Berlin-Buckow - Gedenktafel für getöteten Burak Bektas beschädigt

Archivbild: Einweihung der Gedenktafel von Burak Bektas, der am 05.04.2012 von einem Unbekannten ermordet wurde. (Quelle: imago images/Jan Scheunert)
Bild: imago images/Jan Scheunert

Die Gedenktafel für den 2012 getöteten Burak Bektas in Berlin-Buckow beschmiert und beschädigt worden. Das teilte die Polizei am Freitag mit.

Laut Polizei wurde die Skulptur "Algorithmus für Burak und ähnliche Fälle", an der sich eine Gedenktafel befindet, mit weißer Farbe übergossen. In der Nähe der Skulptur am
am Möwenweg Ecke Laubsängerweg in Neukölln hätten Einsatzkräfte einen Farbeimer sowie Einweghandschuhe gefunden, die als Beweismittel sichergestellt worden seien.

Fall bis heute unaufgeklärt

Gemeldet wurde der Vorfall laut Polizei am Donnerstag durch eine Mitarbeiterin eines Berliner Projekts gegen Rechtsextremismus. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt

Am 5. April 2012 hatte ein bis heute unbekannter Mann gegenüber dem Krankenhaus Neukölln unvermittelt auf eine Gruppe junger Menschen geschossen und dabei den 22 Jahre alten Burak getötet. Angehörige und Freunde gehen von einer rassistischen Tat aus.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren