Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 21,8 - Erste Berliner Corona-Ampel springt wieder auf Gelb

Mehrere Personengruppen sitzen am Abend bei warmen Wetter im James-Simon-Park. (Quelle: dpa/Kira Hofmann)
Video: Abendschau | 21.07.2021 | S. Wendling/C. Crüwell | Bild: dpa/Kira Hofmann

Die Delta-Variante sorgt in Berlin für mehr Ansteckungen mit dem Coronavirus. Erstmals seit Wochen ist eine Corona-Ampel des Senats wieder auf Gelb gesprungen. Ein Bezirk erreicht mittlerweile wieder eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 40.

Erneut ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Berlin deutlich angestiegen und liegt nun bei einem Wert von 21,8. Damit ist das erste Mal seit dem 11. Juni eine der Ampeln des Corona-Warnsystems des Senats von Grün auf Gelb gesprungen, wie aus den Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) und des Senats vom Mittwoch hervorgehen. Berlin liegt damit am Mittwoch weiter an der Spitze aller Bundesländer.

Laut dem Lagebericht des Senats hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz im Vergleich zum Wert der Vorwoche mehr als verdoppelt. Als Wochentrend wird darin ein Plus von 121 Prozent angegeben. Im Vergleich zum Monatsbeginn hat sich der Wert sogar rund vervierfacht.

"Wir machen uns große Sorgen. Da ist die Delta-Variante, die infektiöser ist und da sind auch die Rückreisenden, die bringen Viren mit", sagte der Sprecher der Senatsgesundheitsverwaltung Moritz Quiske am Mittwoch dem rbb. Er ruft alle Rückkehrer dazu auf, sich an die geltenden Rückreisebestimmungen zu halten, wie Quarantäneauflagen und die bekannten Schutzmaßnahmen.

Ampel zeigt in Friedrichshain-Kreuzberg sogar schon rot

Der Wert wuchs im Vergleich zum Vortag von 18 über den 20er-Schwellenwert hinaus. Dabei liegen einige Bezirke deutlich über diesem Durchschnitt. So liegt im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg am Mittwoch die Inzidenz bei 40,4 - und damit steht in dem Bezirk die Corona-Warnampel bereits auf Rot. Auch in Mitte ist die Inzidenz mit 35,2 und in Charlottenburg-Wilmersdorf mit 27,8 sehr hoch. Im bundesweiten Vergleich der Land- und Stadtkreise liegen Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte weit vorn, auf Rang drei und vier.

Der Reinickendorfer Amtsarzt Patrick Larscheid sieht einen ungebremsten exponentiellen Anstieg der Zahlen, warnt aber vor Fehldeutungen. Gerade beim Vergleich verschiedener Regionen: "Wir liegen im Moment noch bei relativ kleinen Unterschieden zwischen allen Bezirken. Sie werden nur als relativ groß wahrgenommen", so Larscheid. Als die Inzidenz vergangenen Sommer bei über 200 gelegen habe, seien die Unterschiede viel gewaltiger gewesen zu den anderen Bundesländern, seien aber so nicht wahrgenommen worden.

Die meisten Infizierten zwischen 20 und 24 Jahre alt

Und dennoch empfiehlt der Amtsarzt, die steigenden Werte nicht zu ignorieren. Was offenbar jüngere Menschen gerade tun: "Hier in Berlin ist es offenbar so, dass vor allem in bestimmten Altersgruppen das Gefühl herrscht, dass das jetzt gottseidank vorbei ist und man wieder so machen kann wie vorher", sagt Larscheid. Doch diese Sorglosigkeit sei im Moment völlig unbegründet.

Denn die meisten Infizierten sind laut RKI-Daten aktuell junge Menschen zwischen 20 und 24 Jahren. Ihr Risiko für schwere Verläufe von Covid-19 ist geringer als das von Senioren. Allerdings vergeht auch einige Zeit zwischen Infektion und Krankenhausbehandlung, ein Anstieg bei stationären Aufnahmen würde sich verzögert bemerkbar machen. Noch ist die Lage auf den Intensivstationen dem Bericht zufolge weiter relativ entspannt, bei dem Parameter zeigt die Ampel weiter Grün an.

Delta-Variante breitet sich vor allem bei Ungeimpften aus

Zum Impfstatus der Infizierten gibt es im Lagebericht keine Angaben, allerdings hatte das RKI kürzlich davon gesprochen, dass sich die Delta-Variante in Deutschland vor allem bei Ungeimpften ausbreite. In Berlin sind 46,3 Prozent der Einwohner vollständig geimpft, knapp 60 Prozent haben mindestens eine Impfung.

Grün zeigt die Ampel im Lagebericht auch noch bei der Reproduktionszahl, allerdings heißt es in einer Fußnote, dass dieser Wert mittlerweile nicht mehr vom RKI zur Verfügung gestellt werde. Es war zunächst offen, wie es mit dem Indikator weitergeht.

Bei mehr als jedem Zehnten ging Auslandsreise voraus

Bei etwas mehr als jedem zehnten Infizierten (zwölf Prozent) ist angegeben, dass eine Auslandsreise vorausging. Reiseziele sind nicht genannt. Bekannt ist aber, dass einige beliebte Urlaubsorte wie zum Beispiel Spanien mit sehr hohen Infektionszahlen vor allem bei jüngeren Ungeimpften zu kämpfen haben - die Inzidenz für das ganze Land lag nach Daten vom Dienstagabend bei über 300.

Für Berlin meldete das RKI im Vergleich zum Vortag 251 neue Infektionen, zudem wurden zwei weitere Todesfälle registriert. Seit Beginn der Pandemie infizierten sich nach Angaben des Instituts 181.593 Menschen in der Hauptstadt mit dem Virus. Die meisten gelten als genesen. 3.576 Infizierte starben im Zusammenhang mit Covid-19.

Berlin hält an Infektionsschutzmaßnahmen fest

Auch wegen der wieder ansteigenden Inzidenzen sind Lockerungen in Berlin vorerst nicht in Sicht. Am Dienstag hat der Berliner Senat die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung verlängert. Auch an der Corona-Ampel soll festgehalten werden, auch wenn Amtsärztre wie Patrick Larscheid fordern, nicht mehr nur auf die Inzidenzen zu schauen, sondern andere wichtige Fragen zu beantworten: "Wer wird denn eigentlich ernsthaft krank, wenn er infiziert ist? Wie wollen wir angesichts des beginnenden Schuljahres damit umgehen, dass wir ungefähr 98 von 100 Kindern zu unrecht in Quarantäne geschickt haben?", so Larscheid.

Sendung: Brandenburg Aktuell, 21.07.2021, 12:15 Uhr

Die Kommentarfunktion wurde am 21.07.2021 um 21:18 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

Was Sie jetzt wissen müssen

78 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 78.

    Ja,stimmt. Und das Thema Nachimpfungen,als 3.Impfung, wird ja auch schon seit einiger Zeit thematisiert. Vermutlich käuft es dann mit aktuell angepasstem Impfstoff wie bei der Grippeschutzimpfung. Die muss ja auch aufgefrischt werden.
    Da auch die Fachleute immer noch dazulernen,je mehr Erfahrungen im Umgang mit COVID19 Und den div. Mutationen rund um den Erdball dazukommen,wird es wohl auch nicht die eine für alles gültige Antwort geben. Das ist Wissenschaft.

  2. 77.

    Es gibt hierbei so viele Sachen, die ich nicht verstehe. Warum mußten wir wochenlang FFP2-Masken im Supermarkt tragen, trotz Einkaufswagen als Abstandshalter und nur kurzen Kontaktzeiten, obwohl die Infektionszahlen zurückgingen. Jetzt hingegen Innenraumgastronomie ohne Maske ohne kontrollierbares Limit(wir spucken uns auf kurze Entfernung direkt Über längere Zeit gegenseitig ins Gesicht) Propaganda für die Belebung der Innenstadt. Privattreffen offiziell ohne Limit in der Wohnung (Kalayci: "Da gibt es ein natürliches Limit"). Im Park hinterm Haus ist seit 2-3 Wochen fast Ruhe. Woran mag das wohl liegen? Wenigsten an die Grundregel: ABSTAND HALTEN muss wieder ins Bewusstsein.
    All dies hat kein "Hand und Fuß":

  3. 73.

    Mal eine Frage an die geimpften unter euch, die trotzdem noch nach Maßnahmen schreien:
    Wann und wie soll diese Pandemie denn enden? Wie stellt ihr euch das vor? Niemals???

    Denn es werden sich nicht 100% der Bevölkerung impfen lassen und selbst wenn, dann gäbe es immer noch
    Infektionen und auch immer noch vereinzelte Krankenhauseinweisungen und Todesfälle. Die Impfung schützt
    ja definitiv nicht vor einer Ansteckung und weitergabe, zumindest nicht zu 100%. Und Todesfälle unter komplett
    geimpften hat es ja auch schon gegeben. Also wann ist der Punkt für euch erreicht alle Maßnahmen zu beenden?
    Achso die Inzidenz ist auf 20 gestiegen, na dann Lockdown oder? Und wer ist Schuld? Klar die ungeimpften, die
    Jugendlichen und natürlich die Reiserückkehrer.. alle ganz böse! Und Boris Johnson ist auch Schuld! Wie kann
    der einfach so aufmachen?
    Die Inzidenz in England ist so hoch wie auf dem Höhepunkt der 2. Welle. Damals gab es über 1000 Tote pro Tag,
    jetzt sind es 40 Tote pro Tag.

  4. 72.

    So ist es. Bei rechtzeitiger Beschaffung des Impfstoffes wären mittlerweile 70 % geimpft, wie in GB. Zusammen mit den ca. 4 Mio. Genesenen wären wir jetzt bei gut 75% GG und nahe an der Herdenimmunität. Beschränkungen könnten noch mehr zurückgenommen werden und Milliardenschäden für Staat, Wirtschaft und Bürger reduziert werden. Von den tausenden zusätzlichen Toten ganz zu schweigen.

  5. 71.

    Ich denke mal, das viele Doppeltgeimpfte oder Genesene dies nicht so recht wissen oder sich damit beschäftigen. Bemerkenswert finde ich, das man jetzt die Virusübertragung durch Geimpfte und Genesene aktuell vermehrt in den Medien verbreitet. Die Impfdurchbrüche mit einigen Todesfällen werden nun auch langsam thematisiert. Die Sachlage ist schon interessant.

  6. 70.

    Hauptsächlich von Reisenden ist so nicht richtig. Wie Sie dem obigen Artikel entnehmen können ging bei 12% der Positiven eine Auslandreise voraus, was im Gegenzug behauptet, dass es bei 88% nicht so war, von daher sachlich unrichtig.

    Oder haben Sie Quellen für Ihre Behauptung?

  7. 69.

    Mich wundert es nicht wirklich, wenn ich sehe, wie sich urbaner Mensch derzeit verhält. Und die lieben Touristen, die wieder, wie auch die einheimischen, wie die Kaputten in der Welt herumgondeln. Wer's nicht kapieren will, der muss die Gefahr hinnehmen. Fertig. Wer sich einbildet, der ganze Shiet wäre bald vorbei, der ist einem großen Irrtum erlegen.

  8. 67.

    Sehr einfühlsam von Ihnen, stimmt, sicher ist sicher, Ihre Methode wird Ihnen bestimmt helfen.

  9. 66.

    Zu 1: suchen und finden Sie die Betroffenen um sie zu fragen
    Zu 2; Erkundigen Sie sich bei den in den Bezirken zuständigen Gesundheitsämtern
    Zu 3: siehe 2
    Wenn Sie alles in Zweifel ziehen, gehen Sie auf Intensivstationen der Krankenhäuser und fragen dort das Personal.

  10. 65.

    Und schon wieder mal dieser Blödsinn der da auch von einigen „Spezialisten“ verbreitet wird!
    Sorry - aber eine FFP3-Maske ist so dicht das sie über ein Ausatmen-Ventil besitzt. Ansonsten würde man schlichtweg drunter ersticken!

  11. 64.

    Die Äusserungen des Virologen machen nun doch sehr nachdenklich. Er gilt ja nun wirklich nicht als Verschwörer. Danke für den Link.

  12. 63.

    Die Aussage über den minder schweren Verlauf beziehen sich meiner Erinnerung auf Infektionen nach der ersten Impfung, während 14 Tage nach der zweiten Impfung Immunität gegeben sei. Können Sie eine Primaerquelle zitieren?

  13. 62.

    Um jeden noch mal ins Gedächtnis zu rufen, dass Delta nichts ist, was man einfach ignorieren kann; topaktuell: https://www.berliner-zeitung.de/news/who-zwei-studien-untermauern-gefaehrlichkeit-von-delta-variante-li.172448

  14. 61.

    Ihr Kommentar ist an Arroganz, Despektierlichkeit und Selbstsucht kaum zu überbieten. Zu Ihrer Info: Es sterben längst nicht nur "Windelträger", sondern Menschen, die noch im Leben stehen. Und Long Covid kann jeden treffen in jedem Alter, auch nach mildem Krankheitsverlauf.

  15. 59.

    Mit solch höchst albernen Möchtegern-satirischen Beiträgen beweisen Sie lediglich, dass Sie den Ernst der Lage nicht begriffen haben bzw. was die steigenden Inzidenzen perspektivisch bedeuten unter Berücksichtigung der stagnierenden Impfquote. Aber zu Ihrer Verteidigung möchte ich vorbringen: Andere auch nicht. Das Thema ist sehr komplex und deshalb nicht für jeden in Gänze zu erfassen.

  16. 58.

    Ich habe anhand Ihres Kommentares mal nachgelesen. Also wenn nun Geimpfte, nach erfolgten israelischen Studien, auch weiterhin Virusüberträger bleiben, dann frage ich mich warum die Tests so runter gefahren wurden. Dann sind ja Geimpfte, Genesene und Ungeimpfte gleichermaßen weiterhin Überträger des Virus.

  17. 57.

    So wie ich das sehe sind doch derzeit vor allem Eimmalig Geimpfte betroffen (UK 40 Prozent)???

  18. 55.

