Zahlreiche Menschen sitzen im Licht der untergehenden Sonne im Böcklerpark am Ufer des Landwehrkanals im Stadtteil Kreuzberg. (Quelle: dpa/Stefan Jaitner)
Audio: Antenne Brandenburg | 04.05.2021 | Kai Küstner | Bild: dpa/Stefan Jaitner

Bundesregierung hat Entwurf verabschiedet - Lockerungen für Geimpfte könnten schon am Wochenende greifen

Jetzt könnte es doch recht schnell gehen: Das Bundeskabinett hat Lockerungen für Geimpfte und Genesene beschlossen, nun müssen noch Bundestag und Bundesrat folgen. Schon ab Samstag könnten damit mehrere Beschränkungen für diese Personenkreise fallen.

Die Bundesregierung hat den Weg frei gemacht für rasche Lockerungen der Corona-Regeln für vollständig Geimpfte und Genesene. Das Kabinett habe eine entsprechende Verordnung am Dienstag beschlossen, sagte Justizministerin Christine Lambrecht (SPD). Grundrechtseinschränkungen wie Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen sollten zurückgenommen werden.

Noch in dieser Woche sollen Bundestag und Bundesrat endgültig darüber entscheiden. "Ein wichtiger Schritt hin zur Normalität", sagte Lambrecht. Wenn alles beschlossen werde, wie geplant, könnten die Lockerungen schon am Wochenende gelten.

Keine Test- und Quarantänepflicht mehr

Neben Lockerungen bei Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen sieht der Entwurf aus dem Bundesjustizministerium weitere Erleichterungen für vollständig Geimpfte und Genesene vor. So entfällt zum Beispiel die Testpflicht beim Shoppen, beim Friseur und bei der Fußpflege. Die Quarantänepflicht entfällt, es sei denn, man war Kontaktperson von Reiserückkehrern aus Virusvarianten-Gebieten wie Indien und Brasilien. Auch wer als vollständig Geimpfter und Genesener aus diesen Gebieten zurückkehrt, muss nach wie vor in Quarantäne. Die Maskenpflicht wird derweil auch für Geimpfte und Genesene weiter bestehen.

Als vollständig geimpft gilt, wer 14 Tagen zuvor seine Zweitimpfung erhalten hat. Dabei muss es sich um in der EU zugelassene Impfstoffe handeln. Bei Menschen, die das Vakzin des US-Herstellers Johnson & Johnson erhalten haben, genügt eine Impfung für den vollen Schutz. Die Komplettimpfung muss entweder in Papierform (Impfpass, Bestätigung des Impfzentrums / Bestätigung des Hausarztes) oder in digitaler Form (z.B. digitaler Impfausweis) nachgewiesen werden.

Als genesen gilt, wessen Corona-Infektion nicht länger als sechs Monate und nicht weniger als 28 Tage zurückliegt. Hier gilt als Nachweis der entsprechende PCR-Test mit positivem Ergebnis. Wer den Original-Testnachweis nicht mehr hat, kann sich einen solchen bei derselben Stelle noch einmal nachträglich bescheinigen lassen.

Lockerungen schon jetzt in Berlin und Brandenburg

In Berlin und Brandenburg gelten bereits seit April Lockerungen für vollständig Geimpfte und Genesene. So entfällt schon jetzt in beiden Bundesländern für diese Personengruppen die Testpflicht im Einzelhandel und beim Friseur. Auch die Quarantänepflicht gibt es nur noch bei Einreisen oder Kontakten zu eingereisten Personen aus Virusvarianten-Gebieten.

Zudem dürfen in Berlin vollständig geimpfte Senioren in Pflegeheimen wieder mehr Besuch (zwei Personen täglich zuzüglich Kinder bis 12 Jahren) empfangen und wieder mit bis zu 20 Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern in der jeweiligen Einrichtung zusammenkommen, wie der Senat am Dienstag entschieden hat. Neu wären mit der Bundesregelung sowohl in Berlin als auch in Brandenburg die Aufhebungen der Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen für vollständig Geimpfte und Genesene.

Sendung: Antenne Brandenburg, 04.05.2021, 14 Uhr

Die Kommentarfunktion wurde am 04.05.2021 um 23:13 Uhr geschlossen.

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

Was Sie jetzt wissen müssen

71 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 71.

    ich habe für alle Dienste zusammen am Monatsende 150 € mehr gehabt zu dem normalen Gehalt und dafür regelmäßig die Nächte durchgearbeitet. Wie gesagt das waren Bereitschaftsdienste und keine normalen Dienste.

  2. 69.

    das ist der Lohn im Bereitschaftsdienst da wurde man nach Stufe A- D bezahlt. Das war kein Stundenlohn sondern lediglich anteilmäßig, das man aber trotzdem die Nächte durchmachen musste war eine andere Sache. in den 90 ziger Jahren.
    35€ die Nacht und 3,5 Überstunden!

  3. 68.

    Das klingt recht hasserfüllt.
    Aber aus Erfahrung weiß ich, die Senioren haben nicht Shoppen und Kosmetik vermisst, sondern ihre Angehörigen. Ich bin froh, dass sie die nun wieder für mehr als 30 Minuten am Tag von 1 Angehörigen genießen dürfen. Wer das neidet, ist wirklich herzlos.
    Bedenke auch, du hast noch viele Jahre und einige Senioren vielleicht noch nicht mal bis zum kommenden Weihnachten.
    Bleibt einfach menschlich!

  4. 67.

    Als OP- Schwester verdient man 3,50 €? Unterbezahlt will ich nicht abstreiten, aber bitte erzähl nicht so einen Unsinn.

  5. 66.

    und dann betet mal, das die Generation (die noch geboren werden)wenn ihr die Alten seit, besser mit euch umgehen.
    Ich war eine der sogenannten systemrelevanten Op- Schwestern, die Tag und Nacht an allen Wochenenden, Feiertagen….. auch bei Transplantation ständig die ganze Nacht für ein Apple und ein Ei im Op gestanden haben, während die Normal Bevölkerung geschlafen hat. Lohn für eine 9 stündige durch operierte Nacht (9 Stunden) = 35 Euro und 3,5 Überstunden und dann als Dank der Jüngeren diesen verachteten Kommentar reinzuziehen zu müssen. das ist absolut beschämend.
    Naja die nächsten Generationen werden auch eine Meinung über die dann Älteren (ihr) haben.
    Wie der dann ausfällt hängt auch von euch ab.

  6. 65.

    "Ich bin auch Deutsche, aber nicht stolz darauf, warum auch?"
    Weil
    Deutschland immer noch ein recht freiheitliches Land ist
    es nicht viel Länder mit einer besseren sozialen Absicherung gibt
    die medizinische Versorgung unterm Strich eine der Besten ist
    es eine Demokratie ist - du kannst also sagen was dir nicht passt und gehts trotzdem über "Los"
    es auch Ecken und Kanten hat
    das Land in den vergangenen fast 80 Jahren verdammt viel erreicht hat
    du hinreisen kannst wo du willst
    es ein gutes und für jeden der es will offenes Bildungssystem hat
    es sich seiner Geschichte bewusst ist und dafür sorgen wird, das sich dies niemals wiederholen wird
    Frankreich ein guter Nachbar ist ;-)
    Ich bin Halb/Halb - und doppelt stolz.

  7. 64.

    so schlimme Kommentare habe ich eigentlich noch zu keinem Artikel gelesen, da zeigt sich mal wie die Bevölkerung so tickt und das Niveau gar nicht erst angesprochen.
    Sorry aber da wird mir Angst und Bange und ich hoffe das ich/ wir nie in einem Land leben müssen wo diese Gesinnung die Oberhand hat.
    Ich hoffe das bis dahin der Mond als bewohnbar möglich ist, damit man schnell noch die Flucht ergreifen kann!

  8. 63.

    Es tut mir leid,aber bei ihrem Kommentar ist nur noch ^Fremdschämen ^angesagt!Was geht in solch einem Kopf vor,welcher so viele Hassgedanken in sich trägt?Sie scheinen in ihrem bisherigen Leben noch keine schwierigen Situationen bzw.Zeiten erlebt zu haben und von der Bewältigung dieser ganz zu schweigen ........

  9. 62.

    es ist kaum zu glauben welches Niveau hier herrscht, man merkt schon an den Texten und Äußerungen, das Level das die Einzeln hier haben, da schäme ich mich als Deutsche hier absolut in Grund und Boden.

    Ich bin auch Deutsche, aber nicht stolz darauf, warum auch?

    Ich habe nichts dafür getan und deshalb kann ich dankbar sein in Deutschland zu leben, diese Überheblichkeit ohne Leistung ist einfach abstoßend!

    Und wenn schon stolz, dann sollte man stolz darauf sein was in den letzten Jahrzehnten von tollen beeindruckenden Menschen geleistet wurde.

  10. 61.

    ……. und scheinbar haben diese Menschen nicht mitbekommen, das genau diese Alten Deutschland wieder aufgebaut hatten und ihr ansonsten immer noch zwischen zerbombten Städten und Trümmerhaufen sitzen würdet.

    Wenn du dich für Geschichte im allgemeinen!!!!! interessieren würdest, wüsstest du das wir dankbar sein können für das was wir heute haben und wie wir leben,

    aber Unwissenheit und Masse, das ist die große Gefahr für die Welt.

  11. 60.

    Mit Ihrem Leseverständnis ist es wohl nicht so weit her? Der Kommentierende "Bolle" schrieb doch die Alten sollen auch geimpft werden, aber eben nicht als allererste, da gibt es wichtigere Gruppen. Und wenn Sie sich nicht so wichtig nehmen würden, dann würden Sie das auch einsehen!
    Jemandem zu wünschen er solle sich umbringen ist auch eine ganz feine Art, NICHT! Aber herrlich dass Sie Ihre Impfung wohl schon haben, oder zumindest in Aussicht haben, haben sie mal null verdient für Ihre Bösartigkeit, die Sie hier so schamlos zur Schau stellen! Interessiert mich auch überhaupt nicht ob Sie noch arbeiten, oder sonstwie wichtig für die Gesellschaft sind, nach so einer Aussage können Sie wirklich keinen Respekt mehr erwarten.

  12. 59.

    ich hoffe nur inständig, das diese Gesinnung nie wieder die Oberhand in unserem Land und der Welt gewinnt!

  13. 58.

    Klar ist ja wohl das diese Leute nicht ausreichen werden um die Wirtschaft zu regenerieren, falls das überhaupt noch möglich ist. Zumal der größte Teil in Altenheimen sitzt und nicht mobil ist. Ich gönne jedem die "Lockerungen" aber das wäre für mich niemals ein Anreiz zur Impfung. Denn ich lasse mich nicht erpressen!!!

  14. 57.

    "Außerdem läuft diese am 30 Juni sowie so aus "

    Sie sind sehr naiv wenn Sie das wirklich glauben!

    Das ist ein Automatismus, ein Akt der Willkür, der Monat für Monat verlängert wird,
    genau wie der "Wellenbrecherlockdown" in dem wir uns seit einem halben Jahr befinden,
    der eigentlich nur für 4 Wo. im November gelten sollte.
    Und genau wie die "pandemische Lage der Nation", die
    demnächst wieder um ein weiteres Jahr verlängert wird.

  15. 56.

    BolleSie haben wohl den Schuss nicht gehört , ich hoffe sie hängen sich bei Zeiten auf damit sie nicht alt werden müssen. Ich selber ü60 habe wohl das Recht noch zu leben und wenn es so weit ist meine Rente zu genießen . Bin natürlich auch dafür endlich die jungen Leute zu impfen, damit sie bald ihr Leben zurück bekommen. Aber solche Leute wie ich gehen seid Tag eins der Pandemie jeden Tag arbeiten. Solche Kommentaren ihrer machen nur wütend

  16. 55.

    Na da hast du ja was angesprochen, "Bolle", jetzt geht den Alten hier in den Kommentaren der Blutdruck wieder durch die Decke, nicht nett von dir! *grins* Im Prinzip aber vollkommn richtig, kein Plan warum beim Impfen so sehr nach
    Alter gegangen wird, man sieht es doch in den Arztpraxen: "Nee, ich will den schlechten Impfstoff nicht, ich will die Guten!" Ich würde mich schämen als Rentner!! Ihr Alten seid mit Schuld dass ALLE ANDEREN, vor allem junge Frauen
    wie ich, die den AstraZ. nicht kriegen DARF noch viel länger auf ihre Impfung warten müssen!
    Es ist zum Haare raufen! Ha, zum Thema: viel Spaß beim Frisör! Die kleine Freude sei euch gegönnt, wer weiß wie lange noch...

  17. 54.

    Wieso sollte von nicht geimpften, gesunden Bürgern eine Gefahr ausgehen (können)?
    Wenn man sich immer brav an die Abstandsregeln, Kontaktverbote, Maskenpflicht und insbesondere die wichtigen Ausgangssperren hält, dann KANN einem doch gar nichts passieren!
    oder?

    ODER ???

  18. 53.

    Wie schauts denn mit einer Kontrolle des Titer Wertes aus? Es gibt sicher auch sehr viele Menschen, die die Krankheit still durchgemacht haben. Überhaupt würde nur ein Antikörpertest bei allen Personen, egal ob geimpft, Krankheit erkenntlich durch PCR Test durchgemacht oder eben still durchgemacht eine Aussage über die Immunität derjenigen Person zu lassen.. !?

  19. 52.

    Für die Nörgler die es noch nicht gerafft haben und mit dem Grundgesetz rumwinken. Das Virus interessiert sich nicht für Papier oder persönliche Mimositäten. Weder von einzelnen noch von Gruppen. Das Virus liebt allerdings Freiheitsrechte.
    Hund-Wurst-aufgefressen so läuft der Hase.

  20. 51.

    Nicht meckern, Bolle! hast du ne Oma? Ne greise Tante oder Onkel? Dann hin zum Arzt mit denen, sag du bist deren Kontaktperson, pflegst die. Das geht voll einfach, habe ich so gemacht mit meiner Oma. Ich helfe der ja auch beim Einkaufen und so. Habe die erste Impfund schon, die 2. folgt!
    Meine Freunde haben das auch so gemacht. Sehen wir garnich ein so lange warten zu müssen, die Rentner wollen den schlechten Astra Ipfstoff doch eh nicht, können wir also nehmen!

  21. 50.

    Freie Arztwahl das stimmt, aber keine Garantie auch aufgenommen zu werden. Ich vermute mal ganz stark das kein Hausarzt sie aufnimmt. A: weil diese schon Hoffnungslos überfüllt sind. B: weil der Aufwand nur zur Impfung sich nicht lohnt! Jene die das Glück haben das ausgerechnet ihr Hausarzt in den Genus kommt Impfen zu können ihr Glück versuchen. Der Rest darf warten....

  22. 49.

