Brandenburger Tor bei bewoelktem Wetter hinter Absperrungen. Aufbauarbeiten fuer grosse Silvester Party haben begonnen. Wegen der Massnahmen zur Eindaemmung des Corona-Virus findet die Feier ohne Zuschauer statt. (Quelle: dpa/Andreas Gora)
Archivfoto | Bild: dpa/Andreas Gora

Shows und Konzerte - Silvester wird in Berlin vor allem am Bildschirm gefeiert

Der Übergang von 2020 zu 2021 ist in Berlin im Vergleich zu den Vorjahren unspektakulär: Die große Silvester-Party am Brandenburger Tor wird statt mit Hunderttausenden Menschen ohne Publikum stattfinden. Und auch die traditionellen Konzerte gibt es nur digital.

Ein spektakuläres Feuerwerk, Live-Acts und Feiern vor historischer Kulisse: Die Mega-Silvesterparty am Brandenburger Tor ist seit 30 Jahren Tradition in Berlin. Das Großevent mit Hunderttausenden Menschen wurde längst wegen der Corona-Krise abgesagt. Zwar gibt es keine Ausgangssperre zu Silvester. Doch vom 31. Dezember 2020 bis einschließlich 1. Januar 2021 sind Versammlungen in Berlin und Brandenburg verboten, übrigens auch der Ausschank, Verkauf und Verzehr von Alkohol.

Entsprechend überträgt das ZDF ab 21:45 Uhr die Silvestershow "Willkommen 2021" am Brandenburger Tor ohne Publikum. Angekündigt wurden Stars wie Álvaro Soler, Luca Hänni, Karat, Marquees, Giovanni Zarella oder Jürgen Drews.

Ein "Höhenfeuerwerk" werde es allerdings nicht geben, teilte der Sender bereits am Montag auf Anfrage mit. Dabei hätte es die Möglichkeit gegeben: Das zuständige Bezirksamt Mitte habe ein solches Feuerwerk genehmigt, hieß es von dort. Warum das ZDF darauf verzichtet, sagte die Sprecherin des Senders zunächst nicht.

Der Andrang auf der Silvesterpartymeile ist normalerweise groß: Im letzten Jahr mussten schon Stunden vor Mitternacht alle Zugänge zur Partyzone geschlossen werden. Hunderttausende Menschen begrüßten friedlich das Jahr 2020.

Straßensperrungen wegen der Silvestershow

Doch auch ohne Partymeile sind wegen der Vorbereitungen für die Silvestershow in Berlin bereits seit dem 26. Dezember folgende Straßen und Straßenabschnitte in Tiergarten gesperrt:

  • Straße des 17. Juni & Ebertstraße in beiden Richtungen zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Dorotheenstraße bzw. Behrenstraße (Vollsperrung bis 2. Januar 2021, 23:55 Uhr).
  • Straße des 17.Juni Richtung Brandenburger Tor zwischen Großer Stern und Yitzhak-Rabin-Straße (Sperrung bis 2. Januar 2021 23:59 Uhr).
  • Straße des 17. Juni & Ebertstraße in beiden Richtungen zwischen Großer Stern und Dorotheenstraße bzw. Behrenstraße (Vollsperrung bis 1. Januar 2021, 6 Uhr)

Der Radverkehr wird jeweils umgeleitet.

Silvesterkonzerte der Berliner Philharmoniker und Symphoniker

Auch zwei traditionelle Klassik-Silvesterkonzerte werden in diesem Jahr per Stream übertragen:

Die Berliner Philharmoniker unter ihrem Chefdirigenten Kirill Petrenko haben ihr Repertoire unter das Motto "Jahreswechsel unter der Sonne" gestellt: Von der spanische Ballettmusik von Manuel de Falla bis hin zur Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 von Ludwig van Beethoven. Ein bisschen musikalisches Fernweh zu Zeiten, wo das Reisen eher problematisch ist. Das Konzert an Silvester wird live ab 18 Uhr bei rbbKultur übertragen. Zu sehen ist das Event außerdem im digitalen Konzertsaal der Philharmoniker [digitalconcerthall.com]

Die Berliner Symphoniker spielen mit dem Dirigenten Bernhard Steiner beliebte Werke von Richard Strauss, Paul Lincke, Leo Delibes, Jaques Offenbach, Johann Strauß und Georges Bizet. Der Konzertmittschnitt steht ab dem 31. Dezember, 15 Uhr bis zum 5. Januar 2021 zur Verfügung und kann kostenlos angeschaut werden. [berliner-symphoniker.de]

Trotz Absage der Silvesterfanmeile, Alkoholausschanks, Kontaktbeschränkungen und Böllerverboten vielerorts: Die Polizei wird dennoch zu Silvester in Berlin mit einem Großaufgebot im Einsatz sein. Bis zu 2.900 zusätzliche Kräfte würden das vielerorts geltende Feuerwerksverbot durchsetzen, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Eine ähnliche Zahl hatte am Montag Innensenator Andreas Geisel (SPD) genannt. Laut der Sprecherin kommen 600 davon aus anderen Bundesländern. Zum Vergleich: In der vergangenen Silvesternacht waren es 2.000 zusätzliche Polizeibeamte, ein also nicht sehr großer Unterschied.

