Archivbild vom 20.12.2018: Kurden in Berlin protestieren gegen die türkischen Angriffe auf Städte und Dörfer der "Demokratischen Föderation Rojava" im Norden Syriens. (Quelle: imago-images/Christian Mang)
Bild: imago-images/Christian Mang

Offensive in Nord-Syrien - Mehrere tausend Menschen protestieren gegen Erdogan

In Berlin haben am Donnerstagabend zahlreiche Menschen gegen die türkische Offensive in Nordsyrien demonstriert. Eine "untere vierstellige Zahl" an Demonstranten sei in Kreuzberg zusammengekommen, sagte ein Polizeisprecher. Im Teilnehmerkreis war von "mindestens 3.000 Personen" die Rede. Der Protestzug war von 18 bis 22 Uhr angemeldet worden. 

In weiteren deutschen Städten, etwa in Hamburg, Magdeburg und Köln, zogen am Donnerstag ebenfalls Demonstranten durch die Straßen, um gegen die Militäroffensive zu protestieren, die sich gegen die kurdische YPG-Miliz richtet. Sie wird von der Türkei als Terror-Organisation angesehen.

Sendung: Abendschau, 10.10.2019, 19.30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren