Die Leute werden nach Ihrer Rückkehr eingesperrt. Einschränkung der Reisefreiheit. Punkt aus.

  10. 4.

    Langsam wird das alles hier undurchsichtig, Regeln, Gesetze,Verordnungen..... kurz darauf Ausnahmen und wenig später Lockerungen...... abends in den Nachrichten ständig steigende Zahlen an Infizierten und auch Toten, die mit oder an Corona verstorben sein sollen.. Dazu Sondersendungen über das Geschehen .... das kann man nicht mehr Sehen und Hören.. Alles für zwei bis drei Wochen abriegeln, dann lässt sich etwas erkennen und nicht ein Loch stopfen und das Nächste aufreißen...

  11. 2.

    Erklären .... na das wäre ja mal was ganz neues.
    Aber vielleicht erklärt man dann auch warum man mit diesem Teil der Verordnung weiterhin gegen Gerichtsurteile verstößt.

  12. 1.

    Verkehrte Welt. Man könnte es verstehen wenn die Einreise aus einem Risikogebiet erfolgen würde, wo das Risiko sich zu infizieren höher liegt als in Berlin, also aus einem risikoreicherem Gebiet. Bei allen unseren NAchbarn liegt die Zahl der Fälle viel niedriger. Wenn man beispielsweise aus Berlin nach Polen fährt, minimiert man eigentlich das Risiko wird aber mit Quarantäne bestraft. Denn in Polen gab in den letzten 7 Tagen im Schnitt ca. 70 Infektionen/100 Tsd Einwohner. In Berlin-Neukölln hingegen 320.
    Eigentlich müsste daher nicht der Einreisende, sondern die restliche Bevölkerung isoliert werden um den Einreisenden zu schützen.
    Kann mir jemand erklären, was sich die Regierenden dabei gedacht haben? Mann erweist dem Schutzgedanken einen Bärendienst, wenn man sinnfreie Regeln jenseits jeglicher Logik einführt. Man verspielt seine eigene Glaubwürdigkeit wenn man obendrauf erwartet, dass diese Regeln befolgt werden.

Das könnte Sie auch interessieren