Die Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam in Berlin Treptow. (Quelle: imago/Emmanuele Contini)
Bild: imago/Emmanuele Contini

Medienbericht - In Berlin entführter Vietnamese könnte freikommen

Der in Berlin entführte und in seinem Heimatland verurteilte vietnamesische Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh könnte einem Medienbericht zufolge freikommen. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“  in ihrer Samstagsausgabe unter Berufung auf mehrere Quellen berichtet, gibt es eine Zusage der Regierung in Hanoi an Deutschland, Thanh nach dem Ende des Berliner Strafprozesses gegen einen der Entführungshelfer die Ausreise in die Bundesrepublik zu erlauben.

Thanh, der 2016 in Deutschland Asyl beantragt hatte, war nach Angaben der deutschen Behörden im Juli des vergangenen Jahres vom vietnamesischen Geheimdienst aus dem Berliner Tiergarten verschleppt und nach Vietnam gebracht worden. Das Auswärtige Amt sprach von "Menschenraub" und "Entführung". Thanh wurde in Hanoi unter anderem wegen Unterschlagung zu lebenslanger Haft verurteilt.

Hanoi erhofft sich positiven Effekt durch Freilassungen

Der Fall hat die deutsch-vietnamesischen Beziehungen belastet. Die Bundesregierung zeigte sich überzeugt, dass der ehemalige Vorstandschef eines staatlichen Baukonzerns gegen seinen Willen verschleppt wurde. Seine deutsche Verteidigerin sah ihn als Opfer politischer Machenschaften. Vietnam behauptete, dass er sich freiwillig in seiner Heimat stellte.

Inzwischen freigelassen wurde in Vietnam der Menschenrechtsanwalt Nguyen Van Dai, wie am Freitag bekannt wurde. Erst im April war er wegen Aufruhrs zu 15 Jahren Haft mit anschließendem Hausarrest verurteilt worden. Hanoi erhoffe sich von den Freilassungen eine Verbesserung der wirtschaftlichen Beziehungen zu Deutschland und der EU, berichtete die "FAZ".

Wie die Zeitung weiter berichtete, wiesen EU-Vertreter die Regierung in Hanoi zudem darauf hin, dass eine Ratifizierung des geplanten Freihandelsabkommens mit Vietnam Anfang 2019 von einer Zustimmung Deutschlands im Europäischen Rat abhängt. Zu dem diplomatischen Entgegenkommen Vietnams gehören demnach auch Hafterleichterungen für weitere politische Gefangene.

Sendung: Abendschau, 08.06.2018, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Netiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren