Eine Ragdoll-Katze läuft am 11.12.2020 auf einem Weg in Berlin entlang (Bild: imago images/Sabine Brose)
Bild: imago images/Sabine Brose

Medienbericht über Senatsvorhaben - Berlin plant wohl Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen

Fortpflanzungsfähige Kater und Katzen dürfen womöglich bald nicht mehr frei durch Berlin laufen. Das gehe aus einem Verordnungsentwurf von Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) hervor, berichtet die "Bild"-Zeitung. Demnach soll so die Zahl verwilderter und streunender Katzen in der Hauptstadt eingedämmt werden. Nach Schätzungen soll es davon rund 10.000 in Berlin geben.

Würde die Verordnung so beschlossen, könnten Katzen laut dem Bericht künftig ab einem Alter von fünf Monaten nicht mehr unkontrolliert ins Freie in Berlin. Nur Tiere, die kastriert oder sterilisiert sind, dürfen das Haus verlassen - wenn sie mit einem Mikrochip gekennzeichnet sind und das Tier bei einem privaten Haustierregister angemeldet ist. Alle Kosten sollen laut dem "Bild"-Bericht die Tierhalter übernehmen.

Was Sie jetzt wissen müssen

29 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 29.

    Hab' da 'n "Doorman" dazu. Hört auf "Ragnar" ;-) und ist ihrer Meinung.
    Die Katzen sind seit vielen Jahren Supertrampfans und mauzen - Take The Long Way Home ... ;-)

  2. 28.

    Mist, jetzt habe ich Asterix im Kopf ... etwas abgewandelter Dialog ...
    -Sie redet mit sich in der dritten Person.
    -Wer?
    -Na sie.
    -Ach Sie.

  3. 27.

    Katzen, die in meinen Garten kommen, ohne das ich das will, wildern in meinen Augen und werden entsprechend behandelt. Wenn der Besitzer das nicht will, muss er dafür Sorge tragen, dass die Katze meinen Garten nicht betritt.

  4. 23.

    Wie eine Frischzellenkur für dieses Forum. Immer wieder gerne:-)

  5. 20.

    Ich habe nur die Überschrift gelesen und wusste, dass dieser Vorschlag von der Verbots-Vorschriften-Bevormundungs-Partei Die Grünen kommt. Mehr ist dazu nicht zu sagen.
    Außer: vielleicht sollte sich Herr Behrendt eher um sein ihm anvertrauten Amt als Justizsenator kümmern, da liegt einiges im Argen, als um die Kastration von Kater.

  6. 19.

    Wenn es klappt, isset jut ! Bei all den Nachts umherstreunenden Menschen, Angenehmes und Nützliches verbinden. - Ne kleine Fangprämie wär vielleicht hilfreich. - Aber ein privates Haustierregister ? Läßt sich Kohle mit machen waa ?

  7. 17.

    "nur Kätzinnen ... und Kater"
    Mal ehrlich ... Katze = weiblich / Kater = männlich ... und "Kätzer" ist auch was ganz anderes (Schreibfehler beabsichtigt).

  8. 16.

    Himmel hilf, noch nicht mal von Tieren eine Ahnung, aber Wahlkampf machen, schlimmer geht immer.

  9. 15.

    Ein Glöckchen hindert die Katzen nicht daran, die Nester auszuräumen. Freigang verbieten!

  10. 14.

    Ich finde es mal wieder er fraglich was der Senator von sich gibt. In Berlin ist man immer schnell mit Verordnungen aber mit der Durchsetzung hapert es dann meistens. Was soll das Ordnungsamt denn noch alles kontrollieren ? Wenn er schon solche Vorschläge von sich gibt dann soll er auch gleich das Personal damit bringen. Aber das ist dem Senator wahrscheinlich egal Hauptsache es gibt wieder eine neue Verordnung. ich habe noch einen Vorschlag für den Senat am besten eine Luftverbrauchssteuer für den Bürger damit der Senat noch mehr steuern einnehmen kann (ich hoffe der Vorschlag wird nicht ernst genommen) und sie meistens sinnlos verprassen kann.

  11. 13.

    Volle Zustimmung. Allerdings hilft das Glöckchen leider nicht bei Amphibien, Reptilien, Goldfischen....

  12. 12.

    Wer übernimmt die Kosten für das Tierheim wenn ein nicht kastrierter und nicht gechipter Kater eingefangen wird, wenn man doch nicht weiß wer der Halter ist?

  13. 11.

    Nun schimpf mal nicht mit dem Senat. Vielleicht ist das ja mal eine Idee, die dem Senat gelingt. Wenigstens ein Erfolgserlebnis in 4 Jahren.

  14. 10.

    Wer kontrolliert das wieder? Keiner, wie alles Andere auch. Aber ein gutes Vorhaben!

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren