Das Humboldt-Klinikum in Berlin Reinickendorf wurde wegen einer steigenden Zahl von Covid-19-Erkrankten mit der Mutation B.1.1.7 des Corona-Virus am 23.01.2021 vom Gesundheitsamt geschlossen und unter Qurantaene gesetzt. (Quelle: imago images/Jürgen Held)
Bild: imago images/Jürgen Held

Vivantes-Kliniken in Spandau und Reinickendorf - Erste zwei Fälle der "südafrikanischen" Corona-Mutation in Berlin entdeckt

Nach dem Corona-Ausbruch am Berliner Humboldt-Klinikum vor einer Woche sind bei den Tests auf Mutationen zwei voneinander unabhängige Fälle der "südafrikanischen" Variante B.1.351 nachgewiesen worden. Einen Reise-Hintergrund gibt es nur bei einem Fall.

In den Berliner Vivantes-Kliniken in Spandau und Reinickendorf sind zwei Fälle der Corona-Mutation B.1.351 entdeckt worden, die zuerst in Südafrika festgestellt wurde.

Das teilte Vivantes am Freitag mit. Demnach handele es sich um zwei voneinander unabhängige Fälle, die bei den Genom-Sequenzierungen nach dem Corona-Ausbruch am Humboldt-Klinikum in der vorigen Woche entdeckt wurden.

Infektiologen: Höhere Ansteckungsgefahr

Beide Fälle seien von außen in die Krankenhäuser hineingetragen und direkt isoliert untergebracht worden, teilte Vivantes mit. Bei dem Fall im Klinikum Spandau soll es sich um eine aus dem südöstlichen Südafrika eingereiste Person handeln, der Fall am Humboldt-Klinikum habe keinen Reise-Hintergrund.

Laut Infektiologen ist es möglich, dass die Inkubationszeit für die Virusvariante B.1.351 etwas länger ist als bei Sars-CoV-2 - und auch eine höhere Ansteckungsgefahr besteht. Da die Virus-Variante erst seit Dezember bekannt ist, gibt es noch keine belastbaren Forschungsergebnisse. "Die mit dem Robert-Koch-Institut abgestimmten strengen Hygienemaßnahmen bei Vivantes sind nach Expertenmeinung auch für den Virus des Typs B.1.351 ausreichend und werden ständig überprüft", schreibt Vivantes. Wie lange die Quarantäne für die beiden betroffenen Patienten eingehalten werden muss, ist eine Entscheidung der zuständigen Gesundheitsämter.

Wegen eines Corona-Ausbruchs am Humboldt-Klinikum in Reinickendorf waren in der vergangenen Woche rund 1.700 Mitarbeiter und rund 450 Patienten untersucht worden - auch auf mögliche Mutationen. Bei 14 Mitarbeitern und 11 Patienten war die "britische" Virus-Variante B.1.1.7 nachgewiesen worden, im Klinikum Spandau werden vier infizierte Patienten versorgt und eine Person des Krankenhaus-Personals ist betroffen, die sich außerhalb der Klinik infiziert hat.

Im Humboldt-Krankenhaus in Berlin-Reinickendorf gilt seit einer Woche ein Aufnahmestopp, nachdem dort die ersten Mutationen des Coronavirus festgestellt wurden.

Sendung: Inforadio, 29.01.2021, 15:00 Uhr

Informationen zur Corona-Impfung

Das Cover des Vidcasts Impfen gegen Corona (Quelle: rbb)
rbb

Vidcast | alle Folgen - Impfen gegen Covid-19 - der Experten-Vidcast

Die Impfungen gegen Corona sind gestartet - und es gibt viele Fragen: Sind die Impfstoffe sicher? Bin ich trotz Impfung noch ansteckend? Wie lange bin ich immun? Im wöchentlichen Vidcast Impfen gegen #Covid19 lässt sich Laura Will diese und andere Fragen von Experten beantworten. Impfstoff-Forscher Leif Erik Sander von der Berliner Charité ist alle zwei Wochen zu Gast, dazwischen wechselnde Expertinnen und Experten rund um das Thema.

Was Sie jetzt wissen müssen

34 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 34.

