U-Bahn der Linie 7 faehrt in den Bahnhof Bayerischer Platz ein. (Quelle: dpa/Sabine Brose)
Audio: rbb 88,8 | 18.02.2019 | Ricardo Westphal | Bild: dpa/Sabine Brose

17.000 freie Fahrten - BVG und S-Bahn schenken Ehrenamtlichen Tickets

Besuchsdienste im Pflegeheim, Hausaufgabenhilfe oder Senioren, die sich um Kinder kümmern, deren Eltern auf Arbeit sind: In Berlin übernehmen Tausende täglich solche Aufgaben, ohne dafür bezahlt zu werden. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und die Deutsche Bahn wollen diese Menschen auch in diesem Jahr wieder unterstützen und ihr Ehrenamt mit Freifahrtscheinen würdigen.

Insgesamt stellen die Berliner Verkehrsunternehmen in diesem Jahr 17.000 kostenlose Einzelfahrscheine zur Verfügung, wie die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, die BVG und Bahn sowie "Der Paritätische Berlin“ am Montag mitteilten.

Gratis zum Einsatzort

Mit den Gratis-Tickets sollen die Ehrenamtlichen an die Orte kommen, wo sie Hilfe leisten. Die Unterstützung richtet sich insbesondere an Ehrenamtler mit geringem Einkommen. Das Angebot gibt es bereits zum neunten Mal. Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin vergibt die Fahrscheine [externer Link]. Ausgegeben werden sie in zwölf Stadtteil- und Nachbarschaftszentren der einzelnen Bezirke.

In Berlin engagieren sich mehrere Tausend Menschen ehrenamtlich. Sie helfen unter anderem Menschen in Pflegeheimen durch Besuchsdienste, Schülerinnen und Schülern bei den Hausaufgaben, Familien mit Kindern durch Großelterndienste und alten Menschen mit Begleit- und Betreuungsdiensten.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren