Archivbild: Ein Mann steigt von seinem Rollstuhl aus in ein Taxi ein. (Quelle: imago)
Audio: Inforadio | 01.03.2018 | Nina Amin | Bild: imago

Inklusionstaxis für Berlin - Menschen mit Behinderungen benötigen mehr Taxis

Berlin soll mehr Taxis bekommen, die zum Beispiel für Rollstuhlfahrer geeignet sind.

Menschen mit Behinderung und Taxiunternehmen forderten am Donnerstag im Sozialausschuss den Senat auf, die dafür geplante Umbauförderung schnell auf den Weg zu bringen.

Für die etwa 60.0000 Berliner im Rollstuhl stünden derzeit nur 13 geeignete Taxis bereit. Bei den meisten Unternehmen müsse man eine Fahrt drei Tage vorher anmelden. Um als Rollstuhlfahrer innerhalb einer Viertelstunde ein Taxi bestellen zu können, seien mindestens 250 sogenannte Inklusionstaxis nötig, sagt Gerlinde Benzuck von der Landesvereinigung Selbsthilfe.

Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) kündigte an, dass ab Mitte des Jahres knapp eine halbe Million Euro für die Umrüstung von Taxis freigegeben werde.

Sendung: Inforadio, 01.03.2018, 14.36 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Netiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren