Steigende Inzidenzen - Havelland verschärft die Testpflicht

Corona-Selbsttest (Quelle: Christin Klose/dpa Themendienst)
Bild: Christin Klose/dpa Themendienst

Mit dem Havelland gilt die Corona-Testpflicht in einem weiteren Landkreis in Brandenburg für den Besuch von Gaststätten, Hotels und Veranstaltungen in Innenräumen. Nach einem Wert neuer Infektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen von über 20 an fünf Tagen treten die Beschränkungen dort am Donnerstag in Kraft, wie der Landkreis mitteilte.

In vier weiteren Landkreisen und kreisfreien Städten gilt die Testpflicht bereits wieder: in Oberhavel und Teltow-Fläming sowie in Cottbus und Potsdam.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für ganz Brandenburg stieg innerhalb eines Tages auf 24,7. Am höchsten ist sie in Cottbus mit 63,2, gefolgt vom Havelland mit 49,7. Innerhalb eines Tages wurden von den Gesundheitsämtern 140 Corona-Neuinfektionen gemeldet, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Am Vortag waren es 163 neue Fälle und vor einer Woche 116.

Insgesamt wurden in Brandenburg bislang 2,72 Millionen Impfungen gegen das Coronavirus verarbreicht. 1,34 Millionen Menschen sind bereits vollständig geimpft, das entspricht einem Anteil von 53,4 Prozent der Bevölkerung. Damit liegt Brandenburg nach Angaben des Robert-Koch-Instituts vor Sachsen auf dem vorletzten Platz der Bundesländer.

Sendung:  

Was Sie jetzt wissen müssen

4 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 4.

    Von den Impfdosen auf die Zahl der Geimpften zu schließen halte ich in Brandenburg mit dem Berliner Speckgürtel für mindestens gewagt.
    Eine nicht unbeträchtliche Zahl wurde über den Arbeitgeber in Berlin geimpft. Soweit ich weiß, sind das auf jeden Fall die Lehrkräfte, die in Berlin nur arbeiten.

  2. 3.

    1,34 Millionen x 2 Impfungen = 2,68 Millionen Impfdosen abgezogen von den 2,72 Millionen = 40.000 Einmalgeimpfte

    Ich weiß: Klugscheißer mag Keiner, aber das musste mal gesagt werden ;-)

  3. 2.

    Es werden pro Person in der Regel zwei Impfungen durchgeführt, bald drei Stück für die Alten! Außer bei Johnson gibt es nur eine Impfdosis, der Anteil ist aber gering.

  4. 1.

    Nicht schlecht! Dann wären ja mehr Menschen schon geimpft als es Einwohner gibt.

Nächster Artikel