    Ich würde es ebenfalls begrüßen, wenn ein Ausreiseverbot nach Ländern mit gefährlichen, weil schwer zu kontrollierenden Virusmutationen umgesetzt würde. Manchen Menschen scheint es nämlich gehörig an Vernunft sowie Verantwortungsbewusstsein zu fehlen, wenn sie in solche Gegenden reisen "müssen", um dort ihren Urlaub zu verbringen.

  2. 33.

    Die in Südafrika aufgetretene Mutante scheint die Wirksamkeit bei 2 Vakzinen zu reduzieren.

    https://www.google.com/amp/s/mobile.reuters.com/article/amp/idUSKBN29Z0I7

    Ggf sollte man auch die Worte aus den USA so verstehen, dass jede neue Mutante nicht nur infektiöser, sondern auch gefährlicher sein kann.
    "Nevertheless, Fauci said the decreased efficacy rates underscore the need to follow variants closely, and to accelerate vaccination efforts before new, and even more dangerous, mutations arise."

    Ggf ist es auch deshalb so wichtig, die Zirkulation des Virus zu unterbrechen/verlangsamen.
    "Hohe Fallzahlen begünstigen Mutationen des Pandemie-Erregers – und damit ist er auch immer schwerer auszurechnen."
    https://www.google.com/amp/s/m.faz.net/aktuell/wissen/corona-fallzahlen-treiben-mutationen-das-risiko-evolution-17141528.amp.html

  3. 32.

    Sehr geehrter AndreasX,
    "Vor jeden Geschäft das man direkt vom Bürgersteig betreten kann muss man eine Maske tragen .... natürlich auch wenn dieses geschlossen hat ...ist ja logisch."

    Bei dieser Überlegung scheinen Sie unterschlagen zu haben, daß man "geschlossene Geschäfte" "unter normalen Umständen" nicht betreten kann.
    Diese Überlegung weiter gedacht würde man zu dem Trugschluß kommen, daß jeder, der mit einer Maske vor einem "geschlossenen Geschäft" steht, sich nur darauf vorbereitet, dieses Geschäft - möglicherweise gesetzeswidrig - zu öffnen, um es dann zu betreten.

    Wie Sie sehen, gibt es unzählbare Möglichkeiten, "Sinnlosigkeiten" zu unterstellen und daraufhin "zu Regelmißachtungen aufzurufen"... was ich für komplett sinnlos halte.

  4. 31.

    Und wie erklären sie sich den Rückgang der Zahlen?
    Was glauben Sie, warum man die Maßnahmen verlängert und verschärft hat?

  5. 30.

    "Vor jeden Geschäft das man direkt vom Bürgersteig betreten kann muss man eine Maske tragen"
    Sorry, ich bin da echt penetrant. Auf welche Regelung bezieht sich ihre Behauptung?

    "Immer mehr wird dazu übergegangen sich an sinnlose Regeln nicht zu halten"
    Richtig. Problem, für Einige ist schon der MNS (&richtige Tragen über Nase)eine sinnlose Regel oder das Lüften und Abstandhalten in geschlossenen Räumen, ist ja unbequem...

    btw "https://www.rbb24.de/panorama/thema/corona/beitraege/2021/01/berlin-reinickendorf-humboldt-klinikum-vivantes-b117-neue-faelle-larscheid.html" bei ihrer Quelle (Beitrag 37) suche ich immer noch die angebliche Aussage von MdB Lauterbach...
    "https://www.google.com/amp/s/amp.zdf.de/nachrichten/politik/coronavirus-maskenpflicht-draussen-faktencheck-100.html" demnach sollen Veranstaltungen im Freien in Madrid und USA im Mai/Juni (Einfluss auf die steigenden Fallzahlen gehabt haben...)

  6. 29.

    Wieso denn Lücken suchen ?
    Die Wohnung darf man aus triftigem Grund verlassen. Hm ich habe eigentlich immer einen Grund wenn ich meine Wohnung verlasse.
    Vor jeden Geschäft das man direkt vom Bürgersteig betreten kann muss man eine Maske tragen .... natürlich auch wenn dieses geschlossen hat ...ist ja logisch.
    Ich habe noch niemanden gesehen der dies gemacht hat ... Maske auf, am Laden vorbei, Maske ab.... da sucht man nicht nach einer Lücke fast keine hält sich dran.
    Immer mehr wird dazu übergegangen sich an sinnlose Regeln nicht zu halten .... vor allem je mehr es werden.

  7. 28.

    Ich frag mich wo das noch hinführen soll .Wieso lässt man Reisede überhaupt durch? Kontrolle gleich null .Es ist zum Kotzen.Auf Normal können wir lange warten den es wird nicht mehr normal werden.Auch wenn uns das eingeredet wird .Lässt euren Hintern zu Hause bleibt unter euch .Ein Hausstand Plus ein Gast ab und zu .Haltet Abstand zu anderen zb beim einkaufen , dann bleiben alle gesund .Tragen von FFP2 Masken als Dauerpflicht tragen .

  8. 27.

    Wenn man die Zahlen verfolgt, sollten auch sie gemerkt haben, das die Zahlen vor der Verlängerung eh runter gingen....genau deshalb wurden die tolle Sitzung eine Woche nach vorn verlegt!

  9. 26.

    Genau das selbe habe ich auch gedacht!! Dafür drei Daumen hoch von mir.

  10. 25.

    Ja es ist zum Heulen für die Motzkis, denn in Berlin sinken die Inszidenszahlen seit dem verschärften Lockdown trotz der zahlreichen Ignoranten, nun gilt nicht mehr, dass sämtliche Maßnahmen nicht nützen. Wo kriegen die jetzt bloß neue Argumente her? Bewiesen ist, dass Ignoranten leichte Opfer des Virus und seiner Mutationen sind

  11. 24.

    Ohne genauere Informationen würde ich den Reisehintergrund nicht werten wollen und nicht vorverurteilen. Es gibt schon weiterhin wichtige Reisen, z.Bsp. hätte die WHO-Expertengruppe in China auch einen Reisehintergrund, sollten sie sich anstecken.

  12. 23.

    Wieso nur für drei Wochen, am besten für immer und dann auch noch die Flagge ein bisschen umgestalten und vielleicht so Hammer Zirkel ährenkranz reinmachen.
    Dann noch für jeden Bürger einen Abschnittsbevollmächtigten und wir haben wieder ein System der Zukunft, welches vor allem für Jörg, Lutze und Eis Kalle interessant ist.

  13. 22.

    Gibt es in diesem Leben überhaupt noch was positives zu vermelden? Jeden Tag eine andere Horrorgeschichte. Eben im ARD BRENNPUNKT meinte Fr.Schwesig, das wir nicht lockern dürfen , nein im Gegenteil, wir sollten unbedingt verschärfen. Ist das wirklich notwendig, oder sollte man den Menschen die Freiheit Stück für Stück zurück geben, natürlich noch mit Abstand, Maske.Ich weiß nämlich nicht, wie ich diese Angstzustände noch lange aushalte.

  14. 21.

    Ein "Reise-Hintergrund " !?
    Wie blind und vernagelt sind manche Menschen?

  15. 20.

    So lange wie einzelne „Schwachköppe“ immer noch nach Lücken schauen um nicht mit dem Hintern zu Bleiben wird sich da nichts ändern. Einige wenige machen da für sehr viele Menschen immer wieder sehr viel kaputt!
    Was zum Teil für eine arme Gesellschaft

  16. 19.

    Haben Sie sich genau informiert? Wegen des Lockdowns sinken die Fallzahlen, damit auch Sie weiterleben. Für manche Kritiker und Quer-Leute ist es mehr als ärgerlich, dass der angeblich verhasste Lockdown was bringt. GEHIRN AN

  17. 18.

    Oh ein Politiker .... 3 Wochen dicht und wenn die Mutation dann völlig überraschend sich nicht in Luft aufgelöst hat dann nochmal 3 Wochen usw. usw.
    Ironie off

  18. 17.

    https://influenza.rki.de/wochenberichte.aspx

    Könnte ihre Frage ggf. beantworten.

  19. 16.

    Ganz Deutschland wird zwar lahmgelegt, aber seit Monaten sind Grenzen und Flughäfen geöffnet.
    Ich frage mich, was so schwer daran ist, die Grenzen zuzumachen?
    Vielleicht sollte man - bevor man den Impfstoff verspritzt - mal prüfen, ob der gegen die Mutation überhaupt noch wirkt.

  20. 15.

    Und ein Hoch auf die Leute, die jetzt noch in Hochrisikogebieten rumgondeln....

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren