Ein Polizeiwagen fährt in Berlin (Quelle: dpa/Paul Zinken)
Bild: dpa/Paul Zinken

15 Personen auf 15 Quadratmetern - Berliner Polizei löst Party in Hotelzimmer auf

Eine Party in einem Berliner Hotelzimmer hat die Polizei in der Nacht zu Samstag in Berlin-Wilmersdorf aufgelöst. 15 Personen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren hätten sich in einem 15 Quadratmeter großen Zimmer aufgehalten, teilte die Polizei mit.

Partyteilnehmer versuchten sich zu verstecken

Ein Zeuge habe die Sicherheitskräfte gegen 0:20 Uhr wegen des Lärms alarmiert. Als die Beamten an der Zimmertür klopften, sei der Lärm schlagartig verstummt, hieß es weiter. Ein 17-Jähriger habe schließlich die Tür geöffnet. "In dem Zimmer versuchten sich die Anwesenden teilweise im Badezimmer, im Schrank und auf dem Balkon zu verstecken", teilte die Polizei mit.

Es sei offenbar Alkohol getrunken worden, niemand habe einen Mund-Nase-Schutz getragen. Die Beamten beendeten die Party, notierten alle Personalien und stellten Anzeigen aus.

Sendung: Abendschau, 13.02.2021, 19:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

44 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 44.

    Ein offener Rechtsbruch... meine Güte geht es noch theatralischer .... für diesen offenen Rechtsbruch ... es wird ein Bußgeld erhoben .... genauso wie für falsch parken.
    Es ist eine Verordnung.... ob notwendig oder nicht oder in Teilen notwendig liegt im Auge des Betrachters aber es klingt viel besser mit dem Zusatz notwendig.
    Klar es gibt haufenweise unsinnige Argumente ....
    und gleiches Recht für alle stimmt auch nicht .... z.B. Einreiseverbot für alle ... außer die nützlich für Deutschland sind.
    Und ihr basta zeugt nur davon das sie Argumenten und anderen Ansichten unzugänglich sind ... und auch wenn sie am liebsten alles verbieten würden was gefährlich sein könnte bei der Meinungsäußerung hier sind ihnen dann doch Grenzen gesetzt.

  2. 43.

    "Amateure. Es weiß doch jeder, daß nur der Uhrkasten ein sicheres Versteck ist. "

    Da steckte schon der von Lüzow drinnen... :-D

  3. 42.

    Ach so, dann ist es Ihrer Auffassung zufolge also vollkommen legitim, offenen Rechtsbruch zu begehen, indem gegen eine klar kommunizierte und zur Eindämmung der Pandemie notwendige Verordnung verstoßen wird, weil (eventuell! Denn die werden sich bestimmt nicht vorher getestet haben) keiner infiziert war? Ein unsinnigeres Argument gibt es wohl nicht. Gleiches Recht für alle, ob infiziert oder nicht: Es ist jetzt nicht die Zeit für Partys. Basta!

  4. 41.

    Wieso ich? Wie wäre es denn mal zur Abwechslung mit Ihnen? Fakten statt Polemik – ich bin ganz Ohr rsp. Auge!

    Aber ich will mal nicht ganz so harsch sein heute am Valentinstag: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/covid-folgen-101.html
    und
    https://www.n-tv.de/wissen/Long-Covid-wird-dramatisch-unterschaetzt-article22328147.html

    Und mal so zur Info, weil alle stets schreien, wieder alles zu lockern: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Fuer-die-Wirtschaft-waeren-Lockerungen-teurer-article22357834.html

  5. 40.

    "dann bleib doch zuhause und igel dich ein."

    Wenn das alle machen würden, also ihre Kontakte auf ein absolutes Minimum beschränken und nicht notwendige Aktivitäten vermeiden, hätten wir diese Fallzahlen nicht. #Stayhome

  6. 39.

    Die anderen jetzt verimpften Vakzine wurden auch teils lange vor ihrer Zulassung bestellt/gekauft. Also, das ist kein Argument.

  7. 38.

    Du würdest anders reden wenn es um deine Existenz ginge...
    Rumgejammer...dann bleib doch zuhause und igel dich ein.

  8. 37.

    Dann sagen sie doch mal wieviele AN durch ein post Covid Syndrom schon ausgefallen sind und wieviele bereits jetzt schon ihren Job verloren haben durch die Maßnahmen der Regierung ....

  9. 36.

    Man findet halt immer einen Grund... wenn sich schon keiner infiziert und auch andere Befürchtungen nicht eintreten dann geht es ums Prinzip ..... ein unsinnigeres Argument gibt es wohl nicht.

  10. 35.

    "Nüchtern die Zahlen betrachtet ist es eben keine Killer Seuche ..."

    Ja, aber das ist nicht das Problem, sondern das Gesundheitssystem, das an seine Grenzen stößt und überlastet zu werden droht. Ist das nach knapp einem Jahr immer noch nicht bis zu Ihnen durchgedrungen? Dazu kommen große, auch volkswirtschaftliche Risiken durch das Post-Covid-Syndrom, unter dem auch relativ junge Genesene noch sehr lange leiden.

