Mit Johnson & Johnson - Bezirksamt Berlin-Lichtenberg bietet am Sonntag Impfungen für alle an

Johnson und Johnson Impfstoff von Janssen lagert im Kühlschrank (Bild: dpa/Sven Simon)
Bild: dpa/Sven Simon

Das Bezirksamt Berlin-Lichtenberg bietet an diesem Sonntag Corona-Schutzimpfungen für alle Berlinerinnen und Berliner an. Verimpft wird der Wirkstoff von Johnson & Johnson, wie es in einer Pressemitteilung vom Sonntag hieß. Dieser muss nur einmal verabreicht werden.

Die Impfungen werden von von 9:30 bis 17:30 Uhr durchgeführt im Verein für aktive Vielfalt (VaV) in der Ribnitzer Straße 1b in der Nähe des S-Bahnhofs Wartenberg.

Das Bezirksamt weist darauf hin, dass mit Wartezeiten zu rechnen sei. Interessierte sollten ausreichend Getränke mitbringen. Geimpft werde, solange der Vorrat an Impfdosen reiche.

Sendung:  

Was Sie jetzt wissen müssen

52 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 52.

    Nein, das Virus lässt gar nichts zu! Jede Unachtsamkeit kann eine menge Menschen in fiese Situationen bringen! Nicht das Virus bestimmt das Tempo, sondern die die sich nicht schützen und an Vorschriften halten!

  2. 51.

    Hallo Jörg BB,
    ich lese im verlinkten Artikel:
    Im Freien ist das Risiko, sich anzustecken, beispielsweise weit geringer als in Innenräumen, wie viele Studien zeigen. Außerhalb geschlossener Räume hat es das Virus schwer, das liegt an seinem wichtigsten Übertragungsweg, den Aerosolen. An der frischen Luft verwehen die lange in der Luft schwebenden, mit Viren beladenen Speichel- und Schleimtropfen, bevor sie sich zu gefährlichen Konzentrationen anreichern.
    Ja, Sie haben Recht - es steht nicht geschrieben: im Freien ist das Risiko gleich Null.
    Ich denke, das wird schon seine Gründe haben - ein kleines Restrisiko bleibt auch in freier Wildbahn bestehen.

    Bleiben Sie gesund und munter,
    Ottokar

  3. 49.

    Wo kann man das rechtsverbindlich eindeutig in welchem Amts- oder Gesetzblatt von A bis Z so lesen?

  4. 48.

    Dr. Andreas Gassen ist Orthopäde! Haben Sie sich schon mal von einem Gynäkologen Ihre Zähne behandeln lassen? Was Gassen verbreitet, ist SEINE Einschätzung, bzw. Volksberuhigung. wer weiß jetzt schon, was uns die lieben Reisefreunde für Herbst und Winter an "Geschenken" bescheren...

  5. 47.

    Danke für den Link. Dort steht "im Freien ist das Risiko, sich anzustecken, beispielsweise weit geringer", aber nicht im Freien ixst das Risiko gleich Null - steht da nicht

  6. 46.

    Ist ganz einfach.... ein Test ist unsicherer als eine Impfung, also es gibt mehr falsch negativ Getestete als infizierte Geimpfte.... so ist zumindest die offizielle Meinung.
    Warum ein test für ein Restaurant gilt aber für private Treffen nicht.... tja das sind die Geheimnisse der Gesetzgeber die versteht ein normaler Mensch dann nicht.

  7. 45.

    Ach nee - aber das Virus lässt in Bezug auf seine Verbreitung 4 Wochen Vorausschau zu?

  8. 44.

    "um den man nie gebeten hat" das Gemaule wäre noch spannender, wenn sich jeder telefonisch ohne vorherige Einladung hätte anmelden müssen.
    "natürlich soll man eine Geldstrafe zahlen für die Nichtwahrnehmung eines Impftermin" wäre besser gewesen, dass jedem/jeder erstmal 100 € Pfand abgeknüpft worden wären, die man nur nach Absage des Termins oder Wahrnehmung des Impftermins wiederbekommen hätte. Dass nun Impfstoffe weggeschmissen werden müssen, interessiert Sie nicht.

  9. 43.

    mit medizinischer Maske über Mund UND NASE schützt man NUR andere, mit ffP2 über Mund UND NASE auch sich selbst = freie Auswahl

  10. 42.

    " und drückt die Viruslast soweit runter das ich keinen mehr anstecke oder es schützt nicht davor jemanden anzustecken. Im letzten Fall würde es ja gar keinen Grund geben sich impfen zu lassen." >nicht aufgepasst: der geimpfte Seehofer wurde positiv getestet. Seriöse Wissenschaftler (etwa vom RKI) stellen überall klar: Die Impfungen verhindern schwere Krankheitsverläufe. Dauerhaften Schutz gibt es eh nicht - einige Monate nach der Impfung lässt die Wirkung nach, dann muss aufgefrischt werden.

  11. 41.

    "Sinken die Falllzahlen, ist es angeblich Schuld der Tests, weil zu wenig gestetet wird.
    Steigen die Fallzahlen, ist es aber angeblich Schuld der Bürger und es liegt nicht daran, dass mehr getestet wird"

    So wird ein "Schuh" draus:
    Sinken die Falllzahlen, liegt es mit daran, dass weniger gestestet wird, weil dann auch weniger positiv getestete erfasst werden können. SOWEIT VERSTÄNDLICH?
    Steigen die Fallzahlen, ist es zum Teil die Schuld der nachlässigen und ignoranten Bürger und weil mehr getestet wird, werden auch mehr positiv getestete er fasst. SOWEIT VERSTÄNDLICH?

    WAS schlagen Sie stattdessen vor?

  12. 40.

    Gestern 5,0 heute wieder 5,0
    Heute vor einer Woche 5,6 oder 5,9 ich habe nicht genau hingehört.

    Also: Obwohl die Indische Virusmutation angeblich schon 50 Prozent ausmacht laut der "Experten", sinken die Werte!

    Jetzt kommt ein Herr Lauterbach und erklärt, die Werte seien nur so niedrig, weil weniger getestet wird. Achso.

    Wenn ein normaler Bürger im Februar/März/April gesagt , die Werte sind nur so hoch, weil soviel getestet wird (und viel mehr als vor einem JAhr also 2020), dann wurde man als Lügner abgestempelt.

    Man macht sich die Welt wie es den "Virologen" gefällt!

    Sinken die Falllzahlen, ist es angeblich Schuld der Tests, weil zu wenig gestetet wird.
    Steigen die Fallzahlen, ist es aber angeblich Schuld der Bürger und es liegt nicht daran, dass mehr getestet wird.

  13. 39.

    "Auch wenn man zwei Mal geimpft ist, besteht immer noch die Möglichkeit sich zu infizieren und Andere anzustecken."

    Können Sie mir dann mal plausibel erklären, warum man diese Menschen ohne Test in Restaurants lässt, wo sie andere, die noch nicht geimpft sind, aber einen negativen Test vorgelegt haben für den Eintritt, anstecken können???

  14. 38.

    Weil die Politik im Herbst entgegen aller Warnungen sämtlicher Wissenschaftler keinerlei Vorbereitungen für den Winter getroffen hat. Genau wie 2021. Geschichte wiederholt sich. Und Politiker sind beratungsresistent und erinnern sich nicht.

  15. 37.

    Das ist richtig, aber wir haben ja gelernt, dass diese Vorgabe sehr " dehnbar " ist, Beispiel: Geimpfte müssen in Quarantäne ( Portugal). So, wie sich viele nur haben impfen lassen um ihre Freiheitsrechte zurückzuerlangen so versucht man jetzt mit dieser Parole wieder Anreize zu schaffen. Im September werden die Zahlen eh wieder saisonal nach oben gehen und dann ist das Maskenthema eh wieder vom Tisch

  16. 36.

    Gibt es die selben Probleme auch in anderen Ländern oder hat es Deutschland geschafft sich dieses Problem, durch den bürokratischen Aufwand, selbst gemacht ?

  17. 35.

    Wenn alle ein impfangebot hatten MÜSSEN alle grundrechtseinschränkung aufgehoben werden.
    Grundrechte gibt es nicht zurück weil sich die Bevölkerung brav an irgendwelche Vorgaben von Politikern oder Virologen oder sonst wem gehalten haben. Daher spielt auch die impfquote keine Rolle.
    Mit Wegfall aller grundrechtseinschränkungen fällt auch die Maskenpflicht…. und zwar überall.
    Freiwillig darf natürlich jeder diese weiter tragen, nur beim Besuch einer Bank könnte das zu Komplikationen führen :D

  18. 34.

    Andreas Gassen fordert spätestens Ende September ein Ende der Maskenpflicht , nämlich dann, wenn alle ein Impfangebot erhalten haben. Die Begründung ist : .....um die Impfbereitschaft hoch zu halten... Das heißt, die Sinnhaftigkeit ist nicht virologisch begründet sondern billige Propaganda

  19. 33.

    Wer sich nicht impfen lassen möchte sollte dies selber entscheiden! Allerdings kann es doch nicht sein das in vielen Impfzentren hunderte Serumdosen verworfen werden müssen, weil Leute die Termine nicht wahrnehmen! Daher bin ich für Sanktionen! Müssten die Herrschaften die Dosen selber bezahlen wäre es Ihnen nicht so egal. Wenn ich mir anschaue was in der Welt los ist, wie viele NICHT die Möglichkeit haben sich impfen zu lassen- und dann diese Moral der Deutschen- wird mir schlecht. Den Deutschen kann man leider nur übers Portemonnaie kommen- traurig. Egoistische und dumme Menschen sind das!

Nächster Artikel