Wunderkerzen sind im Gegensatz zu Feuerwerk zum Jahreswechsel 2020/2021 erlaubt (Quelle: dpa/Anton Eine).
Bild: dpa/Anton Eine

Feiern in Corona-Zeiten - Zehn Tipps für ein traditionelles Silvester ohne Knall

Feuerwerke müssen in diesem Corona-Jahr ausfallen, Böllern ist vielerorts verboten. Dennoch gibt es viele Möglichkeiten, den Jahreswechsel traditionell zu verbringen. Wir haben zehn Dinge für Sie zusammengestellt, mit denen der Abschied von 2020 leicht fallen sollte.

Symbobild: Vierblättriger Glücksklee mit einem kleinen Schornsteinfeger. (Quelle: dpa/B. Wüstneck)
Bild: dpa/B. Wüstneck

1. Glückbringende Neujahrsgrüße

Töpfe voll Klee, Schweinchen aus Marzipan, Fliegenpilze und Schornsteinfeger: Jedes Jahr vor und nach Silvester kann man all diese Dinge in Blumen- und Geschenkläden kaufen. Doch im Corona-Jahr ist alles anders. Wer nicht als systemrelevant gilt, musste sein Geschäft bereits vor Weihnachten schließen. Zwar dürfen Lebensmittelläden auch Blumen und Süßigkeiten verkaufen, doch das eigene Zuhause soll nur aus triftigem Grund verlassen werden. Blumen gehören vermutlich nicht dazu. Darum heißt es: Ran an Schere und Kleber, Papierblumen und Fliegenpilze ausschneiden, auf Karten kleben und ab die Post!

Symbolbild: Produktfoto eines Wachsgieß Sets. (Quelle: dpa/M. Vennemann)
Bild: dpa/M. Vennemann

2. Kerzenwachs statt Bleigießen

Henker, Kleeblatt oder doch ein Schiff? Das klassische Bleigießen hat alljährlich für Erheiterung am Silvesterabend gesorgt, wenn anhand abstrakter Bleikonstruktionen die Zukunft vorhergesagt werden sollte. Seit 2018 darf das übliche Set bestehend aus Bleifiguren und einer kleinen Pfanne zum Erhitzen des Metalls nicht mehr verkauft werden. Die EU hat entschieden, dass die enthaltenen Stoffe zu giftig sind und den Verkauf verboten. Alternativ kann man aber auch farbiges Kerzenwachs erhitzen und anschließend in kaltes Wasser werfen. Und dann kann wieder geraten werden, welches Schicksal 2021 wohl bringen wird.

Feuerzangenbowle wird zubereitet. (Quelle: dpa/B. Roessler)
Bild: dpa/B. Roessler

3. Feuerzangenbowle nach Caesars Rezept

Eine Silvesterfeier ohne Feuerzangenbowle ist für viele wie eine Bockwurst ohne Senf. Durch die diesjährigen Corona-Kontaktbeschränkungen fallen größere Feiern aber aus. In Berlin und Brandenburg dürfen sich maximal zwei Haushalte mit bis zu fünf Personen treffen, exklusive Kinder unter 14 Jahren, in Berlin unter 12 Jahren. Die klassische Feuerzangenbowle besteht übrigens aus Rum, Rotwein und verschiedenen Gewürzen wie Nelken, Zimt, Orange, Zitrone und Sternanis. Den besonderen Hingucker liefert der in Alkohol getränkte Zuckerhut, der entzündet wird. Laut Überlieferung soll schon Gaius Julius Caesar die Feuerzangenbowle geschlürft haben, Berühmtheit erlangte sie aber erst durch den gleichnamigen Film von 1944 mit Heinz Rühmann.

4. Raclette und Karpfen for two

Große Festgelage fielen bei vielen Berlinerinnen und Berlinern sowie Brandenburgerinnen und Brandenburgern bereits an den Weihnachtsfeiertagen aus. Auch zu Silvester wird es keine üppigen Tischgesellschaften mit Raclette, Fondue oder Karpfen geben.

Es gibt aber eine Lösung: Raclette für ein oder zwei Personen und Mini-Fonduetöpfe. Die Hersteller solcher Geräte haben sich an den immer größer werdenden Anteil von Einpersonenhaushalten angepasst. Allein in Berlin lebte laut einer Erhebung des Statistikamtes Berlin-Brandenburg [statistik-berlin-brandenburg.de] von 2019 in 53 Prozent aller Haushalte eine Person.

Eine kleine Raclettepfanne mit gefuellten Champignons. (Quelle: dpa/D. Maurer)
Bild: dpa/D. Maurer

Beim Karpfen wird es dagegen schwieriger. Zwar kann man auch kleinere Filetstücke des Fisches kaufen und zubereiten, allerdings entfällt dann der Traditionscharakter des Silvester- oder Neujahrskarpfens. Die Schuppen des Tieres sollen laut Brauch Wohlstand und Reichtum im neuen Jahr bringen und das Vergraben der Gräten im Garten für eine reiche Ernte sorgen.

Filmstill: Freddie Frinton als Diener James und May Warden als alleinspeisende alte Dame Miss Sophie im TV-Klassiker «Dinner for One» (undatierte Filmszene). Etwa 20 Ausstrahlungen gibt es diesmal am 31. Dezember und 1. Januar - in verschiedenen Versionen. Das NDR Fernsehen zeigt gleich viermal am 31.12. die traditionelle Fassung «Dinner for One oder Der 90. Geburtstag». (Quelle: WND/NDR/A. Aldag)
Bild: WDR/NDR/A. Aldag

5. "Dinner for one"

Was wäre der Übergang ins neue Jahr ohne ein "Cheerio, Miss Sophie"? Trotz Corona muss in diesem Jahr niemand auf den britischen Humor in "Dinner for one" verzichten, denn Fernsehen kann man auch von der heimischen Couch. Am 31. Dezember überträgt der rbb den Sketch um Butler James und seine Hausherrin um 19 Uhr, am Neujahrstag um 3:30 Uhr.

Archivbild: Heinz Schubert als Vater Alfred Tetzlaff (r), Elisabeth Wiedemann als seine Frau Else (l), Hildegard Krekel als Tochter Rita (r) und Diether Krebs als Schwiegersohn Michael (l) sorgten in den siebziger Jahren mit der Fernseh-Comedy "Ein Herz und eine Seele" für Einschaltquoten (Aufnahme vom Dezember 1973). (Quelle: dpa/H. Dürrwald)
Bild: dpa/H. Dürrwald

6. "Silvesterpunsch" mit Familie Tetzlaff

Was für den einen "Dinner for one" ist, ist für den anderen "Ein Herz und eine Seele". Die Kultserie aus den 70er Jahren gehört bei vielen ebenso zum traditionellen Silvesterprogramm wie Butler James. Familie Tetzlaff hat in der Folge "Silvesterpunsch" am 31. Dezember um 18:10 Uhr im rbb ihren großen Neujahrsauftritt.

Archivbild: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), aufgenommen nach der Aufzeichnung ihrer Neujahrsansprache im Kanzleramt. (Quelle: dpa/M. Tantussi)
Bild: dpa/M. Tantussi

7. Neujahrsansprachen mit letztmaliger Besetzung

Es wird die letzte Neujahransprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sein, denn am 26. September 2021 findet die nächste Bundestagswahl statt und Merkel tritt nicht mehr als CDU-Spitzenkandidatin an. Dabei könnte es die wichtigste Rede ihrer bis dahin 16-jährigen Amtszeit sein. Die Corona-Pandemie hat Deutschland in eine bisher nie gekannte Situation gebracht, die Politik musste schnell handeln und harte Maßnahmen zur Eindämmung des Virus ergreifen. Der rbb überträgt die Ansprache am 31. Dezember um 20:10 Uhr.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) äußern sich am Neujahrstag jeweils um 19:55 Uhr im rbb mit guten Wünschen und Appellen für das neue Jahr. Auch für Müller wird es die letzte Rede seiner Amtszeit sein. Er tritt nicht mehr als Spitzenkandiat seiner Partei zur Abgeordnetenhauswahl am 26. September an.

Symbolbild: Ein Mann mit einer roten Unterhose bei einer Kissenschlacht. (Quelle: imago images/P. Nemenz)
Bild: imago images/P. Nemenz

8. Rote Unterwäsche

Woher der Brauch der roten Unterwäsche genau kommt, ist nur schwer nachvollziehbar. In jedem Fall soll das Tragen roter Unterhosen, -hemden und BHs Glück, Liebe und Wohlstand im neuem Jahr bringen. Vor allem in Italien ist diese Tradition verbreitet, aber auch zum chinesischen Neujahrsfest ist rote Unterwäsche ein Muss.

In Deutschland haben sich inzwischen viele Modefirmen darauf eingestellt und werben explizit mit roten Dessous rund um die Weihnachts- und Neujahrszeit. Ob die rote Buxe nun besonders verführerisch sein muss oder einfach nur bequem sein darf, entscheidet aber der Träger oder die Trägerin selbst.

Archivbild: Teilnehmer am Neujahrsbaden des Vereins Berliner Seehunde gehen in den Orankesee. (Quelle: dpa/P. Zinken)
Bild: dpa/P. Zinken

9. Neujahrsbaden

Eine der wenigen Traditionen, die auch in diesem Jahr durchgeführt werden können, ist wohl das Neujahrsbaden - wenn auch nur im privaten Rahmen. Großveranstaltungen dürfen in Pandemiezeiten nicht stattfinden. Aber wer ein kleines Gewässer oder einen See vor der Tür hat, kann sich dem eiskalten Brauch hingeben. Das traditionelle Anbaden im neuen Jahr soll den Kreislauf und das Immunsystem stärken. Zudem führt der Kälteschock zu einer erhöhten Adrenalin-Ausschüttung, die dafür sorgt, dass der oder die Badende sich anschließend gut gelaunt und energiegeladen fühlt.

Generell gilt aber Vorsicht, nicht nur für Menschen mit Vorbelastungen sowie Senioren und Seniorinnen. Gehen Sie nicht alleine ins kalte Wasser und springen Sie nicht zu schnell in das kalte Wasser. Das kann zu einer Art Schockzustand und Hyperventilation führen.

10. Tischfeuerwerk und Wunderkerze statt Böller

In diesem Jahr heißt es in Potsdam "Feuerwerk adé". Die Stadt hat ein allgemeines Verbot zum Zünden pyrotechnischer Gegenstände erlassen, genau wie Cottbus auch. Auch Berlin hat mehr zu den zwei bereits bestehenden Böllerverbotszonen 54 weitere eingerichtet. Zudem ist Feuerwerk in den Brandenburger Landkreisen Elbe-Elster und Oder-Spree verboten. Andere Landkreise appellieren dagegen an die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger, zum Jahreswechsel auf Böller, Raketen und Fontänen zu verzichten, um Rettungstellen und Krankenhäuser nicht zu überlasten.

Archivbild: Mit den Händen in den Ohren verfolgen drei Kinder das Zünden eines Tischfeuerwerkes. (Quelle: dpa/P. Seeger)
Bild: dpa/P. Seeger

Nicht verboten ist dagegen das Entzünden von Tischfeuerwerk in geschlossenen Räumen, von Wunderkerzen oder Konfettikanonen. Auch an Knallbonbons darf weiterhin gezogen und sich mit lustigen Hüten, Plastikringen und Perlenketten geschmückt werden.

Die Ausgangssperre in Brandenburg wurde für den Jahreswechsel gelockert. So darf man sich bis 2 Uhr nachts statt bis 22 Uhr draußen aufhalten. Die Beschränkung endet um 5 Uhr morgens. Allerdings gelten die bestehenden Kontaktbeschränkungen von maximal fünf Personen aus zwei Haushalten. Berlin hat keine zeitliche Einschränkungen, jedoch darf man die eigenen vier Wände nur aus einem trifftigen Grund verlassen. Dazu gehören Einkäufe, Arztbesuche, Bewegung oder die Versorgung von Angehörigen.

Was Sie jetzt wissen müssen

Beitrag von Lisa Schwesig

36 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 36.

    Die Beschwichtigungen von Herrn Geisel und dem rrb sind unerträglich.
    Hier in Schöneberg böllert es schon seit Stunden, teilweise mit den lauten Polenböllern.
    Fast schlimmer als im letzten Jahr.
    Wir sollten immer schön bei der Wahrheit bleiben.

  2. 35.

    Zehn Tipps für ein traditionelles Silvester ohne Knall
    Ok ...
    Eins bis sechs geht
    sieben bitte ersetzen mit Das Leben des Brian - sonst fliegt der Fernseher vll. zu Poden
    acht bis zehn auch gut

    Guten Rutsch und gesund bleiben


  3. 33.

    Alkohol ist ein Nervengift, rangiert unter den TOP 10 der gefährlichsten Drogen, wäre nach heutigen Maßstäben nicht mehr legalisierbar.
    Leute die unter Benutzung der "Bienchensprache" (Hassse ssschoon Feu-Feu-Feur dr-dr-dr-dran) einen Knallkörper zünden, hören den Knall nur einmal - den zweiten meist beim HNO - WOOOOO? - HAENOH!!!!
    Soweit zu den Behauptungen.

    Bei den Verleumdungen gebe ich ihnen recht.
    Blödsinn ist hingegen, das die Pandemie "von denen da oben" instrumentalisiert wird.

  4. 32.

    "Generell mal ist die orale Einnahme von Alkohol generell nicht sinnvoll und auch nicht gesund."

    Echt jetzt, kannst du dir vorstellen welche Bilder da auftauchen.
    Intravenös gibt orange Haare, sniefen geht einfach nicht - also wie denn sonst als oral?
    Ok, 'n Zäpfchen kann man ja auch schlucken ...

  5. 31.

    Mit der gleichen Begründung Pandemie kann man auch das Fahrrad, das Fahradfahren und den Rollerverlei verbieten. Zu gefährlich, die Krankenhaeuser sind zu voll.. Man kann sich auch andersweitig bewegen, ist nicht lebensnootwendig.

  6. 30.

    Also! Verleumdung ist schon die Annahme jeder würde sich mit Feuerwerk in Gruppen zusammensetzen und die Hände Absprengen und sich gleich noch mit Corona infizieren.
    Viel mehr machen mir die Unmengen an Alkohol sorgen die gekauft werden. Aber verschließen Sie sich ruhig den Tatsachen! Erklären Sie mir auch mir Ihrem Gerechtigkeitssinn warum selbst Tischfeuerwerk und Knallerbsen verboten sind. Auch andere Dinge die Kindern Spaß machen sind grundlos verboten. Selbst Wunderkerzen sind umstritten. Das hat nichts mit Verleumdung zu tun, das ist willkürlich und ein Diktat.

  7. 29.

    Dass jemand in Ihrem Umfeld Selbstmord begangen hat, ist furchtbar. Doch alles andere, worüber Sie sich hier ausführlich beklagen, ist Jammern auf hohem Niveau, völlig unangemessenes Anspruchsdenken und ein Schlag ins Gesicht derjenigen, denen das Coronavirus übel mitgespielt hat. Es gibt viele Menschen, die auf der Intensivstation liegen und ersticken, es gibt viele Menschen, die um ihre Angehörigen weinen, weil sie an dem Coronavirus gestorben sind, es gibt viele Menschen, die um das Leben ihrer Lieben bangen und sie nicht einmal besuchen können, weil diese schwerkrank im Krankenhaus liegen.... und Sie beschweren sich, weil Schwimmkurse und Babykurse ausfallen und reden von Damoklesschwert?!?! Ich wünsche Ihnen Dankbarkeit für das, was Sie haben, denn das ist sehr sehr viel, und eine ganz große Portion Bescheidenheit.

  8. 28.

    Was mir so säuerlich aufstößt, ist nicht das Verbot, sondern die Art und Weise wie es dazu kam. Erst darf geböllert werden, aber nicht verkauft. Dann lässt man die Leute tagelang nach Polen reisen ohne Auflagen (wohlwissend dass dort fleißig Geld auch für Böller ausgegeben wird) und - Das Beste kommt zum Schluss - dann gibt es Verbote. Begründet wird das zum Zeitpunkt der Verbote mit den steigenden Zahlen. Dass diese aber zwangsläufig zu dem Zeitpunkt noch steigen mussten hat
    a) die Politik in starkem Ausmaß forciert indem der "harte" Lockdown wieder einmal Tage vorher angekündigt wurde sodass die Leute in Massen und dichtem Gedränge die letzten Tage durch Einkaufsstraßen und -zentren pilgerten. Und
    b)war das doch klar zumal man uns immer predigt und vorrechnet, dass die Wirkung einer Maßnahme erst nach etwa 2 Wochen in Zahlen ablesbar ist. Würde bedeuten dieser Tage müssten dann nach dieser Logik erst die Zahlen sinken.
    Täglich sinkt mein Vertrauen in unsere Politiker.

  9. 27.

    Ob die Millionen Armen, fast Verhungernden, Flüchtenden auf der ganzen Welt auch so depressiv sind, dass es kein Feuerwerk gibt?
    Sie sollten ihre Tränen wegwischen und weiter unseren giftigen Elektroschrott aussortieren, in Blutdiamantenminen arbeiten. Unsere ein Jahr getragene Secondhandkleidung kaufen, die ihre Kinder 15/7 zuvor produziert haben. Vielleicht ist jemand so nett und lässt diese Kinder in ihrem privaten Swimmingpool das Seepferdchen machen?

  10. 25.

    Traurig was hier möglich ist. Kein Feuerwerk mit der Begründung der Pandemie ist absolut haltlos und dient nur den Grünen. Da hätte Alkohol ja erst recht verboten werden müssen aufgrund der Begründung zum Feuerwerk. Dadurch entstehen viel mehr Notarzt - Einsätze! Und erst recht Versammlungen in freien zu Silvester! Merkt niemand das die Pandemie mittlerweile ausgenutzt wird um andere Interessen umzusetzen!

  11. 23.

    Ahja ,für solche geilen Tipps zahle ich also die Gebühren.
    Ich bin begeistert.

  12. 22.

    Wir können ja mal all Herrn Müller persönlich fragen, der uebertreibt ganz gerne mal, hauptsache Soeder wird noch uebertroffen. Man könnte ihm ja noch ein paar neue
    Vorschläge unterbreiten. WIE WÄRE ES???

  13. 21.

    @ Ina Schröder: Ihr Kommentar ist nicht gut recherchiert. ;-)
    Natürlich dürfen Sie bei sich daheim Tischfeuerwerk abbrennen, die Pyro-Verbotszonen beziehen sich auf draußen. Was das Abbrennen von Wunderkerzen in geschlossenen Räumen bzw. überhaupt in der Wohnung anbelangt, gebe ich Ihnen recht.

    Bei uns wird es einen schönen Spieleabend mit Raclette geben, wie fast jedes Jahr. Mein Silvester ist durch die Auflagen nicht eingeschränkt.

  14. 20.

    Ähm.... Mit dem Auto gegen den Baum fahren oder die Straße überqueren ohne zu schauen ist auch gesundheitsschädlich.... Wer bitte will das mit dem Tischfeuerwerk kontrollieren? Das gibt es das ganze Jahr über zu kaufen....

  15. 19.

    Punkt 10 ist nicht gut recherchiert. Wenn man Pech hat und in einer sogenannten Böllerverbotszone wohnt, dann darf man nicht einmal Tischfeuerwerk abbrennen. Warum nicht, weiß zwar kein Mensch, aber was verboten werden kann, gehört verboten.

    Im Übrigen sollte man Wunderkerzen NICHT IN GESCHLOSSENEN RÄUMEN abbrennen. Barium ist nicht gesundheitsfördernd.

  16. 18.

    Massen ohne Abstand gibt's auch in Bus und Bahn.. Seit Monaten toleriert.. Da ist ein winter Ausflug im Freien harmlos..

  17. 17.

    Der zweite Lockdown hätte etwas gebracht wenn er früher, härter und konsequenter durchgezogen worden wäre. Aber es hält sich doch kaum einer dran, wenn ich überall in den Wäldern, an Seen, Skiorten, in und vor den Supermärkten, auf Spielplätzen die Massen sehe ohne Abstand, ganz zu schweigen was sich hinter privaten, verschlossenen Türen abspielt, wundern mich die Zahlen garnicht

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Anstimmerpodest (Quelle: imago images | Matthias Koch)
imago images | Matthias Koch

Ein Jahr Fußball vor leeren Rängen - Ultras ohne Stadion

Vor mehr als einem Jahr war die Alte Försterei zum letzten Mal ausverkauft. Statt inmitten leidenschaftlicher Atmosphäre spielt auch Union Berlin nur noch vor leeren Rängen. Die Fans trifft das hart. Ein Treffen vor dem Stadion, während drinnen der Ball rollt.