Die Berliner Feuerwehr bereitet sich wie in den Vorjahren auf eine Art Ausnahmezustand vor. Insgesamt sollen etwa 850 Kräfte der Berufsfeuerwehr im Einsatz sein sowie mehr als 520 Ehrenamtliche von den Freiwilligen Feuerwehren.

Sendung: Inforadio, 29.12.2020, 19:00 Uhr

33 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 33.

    Zu Hause tanzen an Silvester, eigentlich ist der Silvesterabend ja eine ausgelassene Party mit großen Feuerwerk - dieses Jahr ist es anders. Aber wer sagt, dass es sich nicht auch zu Hause hervorragend ins neue Jahr tanzen lässt. Vor allem ist es zu Hause warm. Kiewel muss frieren, Jürgen Drews mit Tochter stand im Regen, aber das Lied der beiden sehr gefühlvoll.

  2. 32.

    Kann das noch wahr sein.
    Wenn will man denn jetzt noch vermitteln, dass der Einzelhandel zwar leider komplett im Arsch ist, aber jeder, der noch genug Geld hat, mit Anderen Arsch an Nase feiern kann. Das ist wie bei den "Supersportlern" vom Fußball. Da geht auf einmal ein bisschen positiv und nach 5 Tagen ist die Quarantäne vorbei. Zum Kotzen ist noch geprahlt.
    Liebe Grüße und lasst euch nicht verarschen.
    Die Zelle

  3. 31.

    Noch eine Idee für alle Böller-Verhinderten (Gehöre auch dazu): Haben Sie vielleicht noch eine Vuvuzela von der WM 2010 im Keller? Dann mal um Mitternacht feste tröten ;-) Aber bitte nicht den Luftstrom auf die Gäste richten, Aerosole... Oder diese Signalhörner aus den Stadien, wo man drückt und dann machts: MÖÖÖÖÖP... (Hupen im Auto ginge zwar auch, aber macht sich nicht so gut, wenn man seine Nachbarn lieb hat und in einer EFH-Gegend wohnt).--Happy New Year an alle. PS: Beim ZDF wollte man vielleicht besonders pietätvoll sein wegen des Nichtzündens des Feuerwerks, aber professionelle Pyrofirmen hätten sich über den Auftrag gefreut. Stattdessen haben die jetzt Ware astronomischen Wertes im Bunker zu liegen. Ich finde, das Feuerwerk hätte man trotzdem machen können. Vor einigen Jahren war ich mal schwer erkrankt und SIlvester in der Klinik, und dann um Mitternacht draußen die Raketen zu sehen gab irgendwie Hoffnung... Weil TROTZDEM Silvester ist und es TROTZDEM irgendwie weitergeht...

  4. 30.

    Ich habe neulich eine Berichterstattung über das Thema Silvester am Tor gesehen. Da hatten sie so eine Art Feuerwerk aufs Tor projiziert, sodass man also auf dem Sandstein diese bunten Lichteffekte hatte. Gehe davon aus, dass sie das so ähnlich auch heute abend vorhaben. (Macht das Erste nicht auch eine Silvestersendung? Mir war so, aber die Internetseite von denen ist leider so aufgebaut, dass ich zu doof zum Navigieren bin und es nicht überprüfen konnte, ich hatte Programm angeklickt und kam in die Mediathek :-/ VIdeotext geht auch nicht, weil unsere Glotze etwas in die Jahre gekommen ist und erst nach ca. 10 Min. "Vorwärmzeit" zum Ton auch ein Bild kommt ;-) -Der Gipfel ist aber RTL: Neujahrsansprache von Chris Tall um 0:05. Gute Nacht, Deutschland. Nicht wegen Chris Tall, der Junge ist super und wird bestimmt auch was Gutes sagen. Aber diese absurde Idee. Vorsatz fürs nächste Jahr: RTL-Boykott, sie haben sich heuer eh selbst.. äh.. unterboten...*hüstel*.

  5. 29.

