"Covid-19 Test Center" steht auf dem Zettel am Hauptstadt-Flughafen. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
Bild: dpa/Paul Zinken

Bundesgesundheitsministerium - Testpflicht für Einreisen per Flugzeug gilt doch erst ab Dienstag

Bei Einreisen per Flugzeug nach Deutschland soll ab Dienstagnacht eine generelle Corona-Testpflicht gelten. Diese Pflicht war bereits für Sonntag angekündigt. Der Bund will nun aber Fluggesellschaften und Reisenden mehr Zeit geben, sich auf Tests einzustellen.

Die geplante generelle Corona-Testpflicht für Einreisen per Flugzeug nach Deutschland soll nun doch erst ab Dienstag gelten. Zuvor hieß es, die Testpflicht gelte bereits ab Sonntag. Ursprünglich war die Regelung bereits für Freitag vorgesehen. Der Starttermin werde noch einmal etwas verschoben, um mehr Zeit für die Vorbereitung zu geben, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Freitag in Berlin.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder hatten beschlossen, dass der Bund angesichts der weltweiten Pandemie eine generelle Testpflicht vor Abflug als Einreisevoraussetzung bei Flügen nach Deutschland festschreiben soll.

Flugreisende sollen Kosten selbst tragen

Bisher besteht eine Testpflicht nur für Menschen, die aus Risikogebieten zurückkehren. Künftig sind alle Flugreisenden betroffen, also beispielsweise auch Mallorca-Urlauber. Eine Ausnahmeregelung gibt es für die Flugzeugbesatzungen. Die Verordnung soll zunächst bis Mitte Mai gelten.

Die generelle Neuregelung soll nun in der Nacht von Montag auf Dienstag in Kraft treten. Der Test muss den Plänen aus dem Gesundheitsministerium zufolge frühestens 48 Stunden vor der Einreise nach Deutschland gemacht werden. Die Kosten sollen die Reisenden selbst tragen. Nur bei Vorlage eines Negativtests dürfen die Airlines die Passagiere an Bord lassen. Wer positiv ist, muss im Reiseland nach den dort geltenden Vorschriften in Quarantäne. Und auch die Kosten dafür müssen Betroffene in der Regel selbst tragen.

Woidke besorgt wegen möglicher Einschleppung von Mutation

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) begrüßte die Testpflicht für die Reiserückkehrer. "Es ist sehr gut, dass der Bund damit der Forderung Brandenburgs und vieler anderer Bundesländer schnell und konsequent nachgekommen ist", sagte Woidke am Donnerstag. "Wir können nicht zulassen, dass das Virus - gegebenenfalls sogar mit der gefährlichen brasilianischen Mutation - aus Urlaubsgebieten nach Brandenburg importiert wird."

Sendung: Inforadio, 25.03.2021, 18:40 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

44 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 44.

    Wieder mal zu spät, dass ist ja schon typisch für Deutschland.

  2. 43.

    Ok, war verfremdet .... "Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien!“ - Na, schnackelts?
    Wollte mich erst für den Geographieunterricht bei ihm bedanken - dann eben an dich: Ganz lieben Dank an dafür.

  3. 42.

    "Mhh - verdammt, egal, hauptsache Kanaren."
    Mhh, ich würde sagen: Balearen!

  4. 41.

    Tja, wie immer in Deutschland -. klappt auch das nicht.
    Das Land der Bürokratie und Selbst-Verwaltung!

  5. 40.

    Ich fordere eine testfplicht für jegliche Poltiker-Aussagen!
    Erst denken, dann sprechen, dann testen - dann verfügen.
    Und nicht wie bisher drauflos sabbeln ohne Test und Plan.


    Ich bin auch für eine Quarantäne für das RKI und den Tierarzt.
    Dieses ständige Gedrohe, Gewarne, Gejammere und das
    An-die-Wand-Malen neuer Horrorszenarien nervt nur noch.
    Und: Es bringt niemanden auch nur ein kleines Stück voran!

  6. 39.

    "Das Problem ist der Flughafen in Malle und der ist, was viele nicht glauben, eben nicht D sondern Spanien."
    Mhh - verdammt, egal, hauptsache Kanaren.

  7. 38.

    Genau! Was kümmert mich das Leid der anderen, derjenigen, die schwer und dauerhaft erkranken. Derjenigen, die sterben. Derjenigen, die in Krankenhäusern seit einem Jahr am Rande des Zusammenbruchs arbeiten um Leben zu retten. Reisefreiheit steht über allem. Als Bürger eines Staates hat man nicht nur Rechte, man hat auch Pflichten. Nicht nur dem Staat, auch seinen Mitmenschen gegenüber. Ja, wir alle brauchen eine Pause, aber nach der Rückkehr ist das Problem immer noch da und ist noch verschärft worden eben durch das Reisen. Wo bleibt das „wir“? Es gibt zu viel „ich zuerst“. Erwarten Sie keine Solidarität, wenn Sie mal in Not geraten?

  8. 37.

    ReisewahN? Das ist der natürliche und völlig verständliche Wunsch nach einma Jahr durcharbeiten ohne jede Form vonUnterhaltumng auch mal etwas Ausgleich zu haben.

    Wohl eher Testwahn

  9. 36.

    Wen wunderts , das ganze Chaos bei diesem Gesundheitsminister:

    Spiegel: Spahn beschaffte Masken über
    Freunde
    26.03.2021 10:38

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
    (CDU) räumt in einem Gespräch mit dem
    Nachrichtenmagazin Spiegel ein, bei der
    Beschaffung von Schutzmasken in der
    Corona-Pandemie bewusst Freunde und Be-
    kannte genutzt zu haben. Der Grund da-
    für sei die große Versorgungsnot im Ge-
    sundheitswesen gewesen. "Ich musste in
    dieser Zeit feststellen, dass es we-
    sentlich besser funktioniert, wenn das
    Angebot von jemandem kommt, den man
    kennt und einschätzen kann", sagt
    Spahn.

  10. 35.

    Tja Herr Woidke, in Hamburg haben wir die Brasilianische Montante schon. Ist also nur eine Frage der Zeit bis sie auch in Brandenburg und Berlin ankommt. Auch ohne Flugverkehr.

  11. 34.

    Einreise nach D findet ja erst mit neg. Test statt. Das Problem ist der Flughafen in Malle und der ist, was viele nicht glauben, eben nicht D sondern Spanien. Eine ggf. rechtswidrige Einreiseverweigerung oder Zwangstest in D steht nicht zur Rede.

  12. 33.

    Das hätte vor einem Jahr schon eingeführt werden müssen

  13. 32.

    Und was ist mit all den Menschen, die per Auto reisen? Wie eine Kommilitonin, die jedes Jahr mit ihrer Familie für 6 Wochen nach Italien reist und dort im vergangenen Jahr trotz allem ihrem Urlaub nachgegangen sind? Diese Personen mussten sich nicht testen lassen und waren am Ende infiziert. Trotzdem sagt die Familie: das machen wir dieses Jahr genauso!
    Wenn schon, sollten alle gleich behandelt werden.

  14. 31.

    Hammer!!! Bin begeistert, haben Sie es nach 14 Monaten Pandemie endlich geschnallt, was zu tun ist!
    Wahnsinn, das die dafür auch noch Geld/Rente bekommen.

  15. 30.

    Achja. An alle die gleich auf mich "einprügeln " werden.
    Ich gehe Ostern arbeiten. Pflegedienst. Krankenhaus. Covidstation. Guten Flug...........

  16. 29.

    Ja, fliegt mal alle schön. Ich hoffe ihr könnt in 4 Wochen noch in den Spiegel schauen wenn die Zahlen explodieren. Aber an die Ostsee darf man nicht. Mir fällt dazu nix mehr ein.

  17. 28.

    Reisen oder nicht reisen - das ist hier die Frage.
    To be, or not to be - Shakespeare
    To be is to do - Satre
    Doobi Doobi Doo - Sinatra
    Irgendwo dazwischen liegt der Hase im Pfeffer.

  18. 27.

    Allen die reisen, machen das richtig, diese Menschen lassen sich die Freiheit und ein halbwegs normales Leben nicht nehmen.

  19. 26.

    Wenn die Politik hier nach dem Bauch entscheidet, wird sie nur wieder zur Lachnummer. Obwohl ich mich dem Gedanken durchaus anfreunden könnte, ist es rechtlich nach derzeitigem Stand nicht machbar einem deutschen Staatsbürger die Einreise zu verweigern. Somit stehen ggf. Zwangstestungen, Zwangsquarantäne zur Disposition. Ersteres ist ein körperlicher Eingriff, der nur unter engen Voraussetzungen zulässig wäre. Ob hier das Infektionsschutzgesetz tragfähig ist halte ich für kritisch. Letzteres wäre eine Freiheitsentziehung, keine -beschränkung. Hier sind die Hürden ähnlich hoch. Ob man ggf. die Airlines heranziehen kann, vermag ich nicht zu beurteilen.
    Aber einfach so - Popeltest oder Tür zu - nee.

  20. 25.

    Ich denke, die Airlines sollten vor dem Einsteigen die Reisenden selber testen? Nun wieder nicht? Oder zusätzlich?

Nächster Artikel