  11. 34.

    "Der Impfstoff gegen Kinderlähmung kam auch aus Russland. Auch den wollte Westdeutschland schon nicht, warum soll es denn jetzt anders sein."

    Weil seitdem ca. 60 Jahre vergangen sind, es die UdSSR bzw. DDR nicht mehr gibt und sich unser Bundesgesundheitsminister Jens Spahn offen für Sputnik V gezeigt hat.

  12. 33.

    "Könnte man den nicht schon mal bestellen? Dann hätte man ihn schon auf Lager und könnte bei Genehmigung loslegen?"

    Sehr sinnvoll: Wir bestellen massenhaft einen Impfstoff, dessen Zulassung unsicher ist, und meckern dann darüber, dass der Senat Geld verschwendet und Lagerkapazitäten unnötig belegt hat, falls er nicht zugelassen wird.

    Überlassen Sie komplexe Entscheidungsvorgänge lieber denen, die etwas davon verstehen.

  13. 30.

    "Wir öffnen bei 50 wurde versprochen, nun bei 35. "

    Seufz, die Inzidenz von 50 galt für die alte Corona-Variante. Weil die Corona-Mutationen jedoch wesentlich ansteckender sind, wurde eine Inzidenz von 35 festgelegt. Bei 50 könnte uns schon alles wieder entgleisen mit den neuen Corona-Varianten. Wurde alles hinreichend erklärt. Insofern habe ich keinerlei Verständnis für dieses Gejammere!

  14. 29.

    "Bei der Apokalypse, die verbreitet wird, muss man sich nicht wundern, wenn sich die Leute besaufen."

    Keiner redet von der Apokalypse, nicht mal annähernd. Es gilt einfach, sich an bestimmte Regeln zu halten. Ist das so schwer für Ihresgleichen zu verstehen?

  15. 28.

    "Zur Zeit ist es mega angesagt auf Partyvolk einzudreschen. Dass man selber mal jung war, interessiert heute natürlich niemanden mehr."

    Was sind das denn für wohlwollende Altherren-Argumente? Ich war auch mal jung, seinerzeit gab es aber keine Pandemie. Sie vergleichen also Äpfel mit Birnen. Jetzt heißt es, Verantwortung zu tragen. Und genau daran mangelt es den wohlstandsverwahrlosten und verzogenen Jugendlichen, wie man hieran gut erkennen kann!

    "Diese kleine wenn auch überflüssige Party ruiniert unseren Mittelstand mit Sicherheit nicht."

    Ihre Äußerung zeigt, dass Sie nichts, aber gar nichts von der aktuellen Gefahrenlage verstehen, die sich infolge der wesentlich ansteckenderen Corona-Varianten erheblich verschärft hat.

  16. 26.

    Der Impfstoff gegen Kinderlähmung kam auch aus Russland. Auch den wollte Westdeutschland schon nicht, warum soll es denn jetzt anders sein. Ich vertraue dem Impfstoff aus Russland jedenfalls mehr als dem Astrazeneca Zeugs. Und da sollten die deutschen Politiker mal über ihren Schatten springen.

  17. 23.

    Gelockert wird ja vielleicht bei 35/100.000 Neuinfektionen.... daher nochmal wie viele dort waren/haben sich infiziert ? Nur das würde etwas an den Zahlen ändern.

  18. 22.

    Könnte man den nicht schon mal bestellen?
    Dann hätte man ihn schon auf Lager und könnte bei Genehmigung loslegen?
    Aber ich habe langsam den Eindruck, man will gar nicht.
    Wir haben ja den Lockdown-Impfstoff.

  19. 21.

    Es war einfach ein klarer Verstoß gegen geltende rechtliche Vorgaben und damit zu ahnden. Punkt. Ihr Polemik ändert nichts daran.

    Gruß, Hajakon.

  20. 19.

    Wir haben alle die Schnauze voll von den Idioten, die immer wieder alles tun, damit diese beschissene Zeit einfach nicht gelockert werden kann.

  21. 17.

    „ Dass man selber mal jung war, interessiert heute natürlich niemanden mehr. “
    Oh doch, aber wir waren dazu nicht auch noch blöd ...

  22. 16.

    Andere Länder impfen wie die Irren.
    Jetzt wird sogar schon der Russische Impfstoff nach Südamerika gebracht.
    Aber wenn man natürlich jahrelang das Verhältnis zu USA, Großbritannien und Russland aus ideologischen Gründen durch den Kakao zieht, muss man sich nicht wundern, wenn man von dort keine Hilfe bekommt.
    Warum wird kein Russischer Impfstoff gekauft?
    Es geht doch um Menschenleben!

  23. 15.

    ansonsten, spontan hatte ich Legehennen im Kopf.
    Nicht die beste Idee zur Zeit.

  24. 14.

    Es gibt kein Beherbergungsverbot . Die Hotels haben für Geschäftsreisende weiterhin geöffnet. Sie können relativ leicht als Geschäftsreisender einchecken. Warum soll die Person nicht geschäftlich unterwegs gewesen sein.



