Archivbild: Der Flughafen Tegel im Januar 2020 (Bild: imago images/Jürgen Ritter)
imago images/Jürgen Ritter

Flughafen TXL schließt - Tegel gehörte zur DNA dieser Stadt

Hier wurden Staatsgäste, Weltmeister und Rockstars empfangen, pendelten Geschäftsleute und starteten Urlauber: Am Sonntag geht im Flughafen Tegel endgültig das Licht aus. rbb-Reporter Ulli Zelle wird ihn vermissen - freut sich aber auch auf den Neustart des Sechsecks.

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Computergrafik zur neuen Urban Tech Republic (Entwurf)
    Tegel Projekt GmbH/gmp Architekten

    Zukunft des Flughafens Tegel 

    Das Hochschul-Hexagon in der "Stadt der Zukunft"

    Kaum jemand freut sich über die Schließung des Flughafens Tegel so sehr, wie die Beuth-Hochschule: Denn sie soll ins berühmte Terminal A einziehen, sozusagen als akademisches Juwel in Berlins neuestem Stadtquartier. Nun ist es soweit. Von Sebastian Schöbel

  • Der Bremer Benjamin Salge (links) mit einem anderen Besucher auf der Suche nach den Flugzeugen (Bild: rbb/Ruwoldt)
    rbb/Ruwoldt

    Reportage | BER in Betrieb 

    Ein bisschen fliegen

    Am BER wird ein- und ausgescheckt, es gibt Arbeit, weil vieles dreckig wird, es wird geflogen und es wird verkauft. Allerdings: Von alldem könnte es ruhig noch mehr geben. So richtig jubeln tut hier keiner. Von Stefan Ruwoldt

  • Symbolbild: Ein Flugzeug der Fluggesellschaft easyJet am Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) (Quelle: dpa/Stache)
    dpa/Stache

    Premierenstart geglückt 

    Erste Maschine hebt vom BER in Richtung London ab

    Die erste offizielle Machine vom neu eröffneten Hauptstadtflughafen ist gestartet. Für die 64 Passagiere ging es nach London. Hunderte Besucher haben sich am Sonntag ein Bild des Flughafens gemacht. Wegen Corona konnten aber noch nicht viele fliegen.

  • Terminal T1 des BER vor der Inbetriebnahme des Flughafens im Flughafen Berlin-Brandenburg (Quelle: Geisler-Fotopress/Robert Schmiegelt)
    Geisler-Fotopress/Robert Schmiegelt

    So modern ist der BER 

    Willkommen im Jahr 2011

    Der BER ist fertig. Dass dieser Flughafen geplant wurde, als mobiles Internet Zukunftsmusik war, ist ebenso sichtbar wie erste Gebrauchsspuren. Ein Rundgang durch ein Gebäude, das nicht ganz neu ist und seiner Zeit etwas hinterherhinkt. Von Oliver Noffke

  • 31.10.2020, Berlin, Schönefeld: Flugzeuge der Fluggesellschaften Lufthansa und Easyjet stehen nach der Landung unter einer Wasserfontäne der Flughafen-Feuerwehr vor dem Terminal 1 des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg «Willy Brandt» (BER). (Quelle: dpa/Kappeler)
    dpa/Michael Kappeler

    Erste Flugzeuge gelandet 

    Das Wunder von Schönefeld: Der BER ist tatsächlich in Betrieb

    Nun ist es soweit. Neun Jahre und einen Tag nach dem ersten geplanten Starttermin 2011 ist am Samstag die erste Maschine auf dem neuen Flughafen BER gelandet - und zwar ein Flug aus Tegel. Begleitet wurde der Eröffnungstag von Protesten.

  • 31.10.2020, Berlin, Schönefeld: Flugzeuge der Fluggesellschaften Lufthansa und Easyjet stehen nach der Landung unter einer Wasserfontäne der Flughafen-Feuerwehr vor dem Terminal 1 des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg «Willy Brandt» (BER). (Quelle: dpa/Kappeler)
    dpa/Michael Kappeler

    Erste Landungen auf dem neuen Berliner Flughafen 

    BER eröffnet mit Ankunft aus München und Tegel

    Der BER soll am Samstag eröffnet werden. Neun Jahre und einen Tag nach dem ersten geplanten Starttermin 2011 sollen die erste beiden Maschinen parallel auf dem neuen Hauptstadtflughafen landen. Am Sonntag dann hebt die erste Maschine ab.

    Das rbb Fernsehen und rbb|24 übertragen die Eröffnung live ab 13:30 Uhr

  • Ausstellung "Raum zum Fliegen" am BER
    Antje Schröder/Kulturprojekte Berlin

    Ausstellung "Der Raum vom Fliegen" 

    BER stellt eigenes Desaster aus

    Wie eröffnet man einen Flughafen, der acht Jahre lang eine einzige Peinlichkeit war? Indem man dazu steht, denkt sich wohl die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg: Sie verarbeitet das Desaster in einer Ausstellung - mitten im Terminal 1. Von Sebastian Schöbel

  • Der Terminal des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER). Foto: Patrick Pleul/ZB
    ZB

    Ausschuss zu BER-Finanzen 

    Wer rechnet wie beim neuen Flughafen?

    Droht dem Flughafen BER nach der Inbetriebnahme ein Finanzdesaster? Eine Studie legt das nahe. Deren Verfasser werden am Donnerstag im Abgeordnetenhaus gehört. Das könnte spannend werden - denn die Flughafengesellschaft hat ganz andere Zahlen vorgelegt. Von René Althammer, rbb24 Recherche

  • Der Tower des Großflughafens BER in Schönefeld kurz vor Sonnenuntergang (Archiv)
    dpa/Ralf Hirschberger

    Drohendes Finanzdesaster am BER  

    Flughafengesellschaft unter Rechtfertigungsdruck

    rbb-Recherchen weckten Zweifel an der Finanzplanung der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg. Das Unternehmen und die Senatsfinanzverwaltung widersprachen. Doch die Argumente widerlegen die Berichterstattung nicht. Von René Althammer

  • Noch nicht in Dienst gestellter Flughafen Berlin Brandenburg BER (Quelle: dpa/Schulten)
    Audio: Inforadio | 01.01.2019 | Gespräch Martin Krebbers mit Thomas Rautenberg

    Ein rbb-Reporter erinnert sich 

    "Es wird wohl Zeit, dass der BER an den Start geht"

    2020 soll der BER eröffnen. Dieses Mal aber wirklich. Thomas Rautenberg ist da vorsichtig. Er hat ein bisschen zu viel erlebt in den 23 Jahren als BER-Reporter. Dass ihn der neue Flughafen so lange beschäftigen würde, hätte er sich damals nicht vorstellen können.

  • Quick Check-in, Schalter mit Self-service der Lufthansa
    imageBROKER/Martin Moxter

    Mehr als 100 Self-Service-Schalter  

    Am BER sollen Fluggäste künftig selber einchecken

    Am Flughafen BER wird inzwischen so lange gebaut, dass sich das Luftfahrtgeschäft inzwischen komplett geändert hat: Beim Einchecken zum Beispiel geht der Trend zur Selbstbedienung. Nun werden bereits gebaute BER-Schalter ersetzt - durch Automaten.

  • BER-Baustellenschild (Quelle: dpa/Bernd Settnik)
    dpa/Bernd Settnik

    Harsche Kritik im Brandenburger Landtag 

    "Amerika ist früher wieder auf dem Mond als wir auf dem BER"

    Im Landtag in Potsdam ist die Geduld mit dem BER aufgebraucht: Mehrere Oppositionspolitiker äußern mit deutlichen Worten ihr Misstrauen - mit Forderungen vom Teilabriss bis zu einer neuen Geschäftsführung. Nur der Aufsichtsratschef ist zuversichtlich.

  • Symbolbild: Die Baustelle des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld (Brandenburg)(Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Abfuhr für Verkehrsminsiter Dobrindt 

    Bundesregierung bekennt sich zu Single-Airport-Konzept in Berlin

    Es kann nur einen geben - einen Flughafen in Berlin: den BER. Das sieht die Bundesregierung so und positioniert sich damit gegen Verkehrsminister Dobrindt. Der hatte mehrfach dafür geworben, dass Berlin mehr als einen Flughafen bräuchte. Von Tina Friedrich

  • ARCHIV - Der symbolischen Spatenstich nahe dem Flughafen Berlin-Schönefeld bei Berlin im Jahr 2006 (Quelle: Patrick Pleul/dpa)
    dpa-Zentralbild

    Seit zehn Jahren wird am BER gebaut 

    Ein Spatenstich ohne die erhofften Folgen

    Vor zehn Jahren nahmen Herren in dunklen Anzügen für den neuen Flughafen in Schönefeld die Schaufeln für den symbolischen Spatenstich in die Hand. Damals wurde gefeiert, heute nur noch gebangt: Denn noch immer ist offen, wann der BER eröffnet. Ein Rückblick auf zehn Jahre Pleiten, Pech und Pannen. Von Thomas Rautenberg

  • Vor 1000 Tagen hätte der BER eröffnet werden sollen (Quelle: dpa/rbb)
    dpa-Zentralbild

    1.000 Tage BER-Nichteröffnung 

    137 Flüge zum Mond

    Vor 1.000 Tagen hätte der BER eigentlich eröffnet werden sollen - stattdessen gab es Personaldebatten, Milliarden Euro geschätzte Mehrkosten und eine Brandschutzanlage mit dem schönen Spitznamen "Das Monster". Wir feiern die tausendtägige Nichteröffnung und haben 14 Ideen, wie Mehdorn & Co die Zeit besser hätten nutzen können. Von Hanna Metzen

  • Ein Passagierflugzeug befindet sich im Landeanflug im brandenburgischen Schönefeld (Bild: dpa)
    dpa

    Bis zu 100 zusätzliche Maschinen notwendig 

    Champions-League-Fans dürfen nachts abfliegen

    Welche Mannschaften kommen ins Finale der Champions League? Das ist nicht nur für Fußballfans interessant, sondern auch für die Betreiber des Flughafens in Schönefeld. Denn bei zwei ausländischen Teams am 6. Juni in Berlin können bis zu 100 zusätzliche Flugzeuge nötig sein. Bei dieser Menge müsste dann das Nachtflugverbot ausgesetzt werden.

  • Flughafen Berlin Brandenburg

    Anwohner warten noch auf Schallschutz 

    Land hält Südbahn-Betrieb am BER für vertretbar

    Wenn im Mai die Sanierung der Nordbahn für den Hauptstadtflughafen beginnt, wird für sechs Monate die Südbahn angeflogen. Brandenburg hält den damit verbundenen Lärm für vertretbar - auch wenn der Schallschutz noch nicht für alle Anwohner sichergestellt ist.

  • Ein Handwerker arbeitet am 24.02.2014 an den Bodenplatten vor der Kulisse des neuen Hauptstadtflughafens in Schönefeld (Brandenburg) (Quelle: dpa)

    Glosse | Warum der Flughafen BER 2015 doch fertig wird 

    Viel Nichts um Rauch

    Seit sieben Jahren wird am BER gebaut. Jetzt scheint sogar eine Eröffnung 2015 in Gefahr. Ein Blick in die Kristallkugel aber zeigt: Es braucht nur einen genialen Plan, einen Trainer und einen Altkanzler - und der Flughafen eröffnet im Juli 2015, wie von Hartmut Mehdorn geplant. Eine Glosse von Sebastian Schneider