Querdenker versammeln sich in Berliner Kneipe, Quelle: TeleNewsNetwork
Video: rbb|24 | 15.01.2021 | Material: TeleNewsNetwork | Bild: TeleNewsNetwork

Video | Polizeieinsatz in Berlin - Unerlaubt und ohne Maske - Versammlung in Bar aufgelöst

Mehr zum Thema finden Sie hier.

Was Sie jetzt wissen müssen

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Natürlich ist auch in Corona-Zeiten eine Parteigründung möglich. Sie steht unter dem besonderen Schutz des Grundgesetzes. Allerdings mit Abstands- und Hygiene-Konzept. Die Mainstreampresse vermittelt den Eindruck, das war "teilweise" nicht gegeben. Soweit ich das mitbekommen habe, wollen die beratenden Rechtsanwälte gegen die Maßnahmen der Polizei rechtlich vorgehen.

  2. 4.

    Wie war das doch gleich, wer seine Gaststätte/Kneipe/Bar trotzdem öffnet, dem drohen 50.000€ Strafe - ich erwarte, dass das durchgesetzt wird.

  3. 3.

    Querdenker, Koronaleugner u.s.w., wann lese ich endlich etwas wirksames! Strafen, ,Haft oder Verbote. Ach es gibt ja schon Verbote!

  4. 2.

    Womit der Barbetreiber seine Konzession loswerden müsste, da jener mit dem seiner Haltung all denen schadet, die sich, auch wenn es sehr schwer weh tut, an die Beschränkungen halten.
    Und den Teilnehmern sollten drastische Strafen auferlegt werden.

  5. 1.

    Bekommen denn jetzt alle 28 Personen eine Strafe??wenn nicht ist das alles m.e. sinnlos und Ressourcen Verschwendung ( Polizei)

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren