Teilnehmer einer Demonstration des islam- und fremdenfeindlichen Bündnisses Pegida sind gegen den Migrationspakt und haben sich vor dem Brandenburger Tor versammelt. (Quelle: dpa/Christoph Soeder)
Bild: dpa/Christoph Soeder

Aufruf von Rechtspopulisten - Tausend Menschen protestieren gegen Migrationspakt

Am Brandenburger Tor in Berlin haben am Samstag rund 1.000 Menschen gegen den UN-Migrationspakt demonstriert. Zu der Kundgebung hatten Pegida und andere rechtspopulistische Initiativen aufgerufen. Angemeldet wurde sie nach Polizeiangaben jedoch von einer Privatperson.

Unterstützer der Demonstration hatten im Internet dazu aufgerufen, gelbe Warnwesten zu tragen - in Anlehnung an die aktuellen französischen Demonstrationen gegen die geplante Erhöhung der Benzinpreise. 

Mit dem UN-Abkommen soll Migration sicherer und geordneter ablaufen. Am Rande der Demo sammelten sich Gegendemonstranten. Der Polizei zufolge gab es aber keine Zwischenfälle.

Kommentarfunktion am 03.12.2018, 11:39 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

Sendung: Abendschau, 01.12.2018, 19:30 Uhr

39 Kommentare

  1. 39.

    bei einigen Leuten habe ich den Eindruck zu kennen nicht den Unterschied zwischen dem Migrationspakt und dem Flüchtlingspakt. Vielleicht sollte jeder sich selbst damit beschäftigen und nicht auf populistische Aktionen aufspringen.

  2. 38.

    Nunja, "Was das Volk denkt,ist der Merkel-Regierung egal." kann man schon als Hetze auslegen.

    Und dann die Keule "Demokratieverständnis "... *gääähn*

    Warum "sehr viele Länder" diesen Pakt nicht unterschreiben hat vielschichtige Gründe. Alle 6 europäische Staaten die den Pakt nicht unterschreiben wollen haben rechtspopulistische Regierungen und betreiben allesamt eine restriktive Einwanderungspolitik.

    Anderen Kritikern geht der Pakt auch nicht weit genug.

  3. 37.

    Text des Pakts angeschaut + Informationen aus den Medien eingeholt , inkl. Anschauen von Experteninterviews => Petition unterschreiben (was gut eine Stunde dauerte wegen der vom Petitionsausschuss für die Mitzeichnung dieser Petition eingesetzten, nur sehr langsam arbeitenden Technik)

  4. 36.

    Hallo,

    gut so: Der "Pakt"-Ansatz mit seinem Grundsatz MIGRATION IST POSITIV ist grundsätzlich falsch.

    Gruß, WW

  5. 35.

    @hannes 22.46......warum bin ich für Sie ein "Hetzer" ??? Weil ich die Petition gezeichnet habe?? Genau das ist ein Problem in Deutschland,man wird zum "Hetzer" erklärt,weil man eine andere ( kritische) Sicht auf die Dinge hat. Sie sollten ihr Demokratieverständnis überprüfen. Warum wohl werden sehr viele Länder diesen Pakt nicht unterschreiben ??
    Nachdenken ist nicht verboten.

  6. 34.

    Über welche Abkommen sind Sie denn so alles im Vorfeld eingebunden worden? Da gibt es schon einige:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Menschenrechtsabkommen

  7. 33.

    Aha. "Was das Volk denkt,ist der Merkel-Regierung egal.mehr...". Aber Sie wissen was das Volk denkt? Wer ist denn das Volk?

  8. 32.

    Dann sollten Sie pro Migrationspakt sein. Mit dem wird vieles geregelt, was Sie kritisieren.

  9. 31.

    Ist denn TTIP dem Bürger erklärt worden? Es liegt in einer Demokratie an jeden selbst sich zu informieren.
    Dafür gibt es u.a. die Medien. Die, die gegen TTIP protestiert haben waren ja alle Chaoten usw.,nicht wahr?

    Nein, es waren Bürger dieses Landes, die sich vorher informiert hatten was da durchgewunken werden sollte.

  10. 30.

    Zum Glück ist die Afd nicht "das Volk", sondern repräsentiert lediglich 15% der wahlberechtigten Bevölkerung.

  11. 29.

    Falsch. Nicht nur das erwerbsfähige Alter ist entscheidend sondern die Qualifikation und Bildungsfähigkeit! Wenn man massenweise Unqualifizierte und Bildungsunfähige ins Land holt, wird das Wahlstandsniveau noch viel schneller sinken, als wenn es gar keine Einwanderung gibt. Bereits jetzt stellen Migranten die Hälfte aller H4-Empfänger. Haben Sie mal darüber nachgedacht, warum Russen und Polen als zweit- und drittstärkte Einwanderergruppe keine Parallelgesellschaften bilden sondern sich integrieren? Nein? Sollten Sie aber. Was wir brauchen, ist nicht irgendeine Einwanderung sondern qualifizierte Einwanderung. Anderenfalls wäre gar keine Einwanderung für die Gesellschaft tatsächlich besser.

  12. 28.

    Die Aussage zu den Geburts- und Sterbezahlen mögen ja stimmen. Aber rechtfertig dies nun, dass sich Menschen auf den Weg machen und ohne zu fragen in unserem Land einfallen? Warum werfen sie denn ihre Ausweise weg, weil sie nur gutes im Sinne haben? Wieso kommen nur junge starke und keine Familien?

    Die Mensch in Deutschlan sind empört weil all dies ohne Kontrolle geschieht. Wir müssen wissen wer, wann und warum unsere Land betritt und mit welche Ansinnen er kommt. So einfach ist das. Oder steht ihre Haustür unkontrolliert offen?
    Und hüten Sie sich davor jeden der Kritik übt, als Neonazi zu beschimpfen. Vor diesen Karren würde ich mich nicht spannen lassen, denn welche Seite die "schlimmere" ist muss (und wird)sich erst noch beweisen.

    Und wenn die Menschen ihre Augen nicht nutzen um zu sehen, werden sie sie später brauchen um zu weinen.

  13. 27.

    Gehen Sie doch zu den Politikern und sprechen mit ihnen, anstatt mit Ihrer Hetze die Kommentarspalten unnötig zu füllen. Es hat nichts mit dieser Regierung zu tun, es ist das gesamte System in welchen wir uns befinden. Und solange Menschen lieber zu extremistischen Gruppierungen überlaufen und die nächste schwarze Reichswehr gründen, anstatt aktiv etwas zum Guten zu verschieben, wird sich daran auch nichts ändern. Wenn Sie jedoch absolute Gleichheit und maximale Sicherheit anstreben, dann sollte Ihnen die Tyrannei sehr zusagen. Wenn man anderen, aktuellen Artikeln hier und weiteren Recherchen glauben darf, wird daran bereits gearbeitet. Dagegen sollten Sie etwas haben und tun. Hören Sie auf, hier rumzutrollen und behalten Sie ihre Hassrhetorik für sich.

  14. 26.

    Seit 1972 sind in jedem Jahr mehr Menschen gestorben als geboren wurden - ohne Zuwanderung würde Deutschland vergreisen und ohne ausreichend Menschen im erwerbsfähigen Alter ist unser Wohlstandsniveau nicht zu halten. Aber Neonazis fühlen sich ja bekanntlich in aussterbenden Dörfern ganz wohl...

  15. 25.

    Es haben schon über 100000 Menschen unterschrieben....diese Petition
    Ich fürchte nur, es wird nichts nutzen.
    Was das Volk denkt,ist der Merkel-Regierung egal.

  16. 24.

    nach Berichten von Augenzeugen waren es wohl mehr als 5.000. Man sollte in den medienhäusern inzwischen schon etwas aufpassen - wenn man offensichtlich bei so etwas die Unwahrheit sagt, denn es gibt zahlreiche Fotos, die mehr als die hier benannten 1.000 Teilnehmer zeigen und die kursieren schon zu Hauf in den sozialen Netzwerken. Ebenso Einige, die zeigen, dass auch Demonstranten mit israelischen Fahnen dort mit dabei sind. Dazu soll wohl die Anzahl der Gegendemonstranten auch erschreckend gering gewesen sein.

  17. 22.

    "Eine Million Flüchtlinge"? Und das schreiben Sie, ohne rot zu werden oder einen Lachkrampf zu kriegen?

    Flüchtlingsrat, Leitmedien usw. nennen die Zahl 1,7 Millionen. 55 Mrd. € / 1,7 Mio. Nasen sind nach Adam Riese monatlich 2.696 € pro Nase. Das halten Sie einschließlich aller Nebenkosten wie gestiegener Sicherheitsmaßnahmen (allein für den Breitscheidplatz dieses Jahr 2,5 Mio.) für unrealistisch? Allein die Unterbringung und Versorgung eines MUFLs macht 6.250 pro Nase und Monat. Da wird's mit 2,7 k etwas eng.

    Wie kommen Sie darauf, daß deswegen die Haushalte größer werden? Und das schreiben Sie, ohne rot zu werden oder einen Lachkrampf zu kriegen?

  18. 21.

    Ich bin in keiner Weise für die AFD aber dieses Paket ist irgendwie keinem Bürger rechtzeitig und gründlich erklärt worden .
    Kommt mir so vor wiefriss oder stirb.

Das könnte Sie auch interessieren