Komparsen im Jahr 2012 beim Probebetrieb auf dem zukünftigen Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg in Schönefeld
Bild: dpa/Bernd Settnik

Eröffnung 2020 geplant - BER eröffnet nach Test mit 20.000 Komparsen - aber ohne Party

In gut einem Jahr soll der BER eröffnen - mit neun Jahren Verspätung. Bevor der richtige Flugbetrieb losgeht, sollen Komparsen den Hauptstadtflughafen testen. Bewerben kann man sich voraussichtlich ab Anfang 2020. Eine Party zur Eröffnung soll es allerdings nicht geben.

Rund 20.000 Freiwillige sollen im kommenden Jahr die Betriebsabläufe am Problemflughafen BER testen - mit den Bauarbeiten will Flughafen-Chef Engelbert Lütke Daldrup bis dahin fertig sein. "Die Komparsen kommen erst im Sommer 2020", sagte er der Deuschen Presse-Agentur. Die letzten Bauarbeiten und Mängel sollen bereits im Laufe des ersten Quartals beendet und abgearbeitet sein. 85 Prozent der verbliebenen Mängel an Kabeltrassen seien inzwischen behoben, sagte Lütke Daldrup. "Die Komparsensuche wird Anfang des neuen Jahres beginnen."

Besucher fragen bereits nach Komparsen-Jobs

Im Oktober 2020 soll der Flughafen dann öffnen - nach 13 Jahren Bauzeit und mit neun Jahren Verspätung. Trotz der vielen Pannen und Fehler sei das Interesse am Flughafen sehr groß. Schon jetzt gebe es viele Fragen, wo und wann sich potenzielle Komparsen bewerben könnten. "Immer, wenn wir Besuchergruppen führen, erhalten wir viel positives Feedback. Und ich glaube auch, die Komparsen werden sich darauf freuen, den BER mal einen Tag exklusiv kennen zu lernen", sagte Lütke Daldrup.

Ganz neu ist die Idee allerdings nicht: Einen Test mit Komparsen gab es am BER bereits im Jahr 2012.

Keine Party geplant

Einen konkreten Eröffnungstermin nannte er weiter keinen. Doch groß gefeiert werde die Eröffnung ohnehin nicht. "Es wird keine große Party geben", sagte der BER-Chef. "In einem Jahr wird etwas endlich fertig sein, worauf die Öffentlichkeit schon sehr lange gewartet hat."

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

20 Kommentare

  1. 20.

    Ich war Ende März 2012 beim ersten Test dabei und bin neugierig wie es 2020 laufen wird. Ich hoffe, nicht erneut sagen zu müssen: „ Nie im Leben wird in 6 Wochen eröffnet“. Würde mich freuen, wenn eine Teilnahme klappen würde.
    Sabine

  2. 19.

    Hallo,
    Ich war mit meiner Frau bereits 2012 Tester. Dabei haben wir aus Sicht eines Gastes bereits viele Mängel bzw. Unpraktikabele Situationen festgestellt. Gerne würden wir unsere Erfahrungen und Erlebnisse einbringen. Mittlerweile habe ich auch eine andere Frau, die darauf brennt, teilnehmen zu können und mitreden möchte, wenn ich von damals erzähle. Uns hatte es Spaß gemacht. Mittlerweile wohnen wir gegenüber vom Flughafen.

  3. 18.

    Ich hatte für 2012 schon die Zusage als Komparse erhalten. Leider hat das ja nicht geklappt!
    Ich würde mich freuen, wenn ich 2020 bei sein könnte!

  4. 17.

    Hallo,
    ich wäre gerne dabei und würde mich über eine positive Antwort freuen.
    Vielen Dank & freundliche Grüße
    Karin Mühlhoff

  5. 16.

    wo kann man sich für die Teilnahme als Komparse anmelden??

  6. 15.

    Scheinbar müssen die echten Fluggäste dann wohl auch grüne Helme tragen.

  7. 14.

    Ich war beim 2012er-Test dabei (und habe ebenfalls nicht an die Eröffnung vier Wochen später geglaubt).

    Vorherige Überprüfung der Tester, ob da Flughafengegner drunter sind. Wattn Quatsch. Wie soll so ein aufwendiges Verfahren denn möglich sein.
    Zum einen ist nicht jeder Flughafengegner kriminell und zum anderen sind nur die beim Test vorgesehenen Bereiche zugänglich. Und da stehen so viele Aufsichtsleute rum, da sind krumme Dinger nicht möglich.

    @Frantonis, das Ganze heißt Flughafentest, nicht Flugzeugtest.

    @Marcel Jährig, niemand hindert Sie daran, sich zu bewerben. Nur ist das hier kaum möglich.

  8. 13.

    Supersache!
    Jenau dit richtige für so Fahrradhelm tragende Liegeradfahrer in mind. 2 Nummern zu kleinen bunten Bionade-Trikots. Bei der Gelegenheit könnte man gleich mal'n Großbrand, Evakuierung, Terroranschlag oder Totalausfall der Technik simulieren, "denn irgenwas is' ja immer...." ;-)

  9. 12.

    Jetzt auch im Abo!

  10. 11.

    Das kann ich nur bestätigen. Auch ich war 1212 dabei und erzählte jedem, dass das niemals was zum geplanten Termin klappt! Lang ist es her! Werde aber versuchen auch im nächsten Jahr wieder mitzumachen.

  11. 10.

    "..... 13 Jahren Bauzeit und mit neun Jahren Verspätung...."

    Andere Länder im Ausland haben riesigen Flughäfen gebaut. Dieses Projekt war und ist eine große lachnummer! Und Verschwendung des Steuergeldes!!

  12. 9.

    Würde mich gerne Bewerben als einer der ersten auserwählten die den Fertigen BER bestaunen dürfen

    LG
    M.JÄHRIG

  13. 8.

    Da reichen Busse oder theoretisch sogar einfach ein Sammeln am Ende der Gangway/Treppe. Es geht bei den Komparsen um die Orientierung und Abläufe im Terminal (Gepäckaufgabe, Check-In, Security, Wartebereiche, Boarding) - alles danach ist Sache der Airlines und Flugsicherung bzw. der Dienstleister auf dem Vorfeld. Die haben, genauso wie Shop/Gastro-Betreiber oder Lounge-Anbieter, noch einmal eigene Probeläufe und Schulungen für das Personal.

    Egal wie viel man testet, am Ende wird sich das eh erst einige Monate einspielen müssen. Deswegen öffnen die meisten Großflughäfen auch eher im Herbst oder Frühjahr, also weder in den Monaten mit den meisten Fluggästen (Sommerurlaub) noch im potentiellen Schneechaos.

  14. 7.

    Hiermit bewerbe ich mich als Komparse.Seit 7 Jahren wohne ich in Buckow,und kann aus meiner Wohnung im 7.Stock auf den BER sehen.Jetzt vielleicht Mal von innen?Würde mich sehr freuen.Mielke

  15. 6.

    Ich war auch dabei und als meine Gruppe das Terminal betreten hat, haben wir fast einstimmig gesagt: Das wird niemals fertig!

  16. 5.

    Keine Party - weil sie dann Helm tragen müssen.

  17. 4.

    Vei den 1. Test vor 8 Jahren waren es Busse statt Flugzeuge. Hatte selbst das Vergnügen und durfte ab BER fliegen. 3 Monate vor Eröffnung mitten in einer Baustelle. Wer da behaiptet nicht gewusst zu haben, dass die Eröffnung platzt, der gehört hinter Gittern!

  18. 3.

    Keine Party zur Eröffnung? Da haben sich doch die Herren Wowereit, Plazeck, Mehdorn und wie sie auch heißen mögen so sehr darauf gefreut sich in selbstgefälliger Größe zu präsentieren.

  19. 2.

    Und welche Flugzeuge werden eingesetzt? Pappmachee aus Filmkulissen?

  20. 1.

    Wenn man die bisherigen Kommentare zum BER beachtet, ergibt sich folgende Frage : Wird bei der Bewerbung der Komparsen eine Überprüfung vorgenommen, ob sich darunter Flughafengegner befinden? So ein Test kann leicht nach hinten losgehen!

Das könnte Sie auch interessieren

Verlassen liegt am 28.06.2019 der Interims-Regierungsterminal am Rande des Flughafen Schönefeld. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
dpa/Paul Zinken

rbb exklusiv - Bund stoppt Regierungsterminal am BER

Lange hatte der Bund darauf beharrt, dass am BER - nach einem Interimsterminal - auch noch ein 344 Millionen Euro teures Regierungsterminal gebaut wird. Jetzt hat die Bundesregierung die Pläne auf Eis gelegt - zumindest bis 2030.