    Hier nochmal für alle Kommentartoren,denn Angaben zu den Werten in Berlin fehlen.
    Das sind die Angaben , nachzulesen unter berlin.de
    Corona-Ampel / Indikatoren
    1,60*
    4-Tage-R-Wert
    21,8
    7-Tage- Inzidenz
    3,3%
    COVID-19 ITS-Belegung
    +121%
    Wochentrend der 7-Tage-Inzidenz

  19. 54.

    Das ist aber nicht neu.
    Es wurde von Anfang an gesagt ,dass die Coronaschutzimpfung die Geimpfte Person vor einer schweren Erkrankung schützt. Einen 100%tigen Schutz gibt es nicht und seit vielen Monaten ist auch klar, dass Geimpfte sich infizieren können, eine geringere Virenlast haben und somit das Virus weitergeben können. Deshalb gelten für Geimpfte ja auch weiterhin die AHA- Regeln, Maskenpflicht wo vorgeschrieben - trotz vollständiger Impfung.
    Es ist wie mit vielen Warnhinweisen. Sie kommen trotz Wiederholungen nicht bei allen an oder werden nicht ernst genommen bis hin zu bewusst ignoriert.

  20. 53.

    Ach das wundert nicht…. Berlin hat von Anfang an seine eigenen Zahlen benutzt.
    Berlin hat als Grenze bei der Inzidenz als einziges Bundesland die 30, alle anderen die 35… diese Zahl findet sich auch im IFSG. Aber das juckt den Senat mal garnicht

  21. 52.

    Nur die blanken Zahlen wiederzugeben, hat überhaupt keinen Mehrwert. Ich möchte gerne wissen:

    1.) Wie sind die Menschen, deren Infektionen anhand der Zahlen gemeldet wurden, auf ihre Infektion aufmerksam geworden? Waren sie krank und haben sich deshalb testen lassen? Oder haben sie sich testen lassen, obwohl sie keine Symptome hatten und der Test fiel positiv aus?

    2.) Wieviele Schnelltests und PCR-Tests wurden in der genannten Zeit pro Bezirk durchgeführt?Wieviele davon waren negativ?

    3.) Könnte es sein, dass in der auffälligen Altersgruppe und den entsprechenden Bezirken mehr getestet wird, weil diese Menschen häufiger Veranstaltungen etc besuchen, für die es eine Testpflicht gibt?

    Ich verstehe nicht, weshalb diese Daten nicht erhoben werden und weshalb Medien wie der rbb dies nicht einfordern. Ohne diese Einordnung lassen sich keine belastbaren Schlussfolgerungen ziehen.

  22. 51.

    Schlechte Nachricht für sie, Corona wird nicht mehr verschwinden. Vorher verschwindet ehr die Grippe/Influenza. Und die Inkompetenz liegt zum Teil auch bei den ignoranten Menschen die Corona immer wieder verteilen.

  23. 50.

    " Ich selber bin aber auch schon 47."
    Na das ist ja 'ne Einstellung. Erst 47, gerade mal Halbzeit ;-).

  24. 49.

    "Wichtiger sind die tatsächlichen Krankenhausaufenthalte"

    Werden auch in der (Berliner) Corona-Ampel abgebildet. Politiker und Medien wissen also Bescheid.

  25. 48.

    Beim Absatz "Delta-Variante breitet sich vor allem bei Ungeimpften aus" hätte es nicht weh getan, wenn man diese Aussage wenigstens noch in konkreten Zahlen ausgedrückt hätte. Nicht das dadurch ein falsches Bild entsteht und sich der ein oder andere "Geimpfte" in falscher Sicherheit wiegt!

  26. 47.

    Mal zum lesen wem es interessiert.
    Quelle t-online Nachrichten-Portal:
    "Streeck sieht kein schnelles Ende der Pandemie
    Der Virologe Hendrick Streeck glaubt nicht, dass durch die aktuell verfügbaren Impfstoffe die Corona-Pandemie beendet werden kann. "Mit diesem Impfstoff wird man keine Herdenimmunität erreichen", sagte Streeck dem Nachrichtensender "Welt". Streeck begründet dies damit, dass die Impfung ein Eigenschutz sei, man aber dennoch das Virus weiter übertragen könne. Somit könne der geimpfte Teil der Bevölkerung nicht den ungeimpften Teil vor einer Ansteckung schützen."
    Quelle Wikipedia:
    Hendrik Streeck (* 7. August 1977 in Göttingen) ist ein deutscher Virologe. Der Mediziner ist seit Oktober 2019 Direktor des Institutes für Virologie und HIV-Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn.[

  27. 46.

    Wenn interssierts? Dass die Ampel seit Monaten Grün sind und die Grenzwerte sein Monaten unterschritten werden interessiert doch auch keinen. Ich habe keine Lust mehr - diese Mist geht jetzt schon seit 1,5 Jahren - meine Leben von offensichtlich inkompetenten Politikern einschränken lassen. Die Inzidenzen werden im Winter - bei diesen unzuvererlässigen, nichtsaussagenden Testmethoden IMMMER über 50 kommen ohne dass es Schaden anrichtet. Jeder Inkontinenzwindelträger kann sich impfen lassen, der Rest liegt bei jedem selbst. Ich will endlich mein Leben zurück bevor es vorbei ist.

  28. 44.

    die Disziplin lässt wieder nach
    im öffentlichen Nahverkehr sibd gefühlt in jeder Bahn, jedem Zug, Menschen ohne Maske

  29. 43.

    ...besser als auf der Intensivstation zu liegen und nach Luft zu schnappen.

  30. 42.

    Ganz Körper Kondome wie in Nackte Kanone :D aber Spaß beiseite momentan reicht ja zum Glück die medizinische Maske!

  31. 41.

    Über denTellerand schauen bringt hier gar nichts. Es gibt hier genug seriöse Empfehlungen, die zur Eindämmung - wenn man sie will - beitragen. Mein Mitgefühl mit "Neuinfizierten" hält sich in Grenzen.

  32. 40.

    Dann kann man ja bald die FFP2 Maskenpflicht verschärfen.
    Künftig gilt dann FFP3 Tragepflicht rund um die Uhr, auch unter der Dusche und im Bett.
    Sicher ist sicher!

  33. 39.

    und die ampel wird garantiert auch wieder rot. letzes wochenende formel 1 silverstone/gb - 140.000 zuschauer einfach genial, aber ob das so schlau ist - ohne abstand und masken?
    gruß

  34. 38.

    Das war doch voraussrhbar. Man ging sehr liederlich mit den Regeln um und tut es auch heute noch.

  35. 37.

    Ich kann Sie sehr gut verstehen! Leider ist keine Lernerfahrung von einigen Menschen in der Zukunft zu sehen. Die jenigen, die sich korrekt an die Maßnahmen halten zahlen die „ Zeche „,

  36. 36.

    Das war doch vorprogammiert. Ich weiß gar nicht was das Geheule jetzt soll.
    Die Leute werden reisen gelassen. Jeder weiß, dass hauptsächliche die Viren durch Reisende eingeschleppt werden.
    Dazu gibt es keine strengen Regeln, Kontrollen und Strafen bei Zuwiderhandlung bei der Wiedereinreise. Die Politiker und Virologen sollen also endlich aufhören zu jammern.

    Zudem geht es nicht um die Inzidenzwerte, sondern darum, ob die Krankenhäuser wieder überlastet werden. Und danach sieht es ja wohl nicht aus!

    Ansonsten habe ich kein Mitleid mit Impfunwilligen und Partymachern ohne einhalten von Regeln. Wenn sie krank werden, dann selbst Schuld.

  37. 35.

    Oh man, genau wegen Leuten wie Ihnen geht D den Bach runter. Grenzenloser Egoismus. Arbeite mit Behinderten und habe Kinder und fasse mir bei Kommentaren wie diesen an den Kopf!
    Als wären Sie der Einzige, der sich seinen Urlaub redlich verdient hätte... Beschäftigte in Krankenhäusern, Pflege- und Wohneinrichtungen, Eltern und Kinder sind die Leidtragenden weil manche sich nicht zusammenreißen können.
    Ich würde auch gerne wieder feiern und reisen wie vorher, aber ich stelle mich hinten an. Sollte sich evtl mal so manch einer zu Herzen nehmen!!!

  38. 34.

    Herr Spahn warnt bereits vor der "800" im Oktober.

    Die Herrschaften sollten sich lieber mal Gedanken über eine richtige (Be)Wertung und Zusammensetzung der unterschiedlichen Parameter machen. Wie bringt man die aktuelle Situation offen und transparent der Bevölkerung nahe. Es bleibt also spannend!

  39. 33.

    Sorry, aber bei mir wird die Ampel rot für den R-Wert und gelb für die Neuinfektionen dargestellt … Also ist die Ampel schon auf rot und gelb gesprungen …
    Wen wunderts?

  40. 32.

    sehe ich genau so. Ich sehe so viele ältere die sich absolut Unvernünftig verhalten. Das geht beim Einkaufen schon los. Ich selber bin aber auch schon 47. Ich motze die Jungen nicht an wie Ihr. Die mussten schon letztes Jahr zurückstecken damit die Alten geschützt sind. Irgendwann ist Solidarität auch mal zu Ende. Für mich ist nur wichtig das die Intensivstationen nicht überlaufen. Das passiert gerade nicht im Gegenteil es nimmt weiter ab bzw. es liegen gemäß Divichef nur langzeitlieger dort aus dem Frühjahr. Wenn Ihr nach der reinen Infektionszahl geht könnt ich euch die nächsten 5 Jahre einschliessen. Ein Umdenken ist angesagt weil immer mehr menschen geimpft sind. Für diese wird es bestimmt keinen weiteren lockdown geben. Wenn ja klärt das unsere Justiz.

  41. 30.

    Ich verstehe die Logik dieser Meldung bzw. ihrer Überschrift nicht: Bemerkenswert scheint mir vor allem der Sprung des R-Wertes von Gelb auf ROT. Wir haben jetzt also eine rot-gelb-grüne Ampel - und damit besteht für den Senat Redebedarf.

  42. 29.

    ...und diese Jugendlichen wollen unbedingt bereits mit 16 wählen dürfen.... Na super !

  43. 28.

    Das dürfte doch nicht mehr überraschen. Sehr viele Menschen scheinen zu denken,die Pandemie gibts nicht mehr und sie machen nicht nur was sie wieder dürfen sondern ALLES WIE VOR CORONA.
    Naiv ist dann wer glaubt,dass das ohne Folgen bleibt.
    Ich habe gestern endlich meine 2.Coronaschutzimpfung bekomnen ( Kreuzimpfung) und gelte dann ab 03.08. mit Vollschutz als Geimpfte. Rücksicht nehmen muss man trotzdem und auch die AHA-Regeln einhalten,selbst wenn das Leben als Geimpfte etwas entspannter wird. Aber es gibt eben auch noch viele Ungeimpfte und Menschen,die nicht geimpft werden können. Um Kinder/ Jugendliche zu schützen,sollten sich die Erwachsenen impfen lassen und da man im Prinzip als Geimpfter meist nicht schwer erkrankt,kann man ggf. trotzdem andere infizieren und Delta findet seine Verbreitung über Kontakte und nur so. Aufgrund von Menschenansammlungen , massenhaft Reiserückkehrern bis Ferienende und dem verbreiteten Leichtsinn,werden die Zahlen weiter steigen.

  44. 27.

    Es sind weder Reisende noch partymachende Menschen dran Schuld. Einfach mal logisch denken. Neue Ausbrüche von Corvit 19 wird es immer wieder mal geben und überall . Das hat nichts mit den Verhalten der Menschen zu tun.
    Ein Impfstoff der tatsächlich hilft ist in weiter Ferne und wird es wahrscheinlich auch nie geben. Das was wir jetzt haben ist auf Grippeimpfung aufgebaut worden und weiter nicht. (Quelle Universität Stockholm )
    Wir müssen damit leben ohne uns ständig in Untergangsphantasien zu ergehen und ohne Schuldzuweisungen gegenüber anderen. Das RKI gibt Zahlen raus ohne Hintergrund oder andere Informationen.
    Wir sollten lieber über den Tellerrand schauen nach den USA, Asien, Afrika .. von daher droht ein globaler wirtschaftlicher Zusammenbruch was viel schlimmeres für Deutschland bedeuten würde und das hängt auch mit Corvit 19 zusammen.

  45. 26.

    "Man bekommt ohne Problem einen Termin online"

    Aber erst seit kurzem. Daher kann jetzt noch nicht jeder (Jugendliche) durchgeimpft und geschützt sein. Da müssen wir wohl nochmal 4-6 Wochen warten, bis man wirklich (so oder so:) belastbare Zahlen hat.

  46. 25.

    Ich muss dir Recht geben, wir waren Lübecker Bucht....es waren einfach immer die Älteren die sich nicht an Regeln halten wollten...das sehe ich leider öfter

  47. 24.

    Mein Sohn sein Psrtner ist erkrankt...Er hat Erkältungssymtome

  48. 23.

    Bei den steigenden Zahlen würde mich auch interressieren, was mit denen ist die trotz zweifacher Impfung erkrankt sind und sogar gestorben sind, obwohl dies ja eigentlich nicht passieren dürfte.

    Liegt es an den größeren Abständen bei bestimmten Impfstoffen oder an den verkürzten Abständen bei einen anderen bestimmten Impfstoff.

    Wäre nett wenn dazu was gesagt würde, damit man sich auch einen Reim daraus machen kann.

  49. 22.

    Ich habe immer noch Probleme, das Virus zu verharmlosen. Es will mir nicht gelingen.

    Fragt mich jemand, ob die Infizierten schwer erkranken oder sterben, dann antworte ich, es gehe doch nicht um den Einzelfall, sondern darum, dass nicht zu viele Menschen gleichzeitig infiziert werden. Es seien leider noch zu wenige geimpft.

    Werde ich taktisch gefragt, ob es schon Medikamente gibt, antworte ich, für AIDS gibt es welche, dennoch möchte niemand daran erkranken.

    Auf die rhetorisch Frage, ob das Gesundheitssystem überlastet sei, antworte ich, nö, noch nicht, wollen wir darauf warten? - und betone das "noch".

    Die Frage, ob die Intensivstationen vor dem Kollaps stünden, beantworte ich mit der Gegenfrage, ob dem Frager bewusst sein, dass zwischen Infektion und Intensivstation viele Wochen lägen, weswegen die ICU-Auslastung ein viel zu träger Indikator sei.

    Irgendwie möchte immer noch keine Durchseuchung. Bin wohl zu altmodisch.

  50. 21.

    Was ist eigentlich mit der R-Wert Ampel? Der verwendete 4-Tages Wert wird vom RKI nicht mehr berechnet und deswegen steht die Ampel auf dem letzten Wert vom wohl 18.7. Schwenkt Berlin jetzt wie alle Länder auf den 7-Tages Wert oder wird diese Ampel jetzt einfach auf grün gelassen?

  51. 20.

    Wäre schön, wenn Politiker oder in aller erster Linie auch die Medien verstehen würden, dass weder die Zahl der Infizierten noch die Inzidenz ausschlaggebend sein wird. Wichtiger sind die tatsächlichen Krankenhausaufenthalte aufgrund von Corona und die Schwere der Verläufe zu beobachten. Das war im MoMA beim ARD heute Morgen aber leider auch eher eine Randnotiz

  52. 19.

    „Bei etwas mehr als jedem zehnten Infizierten (zwölf Prozent) ist angegeben, dass eine Auslandsreise vorausging“. Heißt aber auch, fast 9 von 10 haben sich nicht im Urlaub angesteckt. Zahlen kann man unterschiedlich darstellen. Rd. 90% der Infektionen haben nichts mit einer Auslandsreise zu tun. Und nun?

  53. 18.

    Eine sehr interessante neue Information.

    Quelle t-online Nachrichten-Portal:

    "Streeck sieht kein schnelles Ende der Pandemie
    Der Virologe Hendrick Streeck glaubt nicht, dass durch die aktuell verfügbaren Impfstoffe die Corona-Pandemie beendet werden kann. "Mit diesem Impfstoff wird man keine Herdenimmunität erreichen", sagte Streeck dem Nachrichtensender "Welt". Streeck begründet dies damit, dass die Impfung ein Eigenschutz sei, man aber dennoch das Virus weiter übertragen könne. Somit könne der geimpfte Teil der Bevölkerung nicht den ungeimpften Teil vor einer Ansteckung schützen."

    Quelle Wikipedia:

    Hendrik Streeck (* 7. August 1977 in Göttingen) ist ein deutscher Virologe. Der Mediziner ist seit Oktober 2019 Direktor des Institutes für Virologie und HIV-Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn.[

  54. 17.

    ..joa, oder man lebt einfach mit einem minimalen Risiko, aber kann das Leben dafür wieder genießen. Wie wäre es damit? War doch klar dass die Zahlen wieder etwas steigen werden, sobald kein Lockdown mehr ist...
    Ich bin durchgeimpft und denke ja nicht daran jetz noch zuhause zu hocken, eine schlimmen Verlauf kriege ich eh nicht, und der Rest ist halt allgemeines Lebensrisiko - ansonsten muss man sich ja 24/7 einschließen, bei den ganzen Gefahren in der Welt...uiuiui.
    Für die Kinder ist es halt sch***e, aber naja, hab keine eigenen, von daher tangiert mich das auch null.
    Erstmal nach Ibiza nächste Woche, den Urlaub musste ich 2x(!) verschieben, hab ich mir jetzt sowas von verdient, als hart arbeitender Mensch mitten im Berufsleben - denn ja, ich finde auch WIR mussten am meisten einstecken. :P

  55. 15.

    Oh Gott, die ersten Kommentare reichen schon wieder... Es war doch abzusehen dass die Zahlen wieder etwas steigen werden, sei's drum. Aber die Schuld wieder auf das unersättlich feiernde Partyjungvolk zu schieben? Sorry, das war letzten Sommer schon so urst peinlich, lernt ihr Boomer nie was dazu?

    An den Stränden von Malle quetschen sich ja auch eher die rotrückigen und ledergegerbten Älteren.. Mir war gar nicht bewusst, dass nur junge Leute verreisen...*Ironie off* Aber das Draufhauen auf die Jugend lenkt halt von den eigenen Verfehlungen ab, zu einfach. Ihr bleibt dann ab jetzt sicher brav zu hause mit dem Hintern, was? Die vollen Biergärten sagen mir was anderes!

  56. 14.

    Generation Spaß ist halt sehr ungeduldig und uneinsichtig. Vielleicht hilft mobiles Impfen in den Parks nachts am Wochenende? Am besten gleich mit DJ dazu.

  57. 13.

    Wir brauchen mehr Lockerungen genauso wie wir keine Sirenen brauchen. Es wurde genügend gewarnt, im Hinblick auf Delta aber auch im Hinblick auf Hochwasser bzw. auf relevante Unwetter. Gehört hat es keiner. Mit dem Ergebnis, viele Erkrankungen und verdammt viele Toten. Ein Zutrauen in die Politik in Deutschland ist bei mir auf null gesunken. Vor allem gegenüber der Partei, die dauernd Geld für die ohnehin privilegierten übrig hat und der Rest der Bevölkerung weitgehend egal ist. Wir brauchen dringend eine andere Politik und andere Politiker.

  58. 12.

    "Es muss ein Umdenken im Umgang mit dem Virus erfolgen..."

    Vielleicht mal mit der (Berliner) Ampel beschäftigen, bevor man solche Forderungen stellt. Denn die "beantwortet" die meisten Ihrer Fragen.

  59. 11.

    Das war doch vorprogammiert. Ich weiß gar nicht was das Geheule jetzt soll.
    Die Leute werden reisen gelassen. Jeder weiß, dass hauptsächliche die Viren durch Reisende eingeschleppt werden.
    Dazu gibt es keine strengen Regeln, Kontrollen und Strafen bei Zuwiderhandlung bei der Wiedereinreise. Die Politiker und Virologen sollen also endlich aufhören zu jammern.

    Zudem geht es nicht um die Inzidenzwerte, sondern darum, ob die Krankenhäuser wieder überlastet werden. Und danach sieht es ja wohl nicht aus!

    Ansonsten habe ich kein Mitleid mit Impfunwilligen und Partymachern ohne einhalten von Regeln. Wenn sie krank werden, dann selbst Schuld.

  60. 10.

    Richtig!
    Aber die Kinder haben und machen bestimmt nicht Party!
    Petition Lolli Test!

  61. 9.

    Bereits im letzten Jahr wurde von allen möglichen Leuten gefordert, Inzidenz ist nicht alles. Es passierte nichts….
    Nun hat auch das RKI dies gesagt.
    https://www.swp.de/panorama/corona-deutschland-inzidenz-nicht-mehr-indikator-massnahmen-regeln-impfung-krankenhaus-intensivbetten-58104057.html
    Und wieder passiert nichts…. die heilige Kuh inzidenz darf man nicht antasten…. naja da stehen die Politiker wohl eher ganz allein da.

  62. 8.

    Es sollte eine prämie von 100€ für unter 25 Jährige geben... Guck mal 10gr weed macht das

  63. 7.

    Da stimme ich Ihnen zu.Nur auf die Inzidenzahlen zu schauen ist aus meiner Sicht auch falsch.
    Aber was ich nicht verstehen ,keine Kontrollen an den Flughäfen.Mein Sohn(vollständiger Impfschutz)war auf Mallorca ,es wurden weder in Spanien noch am BER Kontrollen gemacht.
    Da braucht sich dann niemand wundern ,wenn durch den Reiseverkehr so einfach das Virus mitgebracht werden kann.

  64. 6.

    Vielleicht sollten man mal auf Partys verzichten. Man kann auch im Ausland Urlaub machen. Nur besonnener und vernünftiger als manch 20jähriger, der ja soviel entbehren musste die ganze Zeit. Ich frage mich dann immer, ob man als Berufstätiger als einziger nicht zurück stecken musste, weil man ja arbeiten durfte. Ich fühle mich da immer etwas verschaukelt bei den Aussagen. Ich verstehe auch nicht, warum sich diese Leute nicht impfen lassen. Man bekommt ohne Problem einen Termin online oder muss man das für diese Generation auf Instagram posten. Hauptsache sie beschweren sich nicht wieder im Herbst, wenn sie zuhause sitzen müssen und betreiben dann etwas Selbstreflexion über ihr Verhalten im Sommer.

  65. 5.

    Denkt doch bitte an die Kinder! In den Kitas und Vorschulen wird in Berlin nicht gestestet, obwohl es schon den Lolli Test gibt. Setzt Euch für die Kinder ein !!!! Es gibt eine Petition .

  66. 4.

    Wer sich darüber wundert hat eine ziemlich niedrige
    7-Tage-Intelligenz.

  67. 3.

    Wie schwer sind die Infizierten erkrankt bzw. sterben daran?
    Wie weit ist die Entwicklung von Medikamenten?
    Ist/wird das Gesundheitssystem überlastet?
    Stehen Intensivstationen vor dem Kollaps?

    Es muss ein Umdenken im Umgang mit dem Virus erfolgen und die Maßnamen der Realität angepasst werden!

  68. 2.

    Saufen, pardon "feiern", shoppen und Urlaub über alles, natürlich ohne Maulkorb und im Herbst dann den dritten Lockdown. Geimpfe müssen ebenfalls bei Hitze in Minuten ihre Maulkoerbe durchschwitzen, weil Menschen meist zum eigenen Vorteil nur noch lügen. Gaebe es nicht bei Katastrophen immer wieder die vielen Freiwilligen, koennte man, sich zu Tode uebergebend an der Menschheit verzweifeln. Es ist ja auch eine Minderheit, die in Gottes Reich eingehen wird.

  69. 1.

    Das Party- und Reisebedürfnis sowie die Deltavariante zeigen ihr Wirkung.

Nächster Artikel