Corona-Neuansteckungen - Inzidenzen in Brandenburg und Berlin sinken unter 40

Ouni Ben, Kellner, öffnet vor einem vietnamesischen Restaurant in Potsdam einen Sonnenschirm (Quelle: DPA/Christoph Soeder)
Bild: DPA/Christoph Soeder

In der Corona-Pandemie ist die 7-Tage-Inzidenz in Brandenburg und Berlin erneut gesunken und liegt nun in beiden Ländern deutlich unter 50. In der Mark liegt dieser Wert nun bei 34,9, in Berlin bei 39,3. Das gab das Robert Koch-Institut (RKI) am Mittwochmorgen an.

Am Dienstag hatte dieser Wert in Berlin erstmals seit Oktober vergangenen Jahres den politisch relevanten Wert von 50 unterschritten. Nur wenn die Inzidenz unter 50 liegt, sind viele Gesundheitsämter in der Lage, Infektionsketten nachzuverfolgen. Die Zahl gibt an, wie viele Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen gemeldet wurden.

Auich bundesweit unter 50

In ganz Deutschland sank der Wert am Mittwoch erstmals seit Oktober vergangenen Jahres unter 50 und lag bei 46,8.

Von Dienstag auf Mittwoch wurden in Berlin demnach 230 neue Fälle registriert. 14 weitere Menschen starben im Zusammenhang mit Covid-19. Damit stieg die Zahl der Corona-Toten auf 3.454 in Berlin.

Sendung: Radioeins, 26.05.2021, 9 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

37 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 37.

    Bei einer Inzidenz unter 50 sollte ja wohl zumindest die Außengastro wieder ohne Testpflicht erlaubt werden!
    Sicherheitsabstände & Pflichten können ja meinetwegen sein!
    Letztes Jahr wurde, auch mit damals erlaubter Innengastro, keinen einziger Gast bei uns angesteckt! Und jetzt ist, im Gegensatz zu letztem Sommer, immerhin mehr als 40% der Bevölkerung, & somit unserer Gäste, eh bereits geimpft.

  2. 36.

    Keine Ahnung, woher Sie Ihre Infos beziehen, aber laut dieser Seite werden unter bestimmten Voraussetzungen Lockerungen sukzessive vorgenommen: https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/04/berlin-corona-massnahmen-lockerung-ausgang-kontakt-erlaubt.html

  3. 35.

    2 Minuten an einem Fußgänger vorbeilaufen .... mit rollator ok aber sonst wohl eher nicht.
    Und hinterher laufen mit geringem Abstand ... also echt jetzt... sind sie stalker :-D

    Welche Lockerungen denn... das meiste mit Test und Maske, sogar im Zoo.
    Und auch hier .... gibt es denn irgendwelche Zahlen wie viele sich draußen infiziert haben ? In Fußgängerzonen oder Parkplätzen oder im Zoo.
    Oder die tolle Lockerung im Einzelhandel .... qm Begrenzung, Test, Maske, Kontaktdaten..... hat denn schon mal irgendein Gesundheitsamt die Kontaktdaten von z.B. Karstadt angefordert ?
    Oder geimpfte müssen nicht in Quarantäne.... auch wenn ihnen ein infizierter auf dem Schoß gesessen hat.... die Kontaktdaten müssen sie warum angeben ?
    Und da gibt es noch einiges mehr von diesen durchdachten Regeln.

  4. 33.

    Also in Berlin und Bayern hält man sich weniger an regeln als im ganzen gesamten Land.
    Und darum ist es wichtig das es eine ffp2 Pflicht gibt. Das trauen sich nicht einmal Politiker zu behaupten.
    Da sie weiterhin keinen einzigen Beleg für ihre Behauptungen erbringen .... bleiben es einfach nur Behauptungen und nichts weiter.

  5. 32.

    Weitere Faktoren, die zu den hohen Inzidenzen führten, waren überdies die Zustände in der fleischverarbeitenden Industrie, die völlig unterschätzte Kontagiosität bei Kindern und zu guter Letzt die wesentlich höhere Infektiosität von Sars-CoV-2 in Gestalt der mittlerweile dominierenden Mutante B.1.1.7.

  6. 31.

    Wohl ein schlechter Scherz, in Berlin wurde NICHTS zurückgenommen.

  7. 30.

    Du redest von Theorie,ich rede von Praxis. Und nur um die Praxis geht es.
    Deine Argumentation habe ich auch schon beim ersten Mal verstanden,eine xte Wiederholung ist nicht nötig. Einen Beweis dafür,dass Bayern und Berliner im Privatbereich nachlässiger sind als der Rest Deutschlands,habe ich noch keinen gesehen.

    Im Internet wird geduzt,das war schon immer so. Du musst mir nicht antworten. Ich schreibe hier auch nur für Dritte,die einfach nur mitlesen.

  8. 29.

    https://www.n-tv.de/panorama/Drosten-Nicht-zu-viel-auf-einmal-zuruecknehmen-article22579873.html

  9. 28.

    Filterwirkungen:

    FFP2: min. 95 %
    FFP3: min. 99 %
    OP-Maske: bietet keine oder nur sehr geringe Filterwirkung

    Darum geht es, nur darum. Also hören Sie endlich auf, von den Fakten abzulenken, indem Sie Nebelkerzen werfen, und lernen Sie Lesen und Verstehen! Deshalb noch mal, extra für Sie: IM PRIVATBREICH WERDEN DIE REGELN NICHT EINGEHALTEN. Dort finden die meisten Infektionen statt, nicht an Orten, wo Maskenpflicht herrscht – ganz egal, wo in Deutschland!

    Ach ja, und zum x-ten Male: Wir sind nicht per du! Schreiben Sie mich noch einmal per du an, werde ich definitiv nicht mehr auf Ihre Beiträge reagieren, wenn sie an mich gerichtet sind, ist das klar? Das ist eine Respektlosigkeit, die ich mir ausdrückliche verbitte!

  10. 27.

    Sie haben sich aber ziemlich auf die FFP2-Masken eingeschossen.
    Was ist mit den anderen Regeln, die jetzt nach und nach gelockert werden?
    Haben uns die Masken nicht auch eine zusätzliche Influenza-Welle erspart?

    Ihr Link vom Okt. 2020 "kurz: Fußgänger mit Maske - Radfahrer ohne" ist m.E. ziemlich logisch.
    Wie lange fährt denn ein Fahrradfahrer an einem Mitmenschen vorbei? 3 Sekunden oder 5?
    Wie lange läuft ein Fußgänger mit geringem Abstand an einem anderen Fußgänger vorbei oder davor oder dahinter?
    2 Minuten oder 5 oder 15?

  11. 26.

    "Fakt ist, dass FFP2/3 besser sind als herkömmliche OP-Masken."
    Es ist eben kein Fakt,wenn es darum geht - und nur darum geht es - die Zahl positiver PCR-Tests zu verringern. Die Verläufe der Infektionen beweisen das.

    Und dass du meine in #17 geäußerte These tatsächlich vertrittst,ist geradezu abenteuerlich.

  12. 25.

    Meine Äußerungen bezogen sich auf ganz Deutschland und nicht ausschließlich auf meine persönlichen Erfahrungen, die allerdings zahlreich genug sind, um sich ein allgemeines Bild über die generelle Maßnahmentreue der Bürger zu erlauben. Und Ihre pauschale Aussage, fast alle Maßnahmen seien wirkungslos, ist nun wirklich abenteuerlich. Auch Herr Professor Drosten sieht das so: https://www.n-tv.de/panorama/Drosten-empfiehlt-Durchimpfen-gegen-B-1-617-article22576218.html

    Es ist ferner eine Frage der Logik. Dass Berlin trotz FFP2-Maskenpflicht nicht besser dasteht, liegt einfach genau daran, was ich bereits geschrieben habe: Wer sich im Privaten und/oder mangels Kontrollen nicht an die Regeln hält, unterläuft eben jene Schutzmaßnahmen. Ist das jetzt klar genug, oder brauchen Sie noch eine Zeichnung?

  13. 24.

    Mit welchem Recht verweigert der Senat weiterhin Lockerungen im Alltag? Schon das mit den Schulen ist ein Schlag ins Gesicht.
    Oder mit welcher Begründung soll man im Tierpark immer noch im Freien eine Maske tragen?
    Wir brauche die Lockerungen JETZT!

  14. 23.

    Heute im Tagesspiegel ganzseitige "Anzeige" des Einzelhandels an den Senat....
    Salopp gesagt der Senat soll die Testpflicht sein lassen.... Berlin als einziges Bundesland … die Läden bleiben dadurch leer.

  15. 22.

    Sie versuchen ihre persönliche Erfahrung in der U Bahn einer Stadt als repräsentativ zu verkaufen.
    Versuchen sie es doch mal mit Tatsachen.
    Niemand bezweifelt das eine ffp2 Maske wirksamer ist als ein Schal oder sonst etwas.
    Es bleibt aber dabei, dass ein Nutzen dieser Pflicht in Berlin nicht angewiesen wurde. Und da auch anderen Millionenstädte einen ÖPNV haben und Berlin nicht besser dasteht, scheint diese Maßnahme sich nicht aufs Infektionsgeschehen auszuwirken (wie diverse andere auch).
    Regelverstöße gibt es in ganz Deutschland.... auch das ist kein Phänomen das nur Berlin betrifft.
    Und solange sie einfach irgendwelche unbewiesenen Behauptungen ins Forum schreiben werde ich dagegen halten.... denn den Spruch ... der klügere gibt nach.... lasse ich einfach nicht gelten.

  16. 21.

    Schöne Ironie. Aber mit vergeht langsam das Lachen angesichts der Regelungen, die nun schnellstens überprüft werden müssen. Bei dieses Zahlen ist das meiste unverhältnismäßig

  17. 20.

    Da muss man sich nichts ausdenken. Wenn ich im U-Bahnhof unterwegs bin, sehe ich täglich, wie "ernst" die Leute die Maskenpflicht nehmen, vom häuslichen Umfeld (Nachbarn etc.) und den Jugendlichen oder sonstigen Personengruppen mal ganz zu schweigen. Außerdem gab es hinreichend Berichte über Regelverstöße in Form von Geburtstagsparties und Familienfeiern. Also hören Sie und "Issooo" gefälligst auf, sich dummzustellen. Ich bin es langsam wirklich leid mit Ihnen beiden Ignoranten, die sich alles so hinbiegen, dass es halbwegs passt. Dass die Regeln Ländersache sind, verschweigen Sie beide natürlich außerdem. Fakt ist, dass FFP2/3 besser sind als herkömmliche OP-Masken. Wenn die Menschen zu unfähig sind, sich diese Masken korrekt aufzusetzen, ist das nicht das Problem der Masken, sondern des Intellekts der Menschen. Wahrscheinlich tragen die auch alle Schuhe mit Klettverschlüssen, weil ihnen Schnürsenkel zu komplex sind.

  18. 19.

    Und das ist eine wissenschaftliche Erkenntnis, das sich in Berlin und Bayern sich die Menschen im privaten anders verhalten als in Frankfurt Stuttgart usw. oder „das hab ich mir mal eben so ausgedacht“

  19. 18.

    Das Problem ist, das man mal wieder eine Regel aufgestellt hat deren Wirksamkeit durch absolut nichts belegt wird.... ich meine den praktischen Nutzen, nicht was sich irgendwer theoretisch anhand von Planspielen als wirksam ausgedacht hat.
    Es ist leider so, das einmal aufgestellte regeln nicht mehr korrigiert werden.... denn es kann nicht falsch sein was nicht falsch sein darf.
    Man verfährt inzwischen nach einem einfachen Konzept ... Maske ist gut, ffp2 ist besser.... je mehr Maske je besser ist es.
    Und weil das so ist, braucht man sich auch nicht bemühen irgendeinen Beleg für Wirksamkeiten zu erbringen....
    Dann kam es sogar zu solchen Szenen
    https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/10/berlin-maskenpflicht-strassen-polizei-radfahrer-fussgaenger.html

Nächster Artikel