Brigitte Meier ist Potsdams neue Sozialdezernentin. Quelle: imago
Bild: imago stock&people

Von Bayern nach Brandenburg - Brigitte Meier zu Potsdams neuer Sozialdezernentin gewählt

Die SPD-Politikerin Brigitte Meier ist Potsdams neue Sozialbeigeordnete. Die 54-Jährige wurde auf der Stadtverordnetenversammlung am Mittwoch mit 30 zu 22 Stimmen gewählt. Im Juli soll die frühere Münchnerin ihr Amt in der Stadtverwaltung antreten. In den kommenden acht Jahren soll Meier bei wesentlichen Fragen der Gestaltung der Brandenburger Landeshauptstadt mitentscheiden.

Meier leitete das Sozialdezernat der bayerischen Landeshauptstadt München zwischen 2010 und 2016. Der frühere Sozialdezernent und heutige Oberbürgermeister der Stadt Potsdam, Mike Schubert (SPD), hatte Meier bereits am Dienstag für den Posten vorgeschlagen. Meier hatte sich zuvor nach einem offenen Bewerbungsverfahren gemeinsam mit ihrem parteilosen Kontrahenten Lars Fähling aus Torgau den Fraktionen vorgestellt.

Zudem wurde am Mittwoch der Dezernent für den neuen Geschäftsbereich Zentrale Verwaltung gewählt: Dieter Jetschmanegg hat diesen Bereich bisher kommissarisch geleitet und soll nun dauerhaft die Leitung übernehmen. Der 56-jährige Diplom-Verwaltungswissenschaftler ist seit 14 Jahren in der Landeshauptstadt Potsdam beschäftigt.

Sendung: Antenne Brandenburg, 08.05.2019, 20.00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

3 Kommentare

  1. 3.

    Dann hätten sich welche bewerben sollen.
    Auch die Zweitbewerbende, Martina Trauth, die als OB-Kandidatin für die Partei Die Linke antrat und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt ist, stammt aus Rheinland-Pfalz.

  2. 2.

    Wollte die SPD nicht den Ostdeutschen das Selbstvertrauen zurückgeben?

  3. 1.

    Gratulation zur Wahl, der Posten ist wieder besetzt. Hat sich leider wieder niemand gefunden aus Potsdam, musste es wieder ein Westimport sein?
    Schade, Chance vertan. Trotzdem viel Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Das historische Rathaus von Jüterbog (Quelle: Neumann)
Jaqueline Neumann

Bürgermeisterwahl in Jüterbog - Alle gegen Einen

Historisch bekannt ist Jüterbog für seinen Stadtkern, doch in letzter Zeit dominierten Berichte über Waldbrände und den umstrittenen Bürgermeister. Arne Raue will sich trotz Kritik erneut wählen lassen. Drei Gegenkandidaten wollen das um jeden Preis verhindern. Von Claudia Stern