Betrugsverdacht im Impfzentrum Arena - Berliner Impfärztin soll Blanko-Impfausweise ausgestellt haben

Sa 12.06.21 | 16:29 Uhr
  84
Berliner Corona-Impfzentrum in Treptow (Quelle: dpa/Kay Nietfeld)
Bild: dpa/Kay Nietfeld

Eine Ärztin des Impfzentrums Arena steht im Verdacht, Blanko-Impfausweise ausgestellt zu haben. Auch Bargeld wurde bei der Frau gefunden. Ermittelt werde wegen Betrugsverdachts, heißt es von der Polizei.

Die Berliner Polizei ermittelt gegen eine Berliner Impfärztin wegen Betrugsverdachts. Die 43-Jährige soll im Impfzentrum Arena in Treptow neben ihrer regulären Tätigkeit mehrere Blanko-Impfausweise mit Stempel und Chargen-Aufklebern versehen haben. Das sagte eine Polizeisprecherin am Samstag auf Nachfrage von rbb|24.

Über den Verdacht gegen die Ärztin hatte zuvor die "B.Z." berichtet. Nach ihren Informationen soll die Ärztin eine Praxis in Mariendorf betreiben. Das wollte die Polizeisprecherin aber nicht bestätigen.

Ermittlungsverfahren wegen Betrugsverdachts

Am vergangenen Mittwoch habe gegen 16 Uhr eine Mitarbeiterin im impfzentrum die Ärztin dabei beobachtet, wie sie Blanko-Impfausweise ausgestellt habe, sagte die Polizeisprecherin. Zudem seien vor Ort weitere Blanko-Impfausweise aufgefunden worden. Die Mitarbeiterin habe daraufhin die Leitung des Impfzentrums darüber informiert. Danach sei die Polizei hinzugezogen worden.

"Die 43-jährige Ärztin konnten wir noch im Impfzentrum befragen und ihre Identität feststellen. Bei ihr wurde zudem Bargeld gefunden, wobei wir nicht sagen können, ob es in Zusammenhang mit dem Tatvorwurf steht", so die Polizeisprecherin weiter. Informationen der "B.Z.", wonach im Spind der Ärztin 1.000 Euro gefunden worden seien, wollte die Polizeisprecherin ebenso nicht bestätigen.

Die Ärztin sei vor Ort festgenommen und nach der Feststellung ihrer Personalien vor Ort wieder entlassen worden, so die Sprecherin weiter. Ermittelt werde nun wegen des Verdachts des Betrugs.

84 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 84.


    Die haben in der Mitte Heftklammern, da kann niemand kontrollieren ob der Innenteil zur 1. Seite / Deckblatt mit dem Namen des "Besitzers" passt...“

    Sie haben eindeutig kriminelle Energie.... Solche Gedanken kommen normalen Menschen nicht.

  2. 83.

    Was ist denn eigentlich aus diesem Cottbuser OB geworden?

  3. 82.

    Nee, natürlich nicht.
    Wer hat heute schon auch noch Bargeld bei sich, gelle?

    Ich wette Sie haben die Taschen voller Bitcoins und Barcleycards?

  4. 81.

    "Auch Bargeld wurde bei der Frau gefunden. "

    Ohja, das macht sie natürlich gleich verdächtig.
    Ist das so unüblich heutzutage? Ich trage auch Bargeld bei mir, sogar größere Mengen.
    Bin ich deswegen gleich ein Straftäter?

    In Deutschland gilt die Unschuldsvermutung.
    Außerdem steht nirgends geschrieben, dass man die Impfpässe vollständig ausfüllen muss.

    Die haben in der Mitte Heftklammern, da kann niemand kontrollieren ob der Innenteil zur 1. Seite / Deckblatt mit dem Namen des "Besitzers" passt...

  5. 80.

    Vielleicht war meine Frage nicht falsch, sondern deplatziert. Alles Gute.

  6. 79.

    Wer sagt denn, dass diese IM Impfzentrum verkauft werden sollten? Wenn denn das tatsächlich die Intention gewesen ist, wonach es stark aussieht.

  7. 78.

    Ich stimme momo vollinhaltlich zu, wenn der Vorbehalt der Unschudvermutung bei dieser Ärztin durch Tatsachen widerlegt ist. Die Gesellschaft sollte vor solchen Medizinern beschützt durch drakonische Strafen beschützt werden (z.B. Widerruf der Approbation, ...), denn damit werden Corona bedingte Inzidenzen unterstützt und wir ggf. in ein neues Lockdown schauen müssen.

  8. 77.

    Okay. Bei meiner Apotheke gratis auf die neue App.

  9. 76.

    Dann bekommt man einen kleinen Zettel auf dem die erste Impfung eingetragen wird und Platz für die zweite ist. Ganz einfach. Meine Bälgern haben so ihren Impfnachweis erhalten und tragen ihn immer bei sich. Der gelbe Impfpass ist NICHT notwendig.

  10. 75.

    Wenn ich zum impfzentum gehe komme ich ohne Termin gar nicht rein. Wozu soll die Ärztin da die Ausweise verkaufen? Mit Termin komme ich rein und werde geimpft! Was soll ich da kaufen???

  11. 74.

    Hallo Thomas,
    ich als manchmal übervorsichtiger Mensch habe auch schon darüber nachgedacht.
    Ich habe vorgefühlt und bei Notaren angefragt. Es gibt den Standardtarif 11,90€ für die Erstellung einer beglaubigten Kopie.
    Dann könnte man den kostbaren Impfausweis zu Hause lassen und stattdessen die Kopie mitführen.
    Innerhalb Deutschlands dürfte das in Ordnung sein.

    Man sieht, anständige Leute wie Sie und ich machen sich ernsthafte Gedanken, wie man als Privatperson korrekt mit dem Thema umgehen sollte.

    Andere wiederum überlegen, wie sie nebenbei den schnellen Euro machen können...

  12. 72.

    @ Thomas E. , hoffen, dass Ihr Arzt alle Impfungen bei sich in den Akten hat, und diese in ein neues Heft übertragen kann.
    Ist mir vor vielen Jahren passiert. Damals konnte mir eine staatliche Stelle helfen, weil Impfungen bis zu einem gewissen Alter bei den Gesundheitsämtern seinerzeit in West-Berlin vermerkt wurden.
    Aber mal abgesehen davon, in einem gewissen Alter kann man einige Impfungen ruhig zur Auffrischung ein zweites Mal bekommen.

  13. 71.

    Es ist doch ganz einfach, die Justiz muss endlich handeln, wer derartig betrügt darf seine Approbation abgeben und nie wieder als Ärztin arbeiten. Und bitte keine Bewährungsstrafe! Die Ärzte aus dem Impfzentren haben 180€ die Stunde verdient mit recht ,es war viel Arbeit. Leider bekommen mansch Menschen den Hals nicht voll, siehe unsere Politiker.
    In Deutschland geht alles dem Bach runter, die kleinen lässt man hängen, die großen laufen.

  14. 70.

    Neuen ausstellen lassen. Beim Hausarzt zB geht das ohne Probleme. Nachweis über ältere Impfungen ist dann natürlich n ihr mehr so ohne weiteres möglich. Fragen Sie mal den Hausarzt.

  15. 69.

    Die gelben Impfausweise hatten bis vor einem Jahr nur die Funktion eines "speziellen Notizbuches" für den Besitzer, um den Überblick über seine Impfungen zu haben.
    Auf meinem hatte ich z.B. schon mehrfach die Adresse geändert und außerdem selbst ein Einlegeblatt für die vielen Grippeschutzimpfungen eingeklebt.
    Nun wird der gleiche Impfausweis in den Rang eines offiziellen Dokumentes gehoben, dass ich möglicherweise im Alltag stets bei mir führen sollte.
    Deshalb habe ich mir einen neuen besorgt, in dem die Corona-Impfung (und nur diese) eingetragen wurde.

    Das auch hier kriminelle Energie erzeugt wird, lag von vornherein auf der Hand. Testzentren, selbst Krankenhäuser (lt. Bundesrechnungshof) und nun auch Impfärzte - es ist für die Beteiligten schlicht zu einfach.

    Ich bin schon gespannt, was es bei der Erstellung der digitalen Impfpässe für "Möglichkeiten" geben wird...

  16. 68.

    Natürlich kaufen Ärzte Blanko-Impfausweise. Im Text steht aber eindeutig, dass die Ärztin Impfausweise mit Chargen-Aufkleber und Stempel vom Impfzentrum vorbereitet hat. Nur der Name war leer. Welchen Einsatzzweck ausser dem Verkauf sollen diese haben?

  17. 67.

    In den Impfzentren bekommt jeder Geimpft einen Impfnachweis auf Papier. Impfpässe werden dort nicht ausgestellt. Nur mitgebrachte Impfpässe werden gestempelt und mir der Chargennummer versehen.

  18. 66.

    Was mache ich wenn ich den Gelben mal verloren habe??

  19. 65.

    Es geht wohl eher darum, Leute mit Ausweisen zu versorgen, die nicht geimpft werden wollen ;-)

Nächster Artikel