Oberstabsgefreiter Tom Liebing von der Bundeswehr spricht am 11.01.2021 mit einer älteren Frau, die nach ihrer Corona-Schutzimpfung im Impfzentrum im Terminal 5 am ehemaligen Flughafen Schönefeld sitzt. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
Video: Brandenburg aktuell | 23.01.2021 | Riccardo Wittig | Bild: dpa/Patrick Pleul

Absagen per Mail - Irritation bei Impf-Verschiebungen in Brandenburg

Vier Wochen nach dem Corona-Impfstart gibt es in Brandenburg weiter Probleme mit der Terminvergabe. So wurden geplante Impfungen per Mail abgesagt, ohne die Menschen zuvor telefonisch darüber zu informieren.

Die Absage Tausender Impftermine wegen Lieferverzögerungen beim Impfstoff gegen das Coronavirus in Brandenburg läuft nicht ohne Probleme. Einige Menschen erhielten die Absage per E-Mail, ohne zuvor telefonisch über die Verschiebung aufgeklärt worden zu sein, bestätigte Christian Wehry, Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) am Samstag. "Das war sicher irritierend."

Am Freitag war bekannt geworden, dass etwa 9.000 Impftermine in Brandenburg mangels Impfstoff umgebucht werden müssen.

Mails wurden automatisch verschickt

Zunächst sollten die betroffenen Brandenburgerinnen und Brandenburger eigentlich telefonisch über die Verschiebung aufgeklärt werden. Erst danach sollte die Absage des Termins per Mail und ein ausführlicherer Brief mit allen wichtigen Informationen rausgeschickt werden.

Stattdessen erhielten einige jedoch die Mail vorab, in der die Terminabsage bestätigt wurde. Medien berichteten von irritierten Anrufern, die sich wunderten, da sie doch gar keinen Termin abgesagt hätten.

Die KVBB entschuldigt, das sei "ein technisches Problem". Für die Terminvergabe werde eine Datenbank genutzt, die automatisch die Mails versende. "Anpassungen am Text sind nicht möglich", sagte Wehry, "wir kümmern uns." Die Call-Center-Mitarbeitenden seien am Samstagmorgen geschult worden, die Vorgehensweise zu entschuldigen.

Auch Astrazeneca mit Lieferproblemen

Der wegen des Impfstoffmangels in die Kritik geratene Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) räumte am Freitagabend in den ARD-Tagesthemen ein, dass diese Phase der Corona-Krise "nochmals besonders schwer" sei. Das Impfangebot werde "Zug um Zug, Tag um Tag, Woche um Woche verlässlicher und besser". In einer Woche erwarte er die Zulassung des Impfstoffs von Astrazeneca. Allerdings hat auch der britische Pharmakonzern bereits angekündigt, zunächst weniger Impfstoff an die EU zu liefern als geplant [tagesschau.de].

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Potsdam wurden bis zum Samstag 59.545 Menschen in Brandenburg gegen Corona geimpft.

Sendung: Brandenburg aktuell, 23.01.2021, 19.30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

31 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 31.

    Kritik an gemachten Fehlern gehört zur Demokratie, nennt sich Meinungsfreiheit. Das beklatschen jeglicher politischer Entscheidungen gab es bis 1989 in der DDR und der Rückblick zeigt wohin das geführt hat.
    Die Brandenburger Politik mußte die Impfmöglichkeiten schaffen, der Bund/EU ist für den Impfstoff verantwortlich.
    Und am Impfstoff mangelt es.

  2. 30.

    "Jetzt hat die Bundesregierung 200.000 Ampullen des Donald Trump Wirkstoffs für 400.000 Millionen € bestellt."
    Sind sie sich sicher, dass dass so stimmt? Das wären ja 400 Mrd.

  3. 29.

    Wenn ich mir die Kommentare 23, 24 und 25 durchlese, ist dort keinerlei Ironie erkennbar. Insbesondere im Kommentar 23 werden vielmehr alle die angegriffen und beleidigt, die hier berechtigte Kritik äußern. Es scheint sich deshalb um einen der hier mehrfach anzutreffenden Kommentatoren zu handeln, die das Politikversagen schönreden wollen oder vielmehr sollen, aus welchem Grund auch immer.

  4. 28.

    Jetzt hat die Bundesregierung 200.000 Ampullen des Donald Trump Wirkstoffs für 400.000 Millionen € bestellt. Also Stückpreis 2.000, um den Corona Infizierten zu helfen und um dem wachsenden Unmut in der Bevölkerung entgegen zutreten. Am Impfchaos wird das aber nicht viel ändern. Immerhin äußerst positiv ist meiner Meinung nach, dass trotz der vorgeschobenen negativen Meldungen bereits 1,5 Millionen Menschen geimpft wurden.

  5. 27.

    Sie haben sicher in Ihrem Zorn nicht bemerkt, dass diese Aussage ironisch gemeint war. Oder?

  6. 26.

    Eine sehr interessante Aussage, wonach also ihrer Meinung nach die Unfähigkeit, einfachste Abläufe zu organisieren, nicht auf menschliches Versagen zurückzuführen ist sondern auf Corona.
    Dann haben also auch die Mitarbeiter in Behörden, die sich tagtäglich hilfesuchend an ihre Administration wenden mit der einleitenden Bemerkung "Der Computer hat/macht/will/sagt(????)" auch Recht? Dann sind also Analysen falsch, wonach in 95% der Fälle das Problem zwischen Tastatur und Monitor zu finden war? Dann ist also wirklich der Computer schuld? In gewisser Weise stimmt das sogar. Würde es ihn nicht geben hätten Einige keine Probleme mit ihm.
    Corona ist also ihrer Meinung nach Schuld, wenn hochbezahlte Politiker und Beamte ihre Aufgaben nicht erfüllen und deshalb eigentlich gefeuert werden müssten. Sehr interessant, ehrlich.
    Ein gesellschaftliches System, dass nur bei Schönwetterlage funktioniert und unter Krisen versagt, ist überholungsbedürftig.

  7. 25.

    Nein, kein menschliches oder technisches Problem, ich tippe mal, Corona ist Schuld.

  8. 24.

    Es ist wie beim Hohelied vieler Deutscher: Geiz ist geil. Und das ist dann halt das Ende vom Lied: Man kauft 2x!
    Die EU meinte geil zu sein und einen geizigen Preisdruck zu erzeugen. Länder denen die Gesundheit ihrer Bevölkerung aber wirklich wichtig ist, haben gehandelt nach „kiste es was es wolle“. Deshalb klappt das auch bei denen und wir kaufen nochmal.

  9. 23.

    Kann nicht mal jemand einen Filter programmieren, der die Kommentare in denen „der Politik“ oder irgendwelchen Politiker/innen die Schuld gegeben wird, automatisch ausblendet? Nervt kolossal und ist einfach nur...

  10. 22.

    Das ist in Berlin an der Treptow-Arena wohl besser geregelt, da gibt es für die "Autoanreisenden" kleine Shuttlebusse zum Ort des Geschehens. Das sollte man dort auch einführen.
    Zum aktuellen Geschehen:
    Stelle mir das ganz schrecklich vor, man ahnt nichts, freut sich auf den ergatterten Termin und kriegt dann eine Mail: "Wir bestätigen Ihre Absage." Vor allem dann noch, dass "Anpassungen am Text nicht möglich" sind und alles automatisch verschickt wird. Also, ich bin ja nun wahrhaft kein IT-Held, aber hinterlegte Texte zu ändern, sollte schon möglich sein.

  11. 21.

    Sie haben völlig recht! Man kann nur noch über solche Unfähigkeiten lesen.

  12. 20.

    Nach 250 Anrufen habe ich einen Termin für meine 90 jährigen Schwiegereltern bekommem. Der 1. Termin wudre eingehalten und nun hoffen wir die 2.Spritze kommt.
    Aber es ist eine Zumutung wie die alten Menschen zum Impfzentrum im Babelsbergerger Filmstudio kommen müssen. Selbst betagte Autofahrer stehen mit dem Auto da und wissen nicht weiter.
    Woitke und Nonnemacher sollten in den Erdboden vor Scham verschwinden.
    Alte Menschen müssen mit dem ÖPNV dort hin Fahren und dann mit Rollartor und Rollstuhl Meterweit zum Eingang laufen ohne Überdachung am Eingang warten um eingelassen zu werden, bei hohem Andrang steht man bei Wind und Wetter im Freien. Die dort Beschäftigten tun alles , um dies zu Mildern. Meine HOCHACHTUNG vor den vor Ort tätigrn Mitarbeitern - sind höflich und zuvorkommend sowie in ihren Möglichkeitem mehr als Hilsbereit. Ihnen gehört meine höchste Achtung.
    Organisatorisch hat Frau Nonnemacher voll versagt.

  13. 19.

    Ich sag es im Klartext. In den guten, noch in Zeiten von 2019 fielen die gravierenden Fehler von Politikerinnen und Politikern nicht ins Gewicht. Die Wirtschaft samt Arbeitenden und engagierte Bürgerinnen und Bürger hielten das Geschäft am Laufen, glichen die Schäden mehr als aus.... Was jetzt läuft ist mir verständlich. Es sind die gleichen Politikerinnen und Politiker geblieben. Unfähigkeit potenziert sich.
    Meine Bitte an RBB, helfen sie mit ihren Beiträgen nicht, Verantwortungslosigkeit zu kaschieren, Pressemitteilungen oder Erklärungen der Politik, die die Russen, das Wetter, die Chinesen, Trump und, und, und für die Zustände nach dem Motto "haltet den Dieb" hier und heute verantwortlich machen wollen, Platz zu geben.
    Mein Alter: knapp 77. Werde mich impfen lassen, wenn genügend Menschen in meinem Alter Probanden für die Wirksamkeit des Impfstoffes ohne gesundheitliche Folgen waren... Schaut selber nach, was Sache war.

  14. 18.

    Man sollte den Titel des Beitrages abändern, indem man das zweite "i" gegen ein "e" austauscht. Das würde den Zustand besser beschreiben, in den unser Bundesland lanciert wird.
    Lässt das Duo W.&N. wirklich keine Möglichkeit aus? So langsam fällt man vom Glauben ab.
    Aber die größte Pleite steht uns noch bevor, wenn die Prio-Stufen 2 und 3 (Risikopatienten und systemrelevante Berufe) telefonisch ihren Impftermin vereinbaren wollen.
    siehe auch Kommentare 129/130 und andere in
    https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/12/berlin-brandenburg-corona-impfung-impftermin-reihenfolge.html

  15. 17.

    @ RBB..... am besten ihr lasst die Berichterstattung über diese chaotischen Zustände und berichtet erst wieder, wenn es wirklich mal erfreuliche Informationen gibt. Das bringt dann vllt mehr Akzeptanz zu den ganzen Maßnahmen. Das Debakel um die Lieferungen kann man nicht mehr hören. Zum Jahreswechsel solche Erfolge und jetzt platzt eine Blase nach der anderen. Es wird Zeit das die Verantwortlichen ausgetauscht und die Neuen nach Leistung entlohnt werden. Anders ist diesem Durcheinander nicht mehr beizukommen.

  16. 15.

    Mein Chef ist der Meinung wir machen im April wieder auf dicht haben wir seit 2 November wie alle Gastronomien und andere Einrichtungen hören tun wir nur schlechte Nachrichten!! Und langsam aber sicher werden wir auf Sommer vorbereitet weil man hier mit nichts hinterher kommt armes Deutschland! Eigentlich würde ich mich auf die Wahlen freuen aber sind wir mal ehrlich wen soll man noch vertrauensvoll wählen in diesem Land?

  17. 12.

    Das ist die richtige Ausage die ich nur unterstützen kann und unsere verantwortlichen Politiker/innen waschen ihre Hände wieder einmal in Unschuld oder reden sich raus Schlud sind ja immer die Anderen.

  18. 11.

    Was für ein Chaos da weiß die rechte Hand nicht was die linke Hand macht tüpisch Öffentlicher Dienst.

  19. 10.

    Ach wir haben doch Zeit, die Menschen sterben kontinuierlich weiter, Wirtschaftszweige liegen am Boden, wir klopfen uns auf die Schuler wie toll wir alles im Griff haben „mit Masken und so„ und nichts geht wirklich vorwärts.
    Nur die Impfung kann uns helfen, dass sieht die EU wohl nicht so, ansonsten kann man so ein desaströses Handeln nicht erklären. Wir haben nur ein Problem: Deutschland ist in der EU. Die erste wirkliche Bewährungsprobe der EU und jämmerlich versagt. Aber wie eine Gurke EU konform sein muss, da sind wir spitze.

  20. 9.

    Wieviele Leute, die sich auf Grund des Alters zur Impfung anmelden könnten, haben denn eine eigene E-Mail-Adresse? Viele Probanden haben bestimmt schon einmal davon gehört, aber man kann anzweifeln, dass die Masse überhaupt eine E-Mail-Adresse besitzen. Daran sieht man schon wieder, wie hilflos die Akteure sind!

  21. 8.

    Was hier in Brandenburg bzw. ganz Deutschland alles nicht funktioniert ist ein Skandal. Und keiner übernimmt dafür die Verantwortung.
    https://www.tagesschau.de/ausland/impfstoff-israel-biontech-101.html

  22. 7.

    Zunehmend verstärkt sich bei mir der Eindruck, dass die KVBB mit unfähigen und organisationsschwachen Mitarbeitern und Führungskräften ganz besonders reich gesegnet ist. Soviel Dilettantismus wie dort vorherrscht ist schon sensationell. Und man glaubt es kaum, für jede Panne haben die Leute neue Argumente und Ausreden parat.

  23. 6.

    Menschliches Versagen als technisches Problem zu bezeichnen ist auch nicht schlecht. Und wieso bitte soll es nicht möglich sein den Text anzupassen??? Warum nicht eine zweite Mail hinterher schicken, die das aufklärt? Bestimmt technisch nicht möglich. Ich kann mir vorstellen, dass das mal ein Hobby-Admin eingerichtet hat, der z.Zt. nicht zur Verfügung steht.

  24. 5.

    Ich wäre dafür gewesen, das Telefonat vorab per E-Mail anzukündigen und im Telefonat eine E-Mail anzukündigen, in der dann die Absage steht.

  25. 4.

    Gibt es denn irgendwann auch mal positive Nachrichten. Wenn Astrazenica auf den Markt kommt gibt es doch erstmal wesentlich mehr Impfstoff und nicht weniger oder?

  26. 3.

    Und im schlimmsten Fall die alten Leutchen, die sich auf die Reise ins Impfzentrum machen, weil sie die Absage nicht oder nicht rechtzeitig erreicht.
    Komischerweise impft Israel fröhlich weiter und bekommt auch genug Impfstoff.
    Ist man in der EU zu blöd oder nicht zahlungswillig oder nicht zahlungsfähig?

  27. 2.

    Jetzt müssen die armen Callcenter-Mitarbeiter wieder herhalten für das, was die Verantwortlichen vermasselt haben.

  28. 1.

    Eine Pleite mehr oder weniger, das ist doch egal.
    Und das Positive daran ist doch, das man im Umgang mit Pleiten immer mehr eingeübt wird.
    The Show must go on :-)

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren