Katharin Herrmann, Tierschutzbeauftragte von Berlin (Bild: rbb/Abendschau)
Video: rbb|24 | 11.11.2020 | Material: Abendschau | Bild: rbb/Abendschau

Fokus auf tierfreien Forschungsmethoden - Kathrin Herrmann ist neue Tierschutzbeauftragte in Berlin

Das Land Berlin hat seit November eine neue Tierschutzbeauftragte. Das teilte die Senatsverwaltung für Verbraucherschutz am Mittwoch mit. Kathrin Herrmann löst Diana Plange ab, die mittlerweile im Ruhestand ist.

Herrmann arbeitet seit mehr als 13 Jahren hauptberuflich im Tierschutz. Von 2007 bis 2017 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) tätig. Ihre Arbeit umfasste unter anderem die tierschutzrechtliche und wissenschaftliche Prüfung von Tierversuchsanträgen. Sie lehrt und forscht seit 2017 am Zentrum für Alternativen zu Tierversuchen der Johns Hopkins Universität in den USA. Herrmann ist Fachtierärztin für Tierschutz und Tierschutzethik.

Fokus auf Tierschutz, Ernährung, Pandemien und Klimawandel

Als Landestierschutzbeauftragte soll Herrmann laut Senatsverwaltung die Institutionen bei ihrer Arbeit unterstützen, die "innovative tierfreie Forschungsmethoden entwickeln und nutzen". Mit Blick auf die Beratung von Bürgerinnen und Bürgern wolle sie zudem den Fokus auf die Zusammenhänge zwischen Tierschutz, Ernährung, Pandemien und Klimawandel legen.

Kathrin Herrmann sagte im Hinblick auf ihre neue Aufgabe: "Ein tierschutzpolitischer Fokus Berlins ist es, die Hauptstadt der tierfreien Forschungsmethoden zu werden. Dies wird ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit sein."

Sendung: Abendschau, 11.11.2020, 19:30 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Herzlichen Glückwunsch. Hier gibt es sicher viel zu tun..

Das könnte Sie auch interessieren