Probleme bei Terminbuchungen - Doctolib: 5.000 Impfwillige von Doppelbuchungen betroffen

Symbolbild: Ein Mann hält ein Handy mit der geöffneten Doctolib-App in der Hand (Bild: dpa/Hans Lucas)
Bild: dpa/Hans Lucas

Rund 5.000 Impfwillige waren im Mai von Problemen bei Terminbuchungen in Berliner Impfzentren betroffen. Davon geht das Online-Buchungs-Portal Doctolib aus, wie das Unternehmen am Donnerstag dem rbb mitteilte.

Den Ärger Mitte des Monats, als teilweise viel mehr Impflinge in den Zentren auftauchten als es Termine gab, bezeichnete Doctolib ein "isoliertes Ereignis". Demnach soll es in Zukunft in den Berliner Impfzentren nicht mehr zu doppelt gebuchten Terminen kommen.

Doctolib: Auslöser war Öffnung der Priorisierungs-Gruppe 3

Grund für das Problem sei der Ansturm nach der Öffnung der Priorisierungs-Gruppe 3 gewesen. Erstmals konnten dann ohne Buchungscode Termine in den Zentren gemacht werden. Am 3. Mai habe es auf Doctolib 20 Mal so viele Suchanfragen gegeben wie üblich – also fast vier Millionen. Weil das System langsamer lief als sonst seien in der Zeit Doppelbuchungen möglich gewesen.

Dem rbb erklärte das Unternehmen, die Hälfte davon sei trotzdem zum gebuchten Termin geimpft worden, bei den anderen seien die Termine um wenige Tage verschoben worden.

Derzeit laufe in den sechs Berliner Impfzentren alles normal, sagte ein Zentrums-Sprecher auf Nachfrage vom rbb. In den vergangenen Tagen sei der Betrieb planmäßig und ohne größere Stau-Situationen abgelaufen.

Sendung: Inforadio, 27.05.2021, 13:00 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

6 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 6.

    Fehlerhafte Software wo immer man hinsieht. Es gibt bei jeder zusammengepappten App irgendwelche Ereignisse, die leider nicht mitprogrammiert sind. Hauptsache die Kasse stimmt bei den Anbietern. So wird es nichts mit der Digitalisierung!

  2. 5.

    Ich gehöre zu Prio-Gruppe 3 und versuche seit knapp 3 Wochen einen Termin zu bekommen.
    Egal wo, egal wie, egal was. Nichts geht :'(
    Ich verstehe es einfach nicht. Meinen Arbeitskollegen geht es genauso aber es wird nirgendwo öffentlich thematisiert.
    Bin ehrlichgesagt ein bissel verzweifelt.. :(

  3. 4.

    Ich versuche seit Wochen einen Termin online in einem der Zentren zu buchen. Ohne Erfolg. Ich bin Prio 3. auch am Telefon werde ich immer abgewiesen.

  4. 3.

    Gut das jetzt Alle 7/24 Zuhause sitzen und auf E-Mails warten statt einer Lebensunterhalt -sichernden Tätigkeit nachzugehen. Wir haben ja sonst nix zu tun.

  5. 2.

    Ich hatte vorhin meinen Ersttermin mit AZ in Kladow. Impfcenter ist privat, etwas chaotisch, aber hat alles geklappt. Ich hoffe das passiert mir mit doctolib jetzt nicht auch, weil es sich um "Überbestände" für Arztpraxen handelt, die dort verimpft werden.

  6. 1.

    Doppelbuchungen scheinen nicht das einzige Problem zu sein. Mein Mann hatte am Dienstag die erste Impfung, heute morgen erhielt er eine E-Mail von doctolib, dass sein Termin vom 07.07. abgesagt wurde (das war der für die Zweitimpfung). Wir warten noch auf die Antwort von doctolib, wer den abgesagt hat.
    Und bei der Impfhotline haben sie ihm zwar einen neuen Termin gegeben, aber behauptet, der 7.7. wäre nie gebucht gewesen. Dabei geht eine Buchung erst durch, wenn man auch den Zweittermin gewählt hat. Und er war per E-Mail bestätigt.
    Also Termine zu ergattern reicht nicht, man muss auch noch aufpassen dass sie nicht plötzlich weider weg sind...

Nächster Artikel