    Ach Elisabeth, das wünsche ich mir doch auch, aber wenn ich vorher noch einen schlimmen Corona-Verlauf erwische, wird das eventuell nichts mehr.
    Ihrem Namen nach gehören Sie zur älteren, bereits geimpften Generation? Na dann Gratulation von mir, machen Sie was draus!
    Verzweifelten Menschen die sich nach einer Impfung sehnen, aber keine Chance darauf haben, dafür mit ansehen müssen wie andere in der unerträglich privilegierten Situation sind, ein Impfangebot ABZULEHNEN - vorzuwerfen sie seinen verbittert und neidisch - gehört nicht dazu. Denken Sie mal darüber, und über ihre Privilegien, nach, und reflektieren Sie sich! Bitte, danke!

  23. 48.

    Sonst ist noch alles gut bei Ihnen??? Ihr Kommentar ist einfach nur widerlich und Menschenverachtend.

  24. 47.

    Stimmt,Bolle,weg mit den Alten, "die haben lange genug gelebt"... was würden Ihre Groß/ Eltern wohl zu Ihrem Statement sagen?
    Nur mal so,ohne die Alten, wären einige Junge im letzten Jahr ziemlich aufgeschmissen gewesen...wohin mit den Enkeln,wo doch fast keine Schule war.

  25. 46.

    mehr Freiheiten? + alles lockern? + AHA-Regeln ignorieren? + reisen? + nicht mehr testen? Wer so denkt/redet vergisst, dass diese 'ideen' sehr böse in die sprichwörtliche Hose gehen! Und dann stockt der Nachschub für Meckerargumente

  26. 45.

    Gute Frage. Die Nachimpfungen stehen laut Drosten im Herbst an. Und garantiert werden dann wieder die bisher Privilegierten vorgezogen. Ich hab jedes Vertrauen verloren.

  27. 44.

    Hoffentlich wirst du nie alt.
    Wir haben euren wohlstand erarbeitet . Schäm dich für deine Äußerung.

  28. 43.

    Ich war nie unfrei in diesem Land, wer das behauptet, kennt keine Unfreiheit. Die größte Freiheit ist die geistige Freiheit und diese sagt mir, dass das Wort Freiheit in einer Pandemie recht paradox erscheint. Frei sind jene, die sich isolieren können, meist elitär und finanziell sicher.

  29. 41.

    Danke Tina für diese Meinung! Ganz großes Kino! Wenn bloß mehr Menschen in diese Richtung denken könnten.

  30. 40.

    Kurze Frage zu den Genesenen: Warum ist deren Immunität angeblich nur 6 Monate aktiv? Was ist mit Gedächtniszellen, die bei anderen Krankheiten bis zu 60Jahre Immunität bieten? Haben wir wieder fleißig geraten und gewürfelt? Warum empfiehlt die Stiko keine Blutprobenentnahmen bei Geimpften, um die Immunität nachzuweisen (Quelle RKI/FAQ)? Weil kein Mensch Immunität nachweisen kann. Das ist die Realität! Daher sind ALLE Empfehlungen reine Augenwischerei!

  31. 39.

    Was ist denn bei Ihnen passiert. . .? Ich hoffe, sie werden mal sehe,sehr alt. Unglaublich dieser Neid. Hoffe, dass sie bald eine Impfung bekommen! Man,man

  32. 38.

    Oh mein Gott! Wie verbittert und missgünstig das ist. Ich wünsche Ihnen ein sehr hohes Alter!

  33. 37.

    na super ! dann sitze ich Pfingsten auch wieder alleine zu Hause.
    ich habe meine 1 Impfung am 5.5. und die 2 Impfung am 14.6.21
    Dann kann ich ja voll geimpft gleich in den Herbst gehen.
    Mich ärgert der Begriff „ Neid „ sehr, da Neid etwas negatives ist und ich es mehr als verständlich finde, das die Nichtgeimpften verärgert sind.

  34. 36.

    Was m. E. In der Diskussion immer noch zu kurz kommt ist,dass unter 16jährige mangels Impfstoff noch nicht geimpft werden können. D.h. ,selbst wenn die Eltern nun vllt berufsbedingt geimpft werden oder schon wurden,bleibt ihr Grundrecht als Familie erst mal weiterhin eingeschränkt. Deshalb sollte Solidarität an erster Stelle stehen und alle Geimpften sich freiwillig und nicht erst durch Kontrollen an die Maskenpflicht und AHA-Regeln halten. Auch wenn die FDP gleich wieder lospoltern wird- schließlich ist Wahlkampf und der scheint insgesamt wichtiger als die Bekämpfung der Pandemie.

  35. 35.

    Und Shoppen und Friseurbesuch ohne Testpflicht - ja meine Güte, mach ich halt nen Test (der ist kostenlos), dann kann ich das auch haben.

    Wer sowas sagt, ist nicht ausgelastet, hat keine Kinder und arbeitet vermutlich auch nicht. Dann hätte ich auch jede Menge Zeit dafür.

  36. 34.

    Als ginge es nur um Neid... Unfug! Natürlich stehen Geimpften die Grundrechte zu.
    Es ist einfach nur noch völlig verrückt, dass Ungeimpfte und nicht feststellbar Genesene (früher mal bekannt als Gesunde) überhaupt nach Grundrechten fragen müssen - alles andere geben Zahlen und wissenschaftliche Erkenntnisse nach über 1 Jahr doch gar nicht her!
    Wer diese ganze Debatte um sog. Freiheiten (!) und unsere Situation generell als alternativlos und "ist halt so" hinnimmt, hat wohl die Entwicklung hin zur Neuen Normalität noch nicht begriffen.
    Ich gönne jedem seine Spritze, sei es aus ehrlicher Angst vor einer Erkrankung oder dem müden Wunsch nach alter Normalität - doch was hier läuft, ist nur noch gaga.
    Viel Freude beim Lechzen nach Grundrechten, ich bin raus.

  37. 33.


    Schon merkwürdig, was auf einmal wieder geht... man macht sich die Welt, wie sie gefällt... das ist nicht mehr lustig alles. Alle raus an die frische Luft, aber sofort!!!

  38. 32.

    Die Neid-Keule wird ja von denjenigen am meisten geschwungen, die beim Lockdown die Solidaritäts-Keule geschwungen hatten bzw. die Polizei gerufen hatten, wenn 3 Kinder zusammen gespielt hatten.
    Mit Keulen sollen nur Diskussionen immer schnell abgewürgt werden bzw. kann die Regierung schön ablenken vom Versagen indem man Menschen moralische verwerfliches Handeln eintrichtert.

  39. 31.

    Nach den unnützen und verfassungswidrigen Ausgangssperren, jetzt der zweite Anlauf gesunde, rücksichtsvolle Menschen zu diskriminieren.
    Argument, Geimpfte stecken niemand an, ja allein im Wald stecke ich auch niemanden an.
    Man dreht sich das GG wie mans braucht.

  40. 30.

    Derzeit weiß keiner, wie lange der Impfschutz anhält, egal mit welchem Impfstoff (ob Astra, Biontech, Moderna, …)geimpft wurde. Werden die Geimpften dann nicht z.B. durch einen Bluttest nachweisen müssen, dass sie weiterhin ausreichend Antikörper gegen das Coronavirus im Blut haben, so dass nicht erneut die Einschränkungen für sie gelten? Ggf.würde eine erneute Impfung erforderliche sein. …während andere noch auf ihre Erstimpfung warten müssen. Oder sind wir dann wieder auf dem Stand „Testpflicht“/Einschränkungen für alle?

  41. 29.

    Welches Land hat für 10 % der Bevölkerung eine Ausnahme von restriktiven Beschränkungen zur Pandemiebekämpfung erlassen….

    … und den Aufschrei der Ungeimpften als schmutzige Neiddebatte diskreditiert?

    Helmut Schoeck kam 1966, in einer ersten größeren soziologische Untersuchung zum Thema Neid zu der Erkenntnis:
    "Neid ist zunächst einmal nicht mehr als ein Signal für Differenz und Ungleichheit, verbunden mit dem Erleben eines schmerzlich empfundenen Mangels."
    Unser großer Dichter Friedrich Schiller sah am Neid nicht zuerst dessen scheelen Blick, sondern dessen scharfe Augen!

    "Man muss auch gönnen können." hört man vielerorts. Ja, das haben wir bewiesen, wir gönnen (93% Zustimmung zur Priorisierung) jedem Geimpften den Schutz seines Lebens und wir erledigen ungeimpft und ungeschützt weiter unsere Verpflichtungen. Aber müssen wir dies ohne Ungerechtigkeiten zu benennen????
    Und ich kritisiere nicht die Freiheit für Pflegebedürftige, das war lange überfällig!

  42. 28.

    Offenbar verstehen viele nicht, dass es nicht allein auf die Impfungen ankommt, ob Grundrechtseinschränkungen zurückgenommen werden können. Wenn sich jeder an AHA-L halten würde, gingen die Ansteckungen und damit auch die Inzidenzzahlen zurück. Somit wären Lockerungen die Folge und JEDER hätte dann etwas davon, besonders die brach ligende Wirtschaft.
    Klar sind Impfungen wichtig, damit man die Pandemie überwinden kann. Von Ausrottung des Virus kann man nicht reden, weil die Bedingungen überall nie vorhanden sein werden. Man muss weiter damit klarkommen.
    Statt dessen wird hier nur gemeckert und voll Neid auf die geschaut, die bereits aufgrund von Vorerkrankungen bzw. aus beruflichen Gründen geimpft werden konnten und damit den Einschränkungen nicht mehr unterliegen. Jeder hat einen Kopf, den er bitte mal benutzen sollte...egal, wie hoch der IQ ist!

  43. 27.

    Ich habe nichts gegen Lockerungen, wobei ich als fast geimpfte auch gerne weiter verzichten kann. Nur wann sprechen wir denn mal über Kinder, Jugendliche, Studierende (im fast 3. Semester zu Hause), junge Erwachsene zu Beginn ihres Berufseinstiegs etc.? Wann danken wir uns allen für die unfassbare Solidärität, die im letzten Jahr geleistet wurde? Vielleicht schaffen wir es ALLE Menschen zu berücksichtigen nachdem wir gemeinsam die ältere Generation geschützt haben und die Pflege/Mediziner eine unfassbare Aufgabe gemeistert haben.

  44. 26.

    Hm, es geht bei den vollständig Geimpften ja hauptsächlich um ältere Menschen sowie um Pflege- und medizinisches Personal. Denen gönne ich gern ein paar Freiheiten mehr. Viele sind es ja nun nicht. Gut, sie dürfen sich mit mehr Menschen treffen. Aber so ein bisschen Zerstreuung gönne ich denen nach dem harten Job, den sie jetzt 1 Jahr lang gemacht haben. Und Shoppen und Friseurbesuch ohne Testpflicht - ja meine Güte, mach ich halt nen Test (der ist kostenlos), dann kann ich das auch haben. Und sonst ist doch sowieso alles zu.
    Die Überlegung, sich jetzt extra mit Corona zu infizieren - wie dumm sind manche eigentlich? Klar sind die meisten Verläufe mild. Aber es steht niemandem auf die Stirn geschrieben, wie er reagieren wird. Und der Weg in ein "normales" Leben mit Post-Covid ist schwer.

  45. 25.

    Wenn man ein Grundrecht erheblich einschränkt und dann einen sehr kleinen Teil wieder zurück gibt ... dann muss man keine Luftsprünge machen.... selbst mit diesem Vorteil für geimpfte hat man noch nicht einmal das Niveau erreicht das letztes Jahr alle ungeimpften hatten.... was für eine verarsc..

  46. 24.

    Die Hausarzt- und Facharztpraxen würden sicher gern mehr impfen, wenn Sie mehr Impfstoff zur Verfügung hätten. Aktuell ist die Menge auf max. 36 Dosen/Praxis/Woche beschränkt. Bitte informieren Sie sich erst mal korrekt, bevor hier gleich rumgemeckert wird. Jeder, der sich impfen lassen möchte und lt. Priorisierung an der Reihe ist, kann sich in jeder Arztpraxis, die impft, auf die Liste setzen lassen. Jeder Bürger hat eine frei Arztwahl!

    https://www.kvberlin.de/fuer-patienten/corona/corona-impfungen
    https://www.kvberlin.de/fuer-praxen/aktuelles/praxis-news/detailansicht/pn210503

  47. 23.

    hört endlich auf die alten zuerst zu impfen, die haben schon so lange gelebt, die verpassen nix mehr! was ist mit der jugend, den armen kindern, den studenten, den jungen eltern?? die haben diese neuen freiheiten alle soviel mehr verdient!! wieso impfen wir nich danach, wer noch am meisten vom leben haben wird?? das wäre so viel gerechter!
    die alten sollen natürlich auch eine impfung kriegen, bin ja kein unmensch, aber doch nicht als erste! habe nie verstanden warum man eine gruppe die sich am allerbesten von allen isolieren kann den vortritt gibt. die müssen weder täglich zur arbeit, noch haben sie kleine kinder die sie anstecken können, das wäre ein leichtes noch ein paar monate länger auf dem balkon oder vor dem tv zu hocken, anstatt egotour nach der impfung zu schreien.

  48. 22.

    Ich würde mir wünschen, dass wir endlich mal über Kinder reden, die seit Monaten auf ihre Grundrechte verzichten müssen und für die eine Impfung in weiter Ferne steht. Wann können Familien und Kinder damit rechnen ihren Alltag wieder zu erhalten. Wie lange ist es noch für Kinder zumutbar auf ihre Freunde, ihre Bildung und ihren Alltag zu verzichten? Das sollte der dringend notwendige Fokus sein.

  49. 21.

    So viele Vorteile sind das doch jetzt gar nicht. Die schlimmsten Einschränkungen betreffen doch Gastronomie & Co. die weiterhin nicht öffnen dürfen.

  50. 20.

    Na wie schön für die Ü80-Jährigen und Pflegeheimbewohner! Endlich wieder nach Genuss Shoppen und zur Kosmetik gehen, hurra! Es ist wirklich schwer zu ertragen wie so etwas noch als positive Nachricht gewertet wird.
    Was MICH positiv stimmen würde, ach nicht nur mich, meine gesamte Generation:
    endlich jegliche Impfpriorisierung aufheben, wer zuerst kommt mahlt zuerst.
    Zudem: den lieben Herrschaften, die Astra Zeneca nicht wollen (eine unsägliche Dreistigkeit übrigen), oder denen der Weg zum Impfzentrum zu lästig ist, und die lieber bequem beim Hausarzt geimpft werden wollen, DENEN zu sagen, dass es das dann leider für sie war - bitte wieder ganz hinten anstellen, und den jüngeren Leuten, die sich nach einer Impfung verzehren (ja, AUCH nach Astra Zeneca!) den Vortritt lassen!
    DAS wäre wirklich toll!
    Wenn es so weitergeht bin ich im Winter noch nicht geimpft, aber Hauptsache schön Wahlkampf mit der Zielgruppe Senioren machen, und denen jegliche Freiheiten geben.

  51. 19.

    Also ich warte auf meine Impfungen um nicht schwer an COVID19 zu erkranken und das ist eigentlich auch Sinn der Impfung. Also sollten sich die Verantwortlichen nicht mitten in der Coronanotbremse ständig mit dem Thema Lockerungen beschäftigen auch wenn sie im Wahlkampf sind. Viel wichtiger ist es,für ausreichend Impfstoff und Tempo zu sorgen,damit sich auch tatsächlich alle schnellstens impfen lassen können,die das wollen.
    Die ersten Klagen von Geimpften liegen vor,weil sie ihre Grundrechte wiederhaben wollen. Jetzt warte ich auf Klagen von Impfwilligen die das auch möchten aber von der Regierung wegen fehlendem Impfstoff benachteiligt werden. Die AHA-Regeln einhalten und Maske tragen müssen auch Geimpfte und m.E. muss man auch in Senioren - und Pflegeheimen weiterhin aufpassen,weil sich ja nicht alle impfen ließen,von den Bewohnern und dem Personal. Ehe wir übern Berg sind,wird es wohl noch dauern.

  52. 18.

    Der Gedanke wäre wirklich "blöd", weil Sie dann noch 6 Monate warten müssten, bis die Einschänkungen für Sie ebenfalls zurückgenommen werden könnten: Geimpfte und Genesene (nach 6 Monaten!) Also erst einmal nachdenken, bevor solch ein Stuss geschrieben wird...

  53. 17.

    Das ganze ist eine Politische Blendgranate. Wahlgeschenke (Rentenerhöhung) gab es diesmal ja nicht, dann muss man eben mit solchen Dingen sein Klientel bei Laune halten. Der weite Fauxpas ist das die Bundesnotbremse in teilen oder ganz vom BVerfG kassiert wird. Außerdem läuft diese am 30 Juni sowie so aus und damit auch die jetzt Diskutierten Regeln.
    Die Schwelle der Beschränkungen ist von der Evidenz abhängig und die Politik meint diese können nur ungeimpfte in die höhe Treiben. Wenn Sie sich da einmal nicht täuscht, denn geimpfte müssen nicht getestet werden und nicht in quarantäne. Man hat diese Menschen nicht mehr auf den Schirm und wie üblich in diesen Land ist man dann völlig überrascht. Entgegen aller Warnungen von Virologen macht man genau wieder das falsche, man lockert mit einer hohen Evidenz und wundert sich. Ohne das 80% der Bevölkerung geimpft wurden fährt das ganze gegen den Baum. Aber dann ist man ja nicht mehr in Regierungsverantwortung.

  54. 16.

    Naja.. wen betrifft das denn überwiegend? Heimbewohner, Pflegebedürftige.. über 70 oder 60? Prio 1 und 2 (sind gerade mal 60% geimpft).. die 3 hat ja erst am Montag angefangen und ist bis Ende Juni ausgebucht und dann auch nur die Erstimpfung. Und diese Lockerungen gelten doch nur für vollständig geimpfte? Denk ich mal. Also für die dann Ende Juni bis Ende August.
    Die jüngeren müssten also noch warten es sei denn, sie sind genesen. Oha.. nicht dass die jetzt so ne Art Masernpartys machen um sich anzustecken... 3 Wochen krank, FREI. Schneller gehts nichtmal mit Impfung.
    Ich ahne schreckliches.

  55. 15.

    Den Tritt in den Hintern haben die Ungeimpften schon verstanden. Sollte dies dies so kommen, gilt für mich Artikel 3 des GG. und die Ausgangsperren sind mir Wurst. Es zeigt eins deutlich, die häßlichen Ellenbogen jener die maßgeblich die Politik bestimmen. Wenn es um die kosten der Pandemie geht wird das gleiche passieren. In Brandenburg sind gerade einmal 7% voll geimpft. Es schafft auch zwischen den Bundesländer externe Ungerechtigkeiten.
    Das ganze Spiel ist sowie so nur von kurzer Dauer, denn ich vermute mal das es Mutationen geben wird. Dann heißt es wieder Rücksicht nehmen, weiter warten auf die Impfung da die Gruppe mit den Ellenbogen einen Booster braucht. Es wird wohl so laufen das allen nicht einmal bis ende des Jahren ein Impfangebot gemacht werden kann. Es gäbe ja eine einfache Lösung, in diesem Gesetz eine impfquote z.Bsp von 80% der Bevölkerung zu verankern. Erst dann kann es diese Schritte geben. Aber genau das würde die Politik extrem unter druck setzten.

  56. 14.

    Ob eine Impfung durchgeführt wurde oder nicht, stellt gleichwohl ein „sensibles“ Gesundheitsdatum gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO dar. Gesundheitsdaten sind solche personenbezogenen Daten, welche Rückschlüsse auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person zulassen. Eine Verarbeitung ist grundsätzlich untersagt

    und dann soll man sein impfpass jeden vorlegen ?
    in Deutschland besteht unschulkdvermutung … schon mal ….

    als nächstes muss man dann sein krnakheitsakte dann vorlegen ?

  57. 13.

    Was bringt es, wenn die Geimpften dieselben Einschränkungen hinnehmen müssen wie die Nicht-Geimpften? Nichts, außer dass kein Neid entsteht.
    Man sollte sich immer klarmachen, dass die jetzt vollständig Geimpften zu einer Personengruppe gehören, der im Krankheitsfall ein schwerer Verlauf und
    eventuell der Tod droht. Gönnen wir diesen Menschen die Impfung.
    Eine Virologin sagte neulich: "Wir impfen, um Leben zu retten und nicht, damit man Partys feiern kann."

  58. 12.

    Die Politik wird einige dazu bestimmt treiben, diese Ansteck-Partys zu machen, besonders junge Leute, die nichts zu verantworten haben. Und ich kann es verstehen. Würde ich eventuell auch machen, wenn ich kein Kind hätte. Dumm nur, damit geht auch der Inzidenz wieder hoch. Die Politik Verdrossenheit wird weiter zu nehmen. Noch Anfang des Jahres wurde diese Ungleichbehandlung ausgeschlossen. Können die sich überhaupt noch selber im Spiegel sehen. Oder muss man von viel Schlimmeren ausgehen, alles öffnet für die Geimpften und Genesenen, damit man keine Zulagen bzw. Unterstützung mehr an die Restaurants und Hotels zahlen muss...?

  59. 11.

    Wer kein Corona hatte und kein "Genesene" Person ist, ist nun selber schuld, so liest sich das.

  60. 10.

    Genesene sind nicht wie Geimpfte! Sie haben lediglich Antikörper gegen einen Typ von Corona, eine Mutation kann eine neue Erkrankung auslösen. Die Impfung schafft eine breitere Immunisierung, wobei auch Mutationen erkannt werden. Die Entscheidung der Gleichbehandlung ist somit fahrlässig.

  61. 9.

    Die Idee hat doch was für sich, die Wahrscheinlichkeit, die Krankheit ohne große Beeinträchtigung zu überstehen ist höher, als demnächst einen Impftermin zu bekommen.
    Also, ich würds nicht machen, aber No Risk, No Fun !
    Wenn er es riskiert, Respekt !

  62. 8.

    Bundesjustizministerin Lambrecht sagt: "Geimpfte und Genesene sollten ihre Dokumente mit sich führen und klar machen: "Das ist mein gutes Recht". " - Jo. Ich versuche es ab und an bei Ignoranten mit "Halte mal Abstand" oder "Die Nase gehört in die Maske". Da muss ich aufpassen, dass ich nicht vermöbelt werde. Ich werde bestimmt keinen, der nächstens freundlich lachend durch die Straßen zieht in größeren Gruppen und dabei summt "weil ich es kann..." fragen, ob er denn einen Impfausweis vorzeigen kann... Da bleibe ich dann zu Hause und gesund. Und einkaufen muss ich auch nix. Die Rentner tragen ja bald genug Geld in die Läden, das muss reichen!

  63. 7.

    Ich bleib einstweilen zu Hause. Ungeimpft. Blöd. Weil Herbert schon schrieb: man könnte sich mutwillig infizieren. Ich sach nur "Masernparties". Waldorfschulen. Ohrkerzen. Und so.

  64. 6.

    Die Politiker und Politikerinnen machen das doch nur weil sie bestimmt alle schon geimpft sind . Gibt es dazu den Informationen?
    Auf einmal obwohl die Zahlen noch so hoch sind soll es Freiheiten für Geimpfte und schon Infizierte geben und ich der sich immer an alles gehalten was die Politik gewollt hat ist wieder mal an der Nase herumgeführt worden werde um meine Freiheit betrogen obwohl ich nicht krank war und niemand angesteckt habe. Danke die Rechnung schick ich dann im September per Stimmzettel

  65. 5.

    Ich verstehe nicht, warum nicht ein Antikörpertest als Kriterium dient, denn bei lange nicht allen Geimpften werden die ja gebildet, ich denke nur an die Hunderttausende , die eine Basistherapie mit Immunsuppressiva haben, da ist die Forschung noch gar nicht abgeschlossen.
    Und Antikörper werden auch bei symptomlos Erkrankten gebildet, so das man die auch erfassen könnte, schon wegen der Dunkelziffer und Herdenimmunität.
    Kapier ich nicht.

  66. 4.

    Toll KV … Danke Hausärzte … Erst hier, hier, hier schreien und wenn man sich dann bei seinem Hausarzt nur schon mal vormerken lassen will, hat der die Warteliste geschlossen weil das viele wollen. Ja, das war von Euch so gewünscht. Super vorbereitet und organisiert die Ärzte ... Gar nicht!

  67. 2.

    Sich mutwillig infizieren, damit man schneller wieder "normal leben" kann? Wenn man es dann noch erlebt... Kopfschüttel ...

  68. 1.

    Man könnte jetzt auf den blöden Gedanken kommen, sich mutwillig zu infizieren, da man dann schneller normaler leben kann, als wenn man auf seinen Impftermin wartet...

Nächster Artikel