FFP2- vs. OP-Maske - Diese Masken brauchen Sie für Bus, Bahn und Geschäfte

Ein Mann sitzt mit FFP2-Maske in der U-Bahn. (Quelle: dpa/Christoph Soeder)
Bild: dpa/Christoph Soeder

Mit den neuen Beschlüssen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ändert sich auch, welche beiden Masken erlaubt sind für Nahverkehr, Einkauf, Behörden- oder Arztbesuche - und welche nicht mehr. Eine kurze Übersicht zu Typen und ihrer Wirksamkeit.

hef-Trainer Sebastian Hoeness von Hoffenheim kommt mit FFP2-Maske vor dem Spiel gegen Hertha BSC am 19.01.2021 zum Interview. (Quelle: dpa/Soeren Stache)
Bild: dpa/Soeren Stache

FFP2

Reicht für ÖPNV etc.: Ja

Ab dem 31. März müssen im öffentlichen Nahverkehr Berlins, in Arztpraxen, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, im Einzelhandel und in kulturellen Einrichtungen FFP2-Masken getragen werden, so hat es der Berliner Senat entschieden. Die medizinischen OP-Masken reichen nicht mehr.

FP2-Masken müssen laut Norm mehr als 94 Prozent der Partikel filtern, FFP3-Masken gar 99 Prozent. Und tatsächlich zeigt eine Studie aus dem August, dass solche Masken mit am besten die Luft in verschiedenen Settings filtern [tandfonline.org] – vorausgesetzt sie sitzt richtig.

Sie gehören aber in der Regel auch zu den teuersten Masken - in Apotheken kosten sie teils mehr als fünf Euro, in Supermärkten und Drogerien sind sie inzwischen aber auch für je knapp einen Euro zu haben. Entsprechend ist die Frage, wie problematisch die Anschaffung dieser Masken für Geringverdiener ist. Mehr Infos zu FFP2-Masken finden Sie hier und hier.

Eine junge Frau mti KN95-Maske. (Quelle: dpa/sven simon)
Bild: dpa/Sven Simon

KN95-Maske/N95-Maske

Reicht für ÖPNV etc.: Ja

Im Beschluss von Bundesregierung und Bundesländern sind sie als erlaubte Maske für den ÖPNV explizit aufgeführt [bundesregierung.de]. Und theoretisch sollten sie vergleichbar mit FFP2-Masken sein. Dennoch sollte man vorsichtig sein.

Denn eigentlich durften diese Masken nur aufgrund der besonderen Lage eingeführt und verkauft werden – sofern sie eine zusätzliche Prüfung durchlaufen haben. Das sei aber bei den wenigsten der Fall, erklärt ein Experte gegenüber der Pharmazeutischen Zeitung [pharmazeutische-zeitung.de]. Aber in Studien zeigte sich, dass N95-Masken deutlich besseren Schutz boten als einfache Stoffmasken [ceh-org.in].

Medizinische Masken gegen das neuartige Coronavirus werden am 12.0.2020 im Schaufenster eines Backshops in Berlin zum Kauf angeboten. (Quelle: dpa/Wolfram Steinberg)
Bild: dpa/Wolfram Steinberg

OP-Maske

Reicht für ÖPNV etc.: Nein

Das soll was helfen? So dünn wie OP-Masken sind, kann man schnell den Eindruck haben, dass sie kaum wirksamer sind als eine gut sitzende Stoffmaske. Doch eine OP-Maske wird vollkommen anders hergestellt als ein Stück Stoff, das die Grundlage für eine Alltagsmaske ist. Besonders anschaulich hat das, wie könnte es anders sein, die Sendung mit der Maus hier erklärt [youtube.com]

Aber abseits von gutem Wissenschaftsjournalismus für Kinder und Erwachsene: Auch Studien zeigen, dass OP-Masken ungefähr drei Mal so gut darin sind die Luft zu filtern wie Stoffmasken [nih.gov]

Das liegt auch daran, dass die Masken aus mehrlagigen Kunststoffen mit bestimmten Eigenschaften bestehen. Dazwischen befindet sich außerdem noch ein Filtervlies. Bis auf Weiteres aber sind die OP-Masken wegen der hohen Inzidenzen und der sich verbreitenden Mutationen erstmal nicht mehr zulässig - spätere Rückkehr aber nicht ausgeschlossen.

Mehr zum Thema

FFP2-Maske (Bild. imago images/Jan Huebner)
imago images/Jan Huebner

Fragen und Antworten - Was Sie über FFP2-Masken wissen sollten

FFP2-Masken sollen besser vor Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Deswegen sind sie ab sofort in Bayern im ÖPNV und in Läden Pflicht. Eine Regel, die bundesweit noch ausgeweitet werden könnte. Was sind die Vorteile dieser Masken?