    Die Kiewel ist wohl allgemein bekannt.Ich möchte jetzt dazu nicht weiter ausholen.

  6. 28.

    Sie sehen nie ZDF, wissen aber über die Qualität der Moderatoren bescheid?
    Polemik!

  7. 27.

    Ich gebe ihnen recht das man das geld besser ausgeben hätte können(für die a r m e n Politiker)und dann noch mit der schlechtsten Moderatorin die das ZDF überhauptzu bieten hat. Ich sehe nie ZDF,

  8. 26.

    wenn man schon nicht mehr Geld bekommt, so will man dann wenigstens unter sich Sylvester Feiern -gut eingefädelt

  9. 25.

    Ja, so kann man es auch sehen :) Nur ist der Aufwand, Absperrungen und Polizeischutz, natürlich enorm. Ob das die Sache rechtfertigt, weiß ich nicht. Aber man muss und kann ja nicht auf alles eine Antwort haben.
    Hoffen wir auf ein gutes Neues Jahr. Das zählt zuerst.

  10. 24.

    Zu den Kommentaren gibt es nichts weiter zu sagen..
    das ZDF verhält sich wie eine Eisdiele, die im Sommer renoviert
    Die Verantwortlichen beim ZDF sollten man dazu verdonnern und die, die diese Veranstaltung genehmigt haben gleich mit, alle Kosten aus eigener Tasche bezahlen zu müssen.
    Wer genehmigt den so einen Schwachsinn ??????

  11. 23.

    Mein Gott, jetzt bleibt mal auf dem Teppich!
    Millionen Menschen werden sich die Show ansehen und morgen Abend ein bisschen Normalität bei sich zu Hause einkehren lassen.
    Ich persönlich finde die Location absolut nicht für unangebracht!
    Freut euch auf einen schönen Start in ein neues und hoffentlich auch besseres Jahr 2021...und überlegt euch wie auch ihr einen kleinen Beitrag für ein gemeinsames , wunderbares Miteinander im kommenden Jahr leisten könnt.
    Nur Nörgeln bringt uns nicht weiter!

  12. 22.

    Finde ich auch ziemlich bizzar. Das Titanic-Bild von Matthias trifft es ganz gut. Oder modern übersetzt: Show must go on.

  13. 21.

    Ich stimme voll und ganz zu. Das fragwürdigste Ereignis am Ende des Jahres.
    Wir müssen uns nicht wundern, wenn es unzählige Menschen in die Nähe zieht- genau das sollte ja eigentlich verhindert werden.
    Ich bin ein grundsätzlicher Verfechter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks - aber eine gewaltige Reform dieses Apparates steht dringend an. Diese Veranstaltung ist meiner Meinung nach nur ein Indiz mehr, dass in den Sendern einige den Schuss nicht gehört haben und von einer selbstverständlichen Versorgungsmentalität geprägt sind.
    Kopfschütteln über diese Veranstaltung drückt mein Unverständnis nicht annähernd aus.

  14. 20.

    Was ist das denn für eine Schnapsidee, die Veranstaltung unter diesen Umständen am Brandenburger Tor durchzuführen. Was allein der Aufbau der Bühnentechnik und die Sicherungsmaßnahmen kosten, möchte ich gar nicht wissen. Außerdem werden Polizei- und Sicherungskräfte für überflüssige Straßensperrungen gebunden, die an anderen Stellen dringend gebraucht würden. Die Sendung wäre diesmal besser in einem Studio aufgehoben gewesen. Da hätte viel Geld gespart werden können und den Fernsehzuschauern wäre es bestimmt egal, ob da oder dort keine Stimmung aufkommt.

  15. 18.

    Sinnvoll wäre es, wenn man diese Medienparty dort diesmal nicht durchziehen würde. Lockdown auf der einem Seite, Fernsehfeier auf der anderen Seite. Das kann man keinem Vermitteln. Diese Veranstaltung ist ein Mittelfinger an ganz Deutschland und an Dreistigkeit nicht zu überbieten.

  16. 17.

    Wie auf der Titanic, die Welt geht unter aber das Orchester spielt weiter.

  17. 16.

    Alle möglichen Gerüchte und Befürchtungen gehen um. Das kommt dabei heraus, wenn man in Zeiten wie diesen nicht einfach und plausibel eine Ausgangssperre für Silvester verhängt.

  18. 15.

    Habe gehört, da wollen trotzdem viele Covidioten Zaungast spielen und denen die Stimmung versauen.

  19. 14.

    Es ist nicht mehr nachvollziehbar was der ganze Blödsinn soll am Brandenburger Tor.

Das könnte Sie auch interessieren