Archvibild: Wittstocker Stadtmauer und angrenzende Häuser am 24.03.2018. (Quelle: imago images/Dirk Sattler)
Bild: imago images/ Dirk Sattler

Verstoß gegen Corona-Auflagen - Party in Wittstock endet mit Gewalt gegen Polizisten

Ein Polizeieinsatz bei einer Geburtstagsparty in Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) endete am Samstag mit mehreren Strafanzeigen. Alarmierte Beamte hatten dort eine Geburtstagsfeier mit acht Teilnehmern aufgelöst - und wurden dann mit Flaschen beworfen.

Anzeigen wegen Verstößen gegen Corona-Auflagen

Zunächst hätten die Polizisten die Gäste aufgefordert, die Wohnung des 40-jährigen Geburtstagskindes zu verlassen, teilte die Polizeidirektion Nord am Sonntag mit. Im Anschluss daran traten und schlugen den Angaben zufolge "zwei Sympathisanten" der Feierenden auf die Polizisten ein. Die beiden Prügelnden seien "zu Boden gebracht und fixiert" worden.

Bei diesem Einsatz wurden die Polizisten dann aus einem Wohnblock heraus mit Flaschen und anderen Gegenständen beworfen. Verletzte gab es nicht, hieß es. Gegen die Party-Teilnehmer seien Strafanzeigen wegen Verstößen gegen die Maßnahmen zur Corona-Eindämmung erstattet worden.

Sendung: Antenne Brandenburg, 24.01.2021, 17:00 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 4.


    manche leben mit Maske auf ihren Knien, andere möchten das Leben feieren.

  2. 3.

    "Party ist vorbei, bitte begeben Sie sich nach Hause." --- "Wie denn, Busse fahren doch erst ab Montag wieder..."

  3. 2.

    Die Feiernden werden wahrscheinlich der sogenannten Partieszene angehören welche auch ohne Corona frei von allen Zwängen ist. Das beweist schon das Auftreten von Sympatisanten welche sich noch mit der Polizei hauen.
    Früher fuhr der ABV vorbei und alles war still . Jedoch da können die Polizisten auch nix für bei dieser Politik !
    Sicherlich ist es bemerkenswert das bei diesen tollen Hausgemeinschaften das Kapo Wesen noch aktiv ist.
    Auf der anderen Seite kann man sich als Feiernde so gesittet benehmen das es niemandem auffällt. Also wer der beiden Parteien hat nun den größeren Hirndefekt.?

  4. 1.

    In dem Alter müsste man eigentlich schon soviel Hirn haben daß zu dieser Zeit sowas nicht statt finden kann. Hoffentlich fallen die Strafen auch ordentlich hart aus.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren