Das ehemalige Konzentrationslager Sachsenhausen in Oranienburg, Brandenburg (Bild: imago images/Jürgen Ritter)
Bild: imago images/Jürgen Ritter

Verbrechen im KZ Sachsenhausen - Noch fünf Verfahren liegen bei der Staatsanwaltschaft Neuruppin

75 Jahre nach dem Ende der NS-Gewaltherrschaft sind bei Staatsanwaltschaften in Deutschland noch 13 Ermittlungsverfahren wegen Verbrechen in NS-Konzentrationslagern anhängig. Zwölf der Ermittlungen richten sich laut einem Bericht der Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben) gegen Angehörige der Wachmannschaft des jeweiligen Konzentrationslagers.

Fünf der Verfahren liegen demnach bei der Staatsanwaltschaft Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin). Sie ist zuständig für die Verbrechen, die im Konzentrationslager Sachsenhausen bei Oranienburg verübt wurde. Ein Verfahren zum KZ Mauthausen im heutigen Österreich werde von den Staatsanwaltschaften Berlin und München bearbeitet.

Weitere Verfahren zu den Konzentrationslagern Buchenwald, Stutthof und Neuengamme lägen den Staatsanwaltschaften Erfurt, Itzehoe sowie Celle und Hamburg vor.

An diesem Freitag jährt sich der Beginn der Nürnberger Prozesse zum 75. Mal [tagesschau.de]. Im ersten internationalen Strafverfahren der Geschichte mussten sich 21 ranghohe Vertreter des NS-Regimes wegen der Vorbereitung eines Angriffskriegs sowie Kriegs- und Menschheitsverbrechen verantworten.


3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    #themroc, "damals" gab es auch keinen solchen Rechtsstaat wie er bei uns existiert. Und ich denke nicht, dass jemand in Deutschland genauso handeln und "Recht" sprechen will wie es "damals" gehandhabt wurde. Ziel der Rechtsprechung in Deutschland ist nicht Rache, aber diese Frage kannst du bei Interesse selber in diversen Quellen nachlesen, u.a. auch im GG.

  2. 2.

    Ich bin dafür um diese Verbrecher zu verurteilen für diese Taten.
    Aber welcher Unfug? Nach 75 Jahren?
    Rein rechnerisch müssten die Täter dann ungefähr 95 Jahre sein!
    Heißt Haftverschonung wenn diese überhaupt noch am Leben sind.
    Eine Schade für Deutschland, dass man diesen Menschen nicht vorher habhaft geworden ist .
    Noch viel schlimmer ist, dass in der damaligen BRD solche Anhänger & Verbrecher des NS Regime wieder in leitenden Funktionen tätig waren. Ein ........
    Schlimmer geht nimmer.

  3. 1.

    Ich hoffe, die Täter von damals kommen für immer hinter Gittern.
    Haftverschonung gab es für die Opfer von damals auch nicht!

Das könnte Sie auch interessieren