Kindergartenkinder ziehen sich ihre Schuhe an. Quelle: dpa/Jens Büttner
Bild: dpa/Jens Büttner

Entscheidung im Bildungsausschuss - Kita-Gesetz für Brandenburg gebilligt

In Brandenburg kann das Bundesgesetz für eine bessere Betreuung in Kindertagesstätten zum 1. August in Kraft treten.

Nachdem der Vertrag zwischen Bund und Land vor zwei Wochen unterzeichnet worden war, hat jetzt der Bildungsausschuss des Landtags die nötigen Verordnungen beschlossen. Unter anderem werden Eltern finanziell entlastet.

Schon zuletzt war das letzte Kita-Jahr ohnehin beitragsfrei gestellt. Familien mit einem Haushaltsnetto-Einkommen von maximal 20.000 Euro (plus Kindergeld) müssen ab August gar keine Beiträge mehr bezahlen. Das gilt von der Krippe bis zum Hort-Besuch.

Sendung: Brandenburg Aktuell, 07.06.2019, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Netiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    Hast fein gemacht, hast fein gemacht, drum wirst du auch nicht ausgelacht.
    Sehr fragwürdig, wofür das GUTE KITA-GESETZ gut sein soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Mitarbeiterin verteilt an Bedürftige Lebensmittel (Quelle: dpa/Stefan Schaubitzer)
dpa/Stefan Schaubitzer

Gebrochene Erwerbsbiografien - Im Alter auf Grund gelaufen

Schon heute ist etwa jede zehnte Person im Rentenalter arm. Der Anteil wird weiter zunehmen. Es fehlt ein ganzheitliches Konzept, das die vielen Ursachen berücksichtigt: zum Beispiel langjährige Krankheiten. Von Jann-Luca Künßberg und Teresa Roelcke