Mit Hunderten leeren Koffern wurde die Gepäckförderanlage im BER getestet. (Foto: rbb/Stefan Oberwalleney)
rbb/Stefan Oberwalleney
Video: rbb|24 | 25.11.2019 | Material: rbb|24, Abendschau | Bild: rbb/Stefan Oberwalleney

Testläufe im Flughafen - Am BER werden leere Koffer eingecheckt

Knapp ein Jahr vor der geplanten Eröffnung des BER-Flughafens testen die Betreiber die Abläufe beim Check-in. Mehrere hundert leere Koffer wurden am Montag in die Haupthalle des BER gebracht, um die Gepäckförderanlage zu prüfen, wie ein Unternehmenssprecher bei einer Presse-Besichtigung im Terminal erklärte.

Der Flughafensprecher bekräftigte, dass an diesem Freitag ein Eröffnungstermin verkündet werden soll. Geplant ist, den drittgrößten deutschen Flughafen im Oktober 2020 zu eröffnen - mit dann neun Jahren Verspätung.

Blick in die Haupthalle des BER. (Foto: rbb/Stefan Oberwalleney)
Ein aktueller Blick in die Haupthalle | Bild: rbb/Stefan Oberwalleney

Bald keine Gäste-Touren mehr

Der Airport-Sprecher teilte außerdem mit, dass demnächst die Besucher-Touren durch das Gebäude eingestellt werden. Wenige Tage vor Weihnachten wird die letzte zahlende Gruppe über das Gelände geführt.

Das Projekt BER hat immer wieder durch Baumängel und Fehlplanung Aufsehen erregt. Zwei Mängel wurden in den vergangenen Wochen behoben: Zwei zu kurze Rolltreppen sind durch passende ersetzt. Wer künftig vom unterirdischen Bahnhof auf den Vorplatz fährt, muss nicht noch für das letzte Stück Treppenstufen steigen.

Auch ein weiterer zentraler Bremsklotz konnte offenbar vor wenigen Tagen unter Kontrolle gebracht werden: das Problem mit nicht-normgerechten Dübeln. Nach Angaben der Baubehörde ist diese Aufagbe lösbar. Der zuständige Prüfingenieur des Landkreises Dahme-Spreewald, Hartmut Zimmermann, sagte am Freitag, man sei hier auf einem gutem Weg. Im Hauptterminal wurden vor Jahren Metalldübel verbaut, die inzwischen nicht mehr der Norm entsprechen. Der Flughafen hat deshalb eine nachträgliche Zulassung beantragt.

Sendung: Abendschau, 25.11.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

6 Kommentare

  1. 5.

    Na ja, ob das Gepäck überhaupt eine Chance hat anzukommen? Es fehlt: das Gewicht und über welche Verkehrswege, in welcher Zeit, die Koffer den BER erreichen können.

  2. 4.

    Bloß vor 7 Jahren gab es dazu Hunderte Komparsen, die das Check In testeten. Diesmal geht alles mit Koffern ohne Personal????

  3. 3.

    Beim BER wird es wohl bei leeren Koffern bleiben. Der Dank gehört Wowereit und Platzeck.

  4. 2.

    Nicht das es die selben Koffer sind, die schon vor etwa 10 bereitstanden, um den Testbetrieb durch Hilfe dieser Koffer durchzuführen?

  5. 1.

    Ich sehe schon die Schlagzeile "Sie hätten mit vollen Koffern testen sollen..."

    Wenn dann der BER tatsächlich 3026 aufmacht, wird man feststellen, dass die Transportbänder die schweren Koffer nicht aushalten...

    Das nenne ich Praxisnahes Testen!

Das könnte Sie auch interessieren