  25. 13.

    @ Vernünftig Protokoll schreiben und Mietminderung beim Vermieter ankündigen. Eventuell Nachbarn als Zeugen suchen und ab und zu die Polizei holen. Bei Mietminderung reagiert ein Vermieter meist schnell und kommuniziert mit dem Störenfried. Ein paar mal im Jahr sollte man aber mit einer Party beim Nachbarn leben können. Und ein Gespräch mit dem Nachbarn hat ja auch manchmal Erfolg.

  26. 12.

    Die Apokalypse wurde ja eben nicht von ihm aufgerufen, sondern eher von Leuten wie ihnen und den Medien und deswegen gibt es dann so eine äußerst merkwürdige, an DDR-Zeiten erinnernde, Reaktion von Wolfgang.
    Nüchtern die Zahlen betrachtet ist es eben keine Killer Seuche und es hätte schon mit einfachsten Mitteln wie luftreinigern z.b. oder besonders gefährdete Leute mit besonderen Masken zu schützen viel mehr geholfen werden können

  27. 11.

    Sie verstehen es als Versäumnis dass es nicht ausreichend Impfstoff für alle gibt - für eine Krankheit die es vor 15! Monaten noch gar nicht gab?
    Sehr sinnvolle Argumentation... Und dann noch die Apokalypse herauf beschwören!

  28. 10.

    Ich denke in Hotels herrscht Beherbergungsverbot da frage ich mich wie die Jugendlichen aufs Zimmer gekommen sind.

  29. 9.

    Ist doch klar das viele die Schnauze voll haben.
    Wir öffnen bei 50 wurde versprochen, nun bei 35. Wer weiß was denen dann so einfällt...vielleicht dann bei 20.
    Immer mehr stehen vor dem Ruin.
    Aber die bekommen nichts auf die Reihe...außer alles schließen.

  30. 8.

    Zur Zeit ist es mega angesagt auf Partyvolk einzudreschen.
    Dass man selber mal jung war, interessiert heute natürlich niemanden mehr.
    Diese kleine wenn auch überflüssige Party ruiniert unseren Mittelstand mit Sicherheit nicht.
    Das soll natürlich im Volk gestreut werden, damit fehlender Impfstoff für Millionen Menschen verschleiert werden kann.
    Und all die anderen Versäumnisse!!!
    Bei der Apokalypse, die verbreitet wird, muss man sich nicht wundern, wenn sich die Leute besaufen.

  31. 7.

    Das war sicher nicht die einzige Party in der Stadt!!

  32. 6.

    Warum hat das Hotel überhaupt offen? Lauter minderjährige "Geschäftsreisende" dort, oder wie?
    PS: Bei unseren Nachbarn wurde heute nacht auch gefeiert. Vorsichtshalber waren alle Rolläden unten und eine Klingel haben die nicht, die Technobeats haben aber die ganze Nachbarschaft unterhalten, Stimmen waren auch zu hören. Weil ich ja nicht klingeln konnte und immer "bum, bum. bum" im Wohnzimmer hatte, sah ich mich gezwungen, die Polizei zu rufen. Diese musste auch lange und laut klopfen, bis jemand geöffnet hat. Natürlich wurde die Musik nicht ausgeschaltet, nur etwas leiser gemacht. Die ganze Nacht war trotzdem noch dieses dumpfe Bummern zu hören. Wie fast jede Woche. Dafür hasse ich die Wochenenden....

  33. 4.

    Ein m2 pro Person ist nicht viel. Fragt sich in wie fern der Hotelbetreiber bzw. dessen Angestellte davon etwas mitbekommen haben.

  34. 3.

    Hotel für immer schließen und bereits gezahlte Hilfen zurückfordern. Wegen dieser Idioten geht der ganze Mittelstand zu Grunde und wir hängen ewig im Lockdown. Einfach nur grausam.

  35. 2.

    Amateure. Es weiß doch jeder, daß nur der Uhrkasten ein sicheres Versteck ist.

    In solchen Fällen müßte eigentlich vor dem Hotel ein Entseuchungszelt aufgebaut werden, in dem die Partyteilnehmer unter Einsatz von rotierenden Bürsten und reichlich Sagrotan wenigstens äußerlich desinfiziert werden.

  36. 1.

    Hotel schließen. Überbrückungsgeld zurückfordern/streichen. Handy einstampfen. Tut nicht weh, aber wirkungsvoll.
    Wie lange sollen wir uns von ein paar nicht Erreichbaren noch lange auf der Nase herumtanzen lassen?

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Wartburg-Automobilwerk (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger(
dpa/Ralf Hirschberger

Produktionsstopp vor 30 Jahren - Echte Wartburg-Liebe endet nie

In der DDR heiß begehrt, nach der Wende ging die Ära der Ost-Karosse für immer zu Ende. Am Samstag vor 30 Jahren lief im thüringischen Eisenach der letzte Wartburg vom Band. In Briesen bei Frankfurt (Oder) ist der Wartburg noch immer die Nummer 1. Von Anna Bayer