Was Sie jetzt wissen müssen

177 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 177.

    Ich lass mal das klatschen für die Arbeit vom Senat. In den meisten Bundesländer bleibt die Wahl zwischen OP -/FFP2 Masken.
    Denk mal drüber nach .Nicht für jeden Menschen ist das Tragen einer Maske unbedenklich. Das gilt für alle Patienten mit einer symptomatischen und instabilen Angina pec­toris und einer symptomatischen chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) beziehungsweise einge­schränkter Lungenfunktion.

  2. 176.

    Einzelhandel ist, wenn an Endverbraucher verkauft wird. Das Gegenstück ist der Großhandel. Supermärkte und Einkaufszentren wenden sich an Endkunden und zählen daher eindeutig zum Einzelhandel.

    Läden wie "Metro", die sich an Gastronomie und sonstige gewerbliche Einkäufer wenden, zählen zum Großhandel.

  3. 175.

    Ein Supermarkt oder ein Einkaufszentrum wie kaufland ist doch kein Einzelhandel oder. Also keineFFP2 Maske wo bekomme ich eine Antwort

  4. 174.

    Alle bewundern Ihr Expertenwissen. Wahrscheinlich lachen Sie über die Einwohner asiatischer Staaten, die sich bei jeder möglichen Atemwegsgefahr (auch bei Smog) draußen permanent mit Masken schützen. Und ntv hat wahrscheinlich keine Ahnung: https://www.n-tv.de/ratgeber/Diese-FFP2-Maske-schuetzt-am-besten-article22386684.html Die Corona-Mutanten perfektionieren sich auch ungeachtet der ganzen Denkweisen und Leerdenker, sodass die bald gegen die vorhandenen Impfstoffe immun sind. Dann geht die Impfstoff-Forscherei wieder bein Null los, weil zuviele den Totalschaden der Menschheit anstreben.

  5. 173.

    Sie vergessen das Argument das alles rechtfertigt und nie entkräftet werden kann.
    Würde man in Bayern keine ffp2 Masken tragen wäre alles noch viel schlimmer.

  6. 172.

    FFP2-Masken und OP-Masken sind Krankenhausmasken. Sie sind nicht alltagstauglich. Die EU-Gesundheitsbehörde ECDC hat bereits Anfang Februar ihre Zweifel an der Wirksamkeit dieser Masken geäußert. Sie schützen nicht besser als Stoffmasken. FFP2-Masken wirken nur einseitig. Sie schützen den Träger fast garnicht, ähnlich wie die Stoffmasken.
    Da fragt man sich: Warum wurden innerhalb des vergangenen Jahres keine alltagstauglichen Masken entwickelt?
    Antwort: Bei richtiger Anwendung werden täglich ca. 50-Millionen Krankenhausmasken benötigt. Sind die Masken wiederverwendbar, werden nur einmalig ca. 80-Millionen Masken benötigt. Das die Maskenfrage ein Riesengeschäft ist, sieht man an den öffentlich gemachten Schmiergeldzahlungen.

  7. 171.

    Das dauerhafte Tragen von FFP2-/KN95-Masken untersagt schon die Arbeitsschutzverordnung! Nach spätestens 90 Minuten ist Schluss damit und eine längere Pause fällig. In betrieblichen Abläufen eines Supermarktes oder Einzelhandelsgeschäftes ist das gar nicht darstellbar. Dass es auch nicht notwendig ist, zeigt die Tatsache, dass der Einzelhandel nie Pandemietreiber war und mit den bisherigen Maßnahmen damit offensichtlich ausreichend Schutz geboten hat - für Kunden genau so, wie für Angestellte.

  8. 170.

    So sieht es wohl aus, weil die Infektionsketten ganz offensichtlich nicht im ÖPNV stattfinden. Ich halte FFP2-Masken für alle Risikopatienten zum Eigenschutz (freiwillig und eigenverantwortlich) für wichtig, für den ganzen Rest reichen offenbar einfache Masken aber vollkommen aus. Gute FFP2 gibt's beim großen Versandhändler schon ab einem Euro das Stück, mehr als zwei Euro dürfen die nicht mehr kosten - da beginnt oft bereits die Abzocke; die meisten Masken kommen eh aus China. Wichtig ist nur, dass sie in der EU zertifiziert wurden.
    Zu beachten ist allerdings, dass FFP2-Masken absolut NICHT zum dauerhaften Tragen geeignet sind und bei falschem Gebrauch selbst eine Gesundheitsgefahr darstellen. Im Zweifel sollte hier die Arbeitsschutzverordnung zu Rate gezogen werden.

  9. 169.

    Und wie lautet bitte die Begründung, dass die OP Maske nach inzwischen einem Jahr Pandemie nun plötzlich nicht mehr erlaubt ist? Da kommt leider der Verdacht auf, dass wiederum beabsichtigte Profite durch Maskenhandel dahinter stehen. Die Politik hat hier leider Vertrauen verloren, selbst wenn es vielleicht nur wenige schwarze Schafe gibt, die Corona für das schnelle Geld ausnutzen wollen.

  10. 168.

    So ein Schwachsinn!!! Ich schaffe es nicht mal 8 Stunden in der FFP2 Maske zu arbeiten, weil ich keine Luft bekomme. Wie soll ich Einkaufen und BVG nutzen? BVG - Abo kann jetzt auch kündigen. Da ich es nicht nutzen kann ohne FFP2.
    Aber gut, wir wissen wahrscheinlich alle warum auf einmal diese "FFP2 - Maskenpflicht" kommt. Die gekaufte Fabrik von einem Politiker für FFP2 - Masken macht keine Umsätze und das ganze Geld geht verloren. Nicht wahr?
    Aber keiner denkt an die Selbstständigen, an die - die hur 60% bekommen

  11. 167.

    Die Maske halte ich für eine scheinheiliger Maßnahme,die nichts bringt.Das Einzige was Normalität bringt ist Impfen. Sputnik hat eine Wirksamkeit von 98%. Frau Merkel soll mal Rückrat zeigen und bestellen. Oder muß ich erst auswandern und in Russland Asyl beantragen!

  12. 166.

    Nein die OP Masken sind nicht mehr erlaubt. Evtl. wohl später wieder. Leider steht das in alten Berichten noch drin

  13. 165.

    Guten Tag, muss meine 7 jährige Tochter jetzt zum Busfahen und einkaufen eine FFP2 Maske tragen, oder darf ich dann mit ihr laufen und muss sie vor dem Supermarkt alleine stehen lassen?

  14. 164.

    Was soll man denn nun eigentlich mit den restlichen OP-Masken machen, die man nun nicht mehr verwenden darf? Ich habe noch 200 Stück übrig.

  15. 163.

    Keine Sorge, in vielen Berufen ist diese Maske schon immer Pflicht und man gewöhnt sich daran, wenn es warm ist, ist es etwas unangenehm, aber wenn man alle 4-6h eine kleine Pause einlegt, schafft man das problemlos.

  16. 162.

    Aus einem anderen Artikel, Kommentarfunktion bereits geschlossen:

    "Es muss eine FFP2-Maske getragen werden. Diese Pflicht gilt nicht für Menschen, die an diesen Orten arbeiten: Sie dürfen weiterhin zwischen OP-Masken und FFP2-Masken wählen."

    Das heißt doch dann im Umkehrschluss auf dem Weg zur Arbeit - falls ich den ÖPNV nutze - muss ich FFP2 Maske tragen, auf der Arbeit (Verwaltung/Reha-Einrichtung) darf ich dann OP-Maske tragen?!

    Die Frage kursiert heftig im Kollegenkreis.

    Vielleicht kann jemand zur Aufklärung beitragen? Danke!

  17. 161.

    Könnt ihr euch mal einig werden?? Erst reichten die OP-Masken und nun doch nicht?? Die Leuten haben sich vermutlich mit Masken eingedeckt und dürfen die nicht mehr nutzen!! Kommt endlich kalt und schafft vernünftige Regeln!!! Sieht doch keine Sau mehr durch, wo was und wie gilt.

  18. 160.

    Diejenigen Lehrer und Lehrerinnen, die jeden Tag im Präsenzunterricht die verschiedenen Schülergruppen unterrichten, tragen die Madken auch bis zu 8 Std. täglich: im Unterricht,m im.Lehrerzimmer, bei Besprechungen, auf den Fluren und haben keine Ausweichmöglichkeiten, da alle zeitgleich Pause machen müssen. Wir im Labor können in unserer Einzelpause die Maske 2mal tägl. 20 Min. abnehmen. Sie haben bestimmt auch Pausen, die nicht zeitgleich mit den Koll. sind.

  19. 159.

    Na wollen wir mal hoffen das wir die im Handel arbeiten,nicht auch bis zu acht Stunden diese Masken tragen müssen.Denn arbeiten ,auspacken und bedienen mit fiesen Masken ist eine Zumutung .

  20. 158.

    Ergo heißt das für mich, dass ich in meinem Betrieb trotzdem nicht verpflichtet bin eine ffp2-Maske zu tragen, weil eine OP-Maske ausreicht? Die Ansteckung auf Arbeit ist ja auch extrem gering. Na dann finde mal den Fehler... die Logik soll einer nochmal verstehen. Man sollte mal lieber mehr Hirne verteilen, anstatt Masken.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren