Berlin: Terminal des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) (Quelle: dpa/Pedersen)
Audio: Inforadio | 22.11.2019 | Thomas Rautenberg | Bild: dpa/Pedersen

Unterschungsausschuss - Berliner Opposition zweifelt an BER-Eröffnungstermin

Zuletzt hatten die BER-Verantwortlichen noch gejubelt: Wichtige Prüfungen seine gut gelaufen, die Eröffnung Ende 2020 sei nicht in Gefahr. Nun aber stellt sich vor dem BER-Untersuchungsausschuss heraus: Die Lage ist deutlich angespannter als bislang bekannt.

Im BER-Untersuchungsauschuss des Berliner Abgeordnetenhauses mehren sich die Zweifel, dass der neue Flughafen BER wie geplant im Oktober kommenden Jahres fertig wird. Wichtige Genehmigungen und Prüfprozesse stehen immer noch aus, bestätigte der Brandschutzexperte des der zuständigen Bauordnungsbehörde am Freitag vor dem Ausschuß.

Konkret geht es um die sogenannte Baufertigstellungs-Anzeige. Diese war ursprünglich für Herbst dieses Jahres angekündigt. Jetzt will die Flughafengesellschaft sie im ersten Quartal 2020 einreichen. Die Bauordnungsbehörde sei nicht für die Zeitplanung der Flughafengesellschaft verantwortlich, sagte der Brandschutzexperte.

Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup will am kommenden Freitag den Eröffnungstermin für den BER und damit auch für die Schließung des Flughafens Tegel bekanntgeben. Lütke-Daldrup hatte zuletzt versichert, der Zeitplan bis zur Inbetriebnahme enthalte noch Puffer. Die Wirk-Prinzip-Prüfungen seien "ausgesprochen erfolgreich verlaufen".

Der Brandschutzexperte des Landkreises erklärte im Untersuchungsausschsus zudem, dass man bei den Sicherheitsproblemen mit den Dübeln an einem der wichtigsten Kabelkanäle auf einem guten Weg sei. Auch die Überbelegung von Kabeltrassen stelle inzwischen kein Problem mehr da. Bei der finalen Prüfung werde sein Bauamt dennoch keine Kompromisse eingehen, sagte der Ingenieur. Alle Mängel müssten beseitigt werden. 

Opposition macht Flughafenchef schwere Vorwürfe

Sollte es beim Eröffnungstermin Ende 2020 bleiben, sei das ein "politischer Termin", sagte FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja. "Fachlich ist dieses Vorhaben nach der heutigen Zeugenbefragung nicht zu erklären." Es gebe Probleme mit der Mischbelegung, fehlenden Fachunternehmererklärungen und Verwendbarkeitsnachweisen, so Czaja.

"Diese uns bereits von alten Eröffnungsankündigungen bekannte Salamitaktik, wird ihren großen Knall im Frühjahr 2020 finden, wenn die Nutzungsfreigabe nicht erteilt werden kann." Czaja, der laut einer Gerichtsentscheidung Lütke Daldrup nicht mehr als "notorischen Lügner bezeichnen darf, warb erneut für einen Weiterbetrieb des Flughafens Tegel.

Auch Christian Gräff, Obmann der CDU-Fraktion im Untersuchungsausschuss, war Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup vor, "Druck auf die Behörden auszuüben, da ihm selbst klar ist, dass er die Baustelle nicht im Griff hat". Es sei nicht gesichert, dass die zuständige Bauordnungsamt innerhalb von wenigen Wochen die BER-Unterlagen im Frühjahr 2020 prüfen kann.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

26 Kommentare

  1. 26.

    Was macht diese Region so einzigartig: Wetter-, Verkehrs- und BER-Nachrichten.

  2. 25.

    Nee - wenn der BER eröffnet wird.....so die Beschlusslage - ich finde die auch nicht prickelnd, weil der BER mit einem funktionierendem zweiten Airport konkurrenzfähig bliebe und die Mieten im Zaume. Die Miethaie und Spekulanten stehen ja seit Jahrzehnten bereit, ihr Kapital zu maximieren. Können se nur noch nicht so, wie ihnen es lieb ist.
    Es wäre geil, wäre ein BER obsolet - ständig höre ich das Gefasel über die Klimaschutzziele, aber hier in der EIn/Ausflugschneise vom TXL erlebt man jeden Tag den immer schlimmer werdenden Egoismus einiger Weniger, die dem Klima für Alle, ihnen selbst übrigens auch,den Rest geben.
    Wer den Widerspruch entdeckt hat, dem sei Ehre zuteil.......

  3. 24.

    Sie sollten sich einmal richtig und umfassend informieren!
    TXL wird erst geschlossen wenn der BER funktioniert.

  4. 22.

    Mit welchem Thema wird sich Sebastian Czaja eigentlich beschäftigen, wenn Tegel nächstes Jahr schließt? Dann hat er ja keins mehr. Seine Wähler hat er mit der Tegel-Frage ja mehrfach belogen. ( Volksentscheid angeblich bindend, Klageankündigung gegen den Senat, Brandenburg-Frage)

  5. 21.

    Ich höre meine Enkel eines Tages fragen
    ,,Opa was bedeutet BER ? "
    und ich sage ihm ,, schau bei Wiki nach "
    dort steht dann ,,Spielwiese der Politik " wie Stuttgart 21, Tesla Fabrik, Cargo u.s.w.

  6. 20.

    Diepgen kann sich mit falschen Bevölkerungsprognossen und dem aufgeblähten öffentlichen Dienst herausreden. Die bisher 1,x Mrd. Miese als Folge des Berliner Bankenskandals machen den Kohl bei 57 Mrd Schulden auch nicht fett.

    On Topic: Das Dübelproblem durch geänderte Zulassungen soll gemäß des Landkreis auch weitgehend gelöst sein, berichtet SPON.

  7. 19.

    Wenn weniger als einem Jahr vor der gewollten Eröffnung noch derartige Themen (Probleme?...) im Raum stehen, dann ist der Esel sehr wahrscheinlich voller Flöhe! Diese dumme Formulieren "man ist auf einem guten Weg!" - für einen Ingenieur gibt es nur zwei Optionen: gelöst oder nicht gelöst. "Halbschwanger" gibt es nicht! Man stelle sich vor: als Projektsteuerer erkläre ich dem Vorstand von SIEMENS (oder IBM, Daimler, Airbus) "Ich bin zuversichtlich Ihnen in ein paar Wochen sagen zu können ob wir auf der Zielgraden sind!". Wissen Sie was passiert? Ich werde aufgefordert meine Schlussrechnung zu stellen und meinen Besucherausweis abzugeben! Das sind ja keine Pfieffen: das ist ja eine Megaorgel! Ja, auch die sich selber als "Kollegen" bezeichnen. Ein Pack (Technisch, moralisch).

  8. 18.

    Wahrscheinlich werden die Eröffnungsfeierlichkeiten mit den Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag des Baubeginns zusammen gelegt.

  9. 17.

    Wir wissen zwar nicht wann der BER eröffnet wird, aber den sehr gut funktionierende TXL, der über die Jahre die Berliner gut versorgt hat zu schließen-- das weiß der Berliner Senat! Schließen ist auch schön einfach ohne abzuwarten ob BER überhaupt ausreichend funktioniert! Wer schützt uns vor dieser blinden Rot- Rot- Grünen Regierung in Berlin???

  10. 16.

    Ich schätze Tesla wird vor dem Eröffnungstermin fertig.

  11. 15.

    Wenn ELD nächsten Freitag einen konkreten Termin nennt, dann wird er wissen, was er tut. Schwer vorstellbar, dass er sich auf das Risiko einlässt, einen nicht haltbaren Tag zu nennnen.

  12. 14.

    Ein derartiger Bericht, bei dem nur Opositionspolitiker zu Wort kommen, ist höchst problematisch.
    Eines ist er ganz gewiss nicht, objektiv!

    Es ist überhaupt kein Wunder, dass die FDP immer wieder auskeilt, und der Seitenhieb auf Tegel (Offenhaltung) mach das ganze recht durchschaubar, dass es hier nicht um Fakten geht, sondern um Klientelpolitik.

    Ach das Horn, in das die CDU stößt, hört sich recht verstimmt an.

    Ich will ja gar nicht behaupten, dass es keine Probleme mehr gibt, und dass der Zeitplan bis Okt. 20 mit einer heißen Nadel gestrickt ist. Aber immer wieder das gleiche Zeug wiederholen wie "keine Kompromisse", "Baufertigstellungsanzeige in letzter Minute", "Kabeltrassen", "Dübel" "Bla Bla Bla", das ist echt nicht nur nervig und lnagweilig, sondern irgendwie auch ein Armutszeugnis für die Medien.

    In dem Artikel stand eigentlich nichts, was man nicht mindestens seit mehr als 6 Monaten weiß.

  13. 13.

    ViolaGerd, Sie haben alle Bundesverkehrsminister seit mindestens 2005 vergessen.
    Und die Hauptverantwortlichen sind die Wähler von der Linken (B + BB), SPD (B + BB + Bund), Grünen (B), CDU/CSU (B + BB + Bund) und FDP (Bund), die folgenlos weiter Parteien wählen, welche am Bau des BER in dieser Art und Weise beteiligt waren. Wird teuer, die alle einzusperren.

    Darüber hinaus: Wollen Sie wirklich Politiker für (vielleicht erfolglose, aber) nicht kriminelle Entscheidugen haftbar machen? Die Folge wären amerikanische Verhältnisse, in denen nur Milliardäre Ämter übernehmen können, weil diese sich ihre Fehler leisten könnten. Ob Sie sich da besser repräsentiert fühlen? Ich tue es nicht.

  14. 12.

    Ich hab gehört der tatsächliche ! Eröffnungstermin ist im Herbst 2038 kurz nach der Abendschau.

  15. 11.

    Och, dann müssten Diepgen und Lewandowski heute noch im Knast sitzen. Die Berliner Schulden haben wir denen zu verdanken....

  16. 10.

    Reißt das Ding endlich ab! Die größte Lachnummer aller Zeiten!
    Und nicht einer muss von den Verantwortlichen vor Gericht gerade stehen beziehungsweise mit Ihren eigenen Vermögen wegen Ihre Fehlentscheidungen haften! Warum eigentlich nicht!

  17. 9.

    Warum werden die beiden Hauptverantwortlichen Wowereit und Platzeck dafür nicht Haftbar gemacht?

  18. 8.

    Die größte Lachnummer ist allerdings der Typ von der Splitterpartei. Wirbt immer noch für Tegel. „Ewiggestrig“ nennt man das wohl. Unfassbar.

  19. 7.

    Natürlich.
    Kurz vor dem Ende der Mängelbeseitigung noch einmal neu anfangen.
    Träumen Sie weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Verlassen liegt am 28.06.2019 der Interims-Regierungsterminal am Rande des Flughafen Schönefeld. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
dpa/Paul Zinken

rbb exklusiv - Bund stoppt Regierungsterminal am BER

Lange hatte der Bund darauf beharrt, dass am BER - nach einem Interimsterminal - auch noch ein 344 Millionen Euro teures Regierungsterminal gebaut wird. Jetzt hat die Bundesregierung die Pläne auf Eis gelegt - zumindest bis 2030.