Schild mit der Aufschrift "Baustelle BER" am neuen Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg (Quelle: Imago)
Audio: Inforadio | 01.03.2019 | Jörg Stroedter | Bild: Imago

Flughafen Berlin-Brandenburg - Berliner SPD sieht BER-Eröffnungstermin in Gefahr

Die Firmen am BER wollen keine Auskunft mehr über den Stand der Arbeiten auf der Flughafenbaustelle geben. Die Chance, dass der Flughafen pünktlich öffnet, sieht mittlerweile selbst der Vizefraktionschef der Berliner SPD nur noch bei 50 Prozent. 

In der Berliner SPD gibt es Zweifel daran, dass der BER-Eröffnungstermin im Herbst 2020 gehalten wird. Entsprechend hat sich der Vizefraktionschef der SPD im Abgeordnetenhaus, Jörg Stroedter, am Freitag im rbb geäußert. Er sehe derzeit eine 50/50-Chance, dass der neue Flughafen in Schönefeld zum anvisierten Zeitpunkt an den Start geht.

Offenbar Probleme mit der Elektrik

Firmen, die am BER beschäftigt sind, weigerten sich, in der nächsten Sitzung des Beteiligungsausschusses über den Stand der Arbeiten zu informieren. Dazu gehören Bosch, Caverion und der TÜV. Es gehe dabei unter anderem um die elektronische Steuerung und Verkabelung des BER, erklärte Stroedter.

Christian Gräff, Obmann der CDU-Fraktion im BER-Untersuchungsausschuss, erklärte am Freitag in einer Mitteilung, "die Weigerung der wichtigsten Baufirmen über den Stand der Arbeiten am BER zu informieren", deute auf eine "erneute Verschiebung der Eröffnung" des Flughafens hin. "Die Wahrheit muss auf den Tisch, bevor im September in Brandenburg gewählt wird", forderte Gräff.

Nach den bisherigen Kenntnissen des CDU-Politikers verzögerten sich die Arbeiten vor allem am Terminal 2, mit dem die Kapazitäten des Flughafens erhöht werden sollen. Die Flughafengesellschaft hält dagegen weiterhin am Eröffnungstermin im Herbst 2020 fest.

Sendung: Antenne Brandenburg, 01.03.2019, 14:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Netiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

46 Kommentare

  1. 46.

    Mein Tipp: Alles durch chin. Planungen und Arbeiter ersetzen.
    Dann haben wir (wenigstens) mit Sicherheit 2025 einen betriebsbereiten BER :mrgreen:

    Demokratie hin - Autokratie her: Das Grundübel ist das Rumgemurkse der vielen beteiligten Firmen,
    und die vorsätzliche Unverantwortlichkeit der beteiligten Firmen und politischen Entscheider, die immer wieder mit Extrawünschen das Rumgemurkse noch zusätzlich verlängern ...

  2. 45.

    Wann wird der Flughafen BER eröffnen?
    So wie der Herr so das Geschirr
    Herr = Regierung die da mitmischt
    lachhaft hat da noch jemand Respekt ??

    mfG
    Franz

  3. 44.

    So geht Flughafen
    In China wird nach fünf Jahren Bauzeit der größte Flughafen der Welt eröffnet.
    https://www.tagesschau.de/ausland/peking-flughafen-111.html
    Was kriegt man in Berlin überhaupt hin ?
    Fast zehn Jahre Bauzeit, für einen nach chinesischen Verhältnissen Dorf Flughafen in der Nähe Berlins
    Was kriegt man in Deutschland überhaupt noch hin?
    Überall sieht man nur noch Planungs-verweigerer. Wenn dieses Land so weiter macht mit seinem Schulsystem, mit seinen immer weniger zur Verfügung stehenden Fachkräften, weil sich hier keiner mehr die Finger schmutzig machen will, wird dieses Land keine Zukunft mehr haben um technologisch mit an der Spitze zu sein.

  4. 43.

    Also hier im Westen gab's mal das Kernkraftwerk Kalkar. (der schnelle Brüter Kalkar) Als der fast fertig war würde das ganze Verkauft. Das ganze nennt sich jetzt Vergnügungspark Wunderland Kalkar.

    Demnächst: Vergnügungspark BER?

  5. 42.

    Wahrscheinlich ist der Flughafen nur eine Attrappe ohne Vorhaben.

  6. 41.

    Er wird offen sein , wenn das Raumschiff Enterprise drauf landen kann

  7. 40.

    An alle:
    ich hab's ja gleich gesagt. Aber auf mich hört ja keiner.
    So, und jetzt is jut !!!

  8. 39.

    Ich war gestern Abend beim Konzert von Max Raabe & seinem Palast Orchester und der Mann ist ja nicht nur für seine spezielle Musik berühmt sondern auch für seinen Humor und seinen Hang zur Ironie . Er sagte : Wenn der Berliner Senat einen Flughafen baut , dann baut er auch einen Flughafen und man braucht den Senat nicht alle 6 Jahre daran erinnern grins ....

  9. 38.

    So langsam fange ich als Atheist an, auf eine biblische Plage zu hoffen. Eine Flutwelle aus dem Nichts, die diese Bauruine hinwegfegt, damit man wieder bei Null anfangen kann.

    Die Geberländer des Finanzausgleichs kochen seit Jahren, ob der Berlin/Brandenburger Inkompetenz. Ein politisch gewolltes Milliardengrab, ein weithin sichtbares Zeichen von ultimativer Selbstüberschätzung.
    Abgesehen von der unfassbaren Bereicherung seitens der Berater, Geschäftsführer und anderer zwielichtiger Gestalten, offenbart sich hier die totale Hilflosigkeit des Bürgers, der nur noch das Vieh zum Bezahlen ist.

    Des Weiteren ruiniert man mit dieser grotesken Lächerlichkeit namens BER den Ruf Deutschlands im Rest der Welt. Zumal andere Länder mittlerweile größere und aufwändigere Projekte fertig gestellt und in Betrieb genommen haben.

  10. 37.

    "Die Firmen am BER wollen keine Auskunft mehr über den Stand der Arbeiten auf der Flughafenbaustelle geben. Die Chance, dass der Flughafen pünktlich öffnet, sieht mittlerweile selbst der Vizefraktionschef der Berliner SPD nur noch bei 50 Prozent."

    Pünktlich öffnet??? Wann sollte noch mal der erste Eröffnungstermin sein???

  11. 35.

    Spätestens, wenn der Flughafen doch mal eröffnet wird(falls überhaupt?), wird Herr Wowereit der erste Gast sein! Davon kann man ausgehen! Bei Partys kennt er ja sich ja bestens aus!

  12. 34.

    Also realistisch gedacht, wird der Flughafen 2028 eröffnet werden können. Das alle wichtigen Firmen inclusive der Tüv KEINE Auskünfte über den Stand der Arbeiten gibt, ist ein deutliches Indiz dafür, dass es im Herbst 2020 niemals zur Eröffnung kommt. Es sind ja auch erst 7,3 Milliarden Euro von den zu erwartenden 18 Milliarden Euro verbaut worden.
    KK (Berlin)

  13. 33.

    Mit Partylöwe Wowereit fing das Elend in Berlin an.
    Mit Müller wird es nicht besser....eher noch schlimmer
    Ich glaube fast,das Ding in Schönefeld wird nie fertig.

  14. 32.

    Keiner? - Dann fragen Sie doch bitte das Sozialpolitische Problem Deutschlands. Es sei denn, Sie gängen davon aus, dass bereits die inoffzielle Projektplanung zahlreiche Verzögerungsszenarien enthielt. Ein Schelm, wer ...

  15. 31.

    Kein Berliner und Brandenburger ging je davon aus, dass dieser Termin irgendwie ernst gemeint gewesen sein könnte. Keiner!

  16. 30.

    Nicht alle LeistungsempfängerInnen haben diesen scheinbar hoffnungslos überforderten RRG-Senat gewählt.

    Was den BER angeht: Bald wird es heißen:"Es fährt in Zug nach nirgendwo!"
    Die Dresdner Bahn wird fertig sein, die LichtenraderInnen treffen sich zum kollektiven Graffittisprayen an der den Stadtteil zerschneidenden Schalllschutzwand und freuen sich an der Ruhe am Berlin-Brandenburgischen Himmel, weil der Streit über die geplanten Fulgrouten überflüssig war: Wo kein Flughafen, da keine Flüge.

  17. 28.

    Warum wundert mich das nicht?

  18. 27.

    Was für eine Überraschung!

Das könnte Sie auch interessieren