Bundestagwahl - Berliner AfD-Fraktionschef Pazderski will in den in Bundestag

Archivbild: Georg Pazderski (AfD) bei einer Plenarsitzung des Berliner Abgeordnetenhauses. (Quelle: dpa/J. Carstensen)
Bild: dpa/J. Carstensen

Der Berliner AfD-Fraktionschef Georg Pazderski will sich um einen Sitz im Bundestag bewerben. Am Samstag wählt der Berliner Landesverband der AfD in Berlin-Biesdorf (Marzahn-Hellersdorf) seine Kandidaten für die Bundestagswahl am 26. September.

Am vergangenen Wochenende war bereits die Landesliste für die zeitgleich geplante Abgeordnetenhauswahl festgelegt worden. Dafür war Pazderski (69) nicht mehr angetreten. "Ich bewerbe mich als Kandidat für den Deutschen Bundestag", sagte er am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

2017 in Pankow 12,1 Prozent der Erststimmen geholt

Der Ex-Offizier war 2016 bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus Spitzenkandidat der AfD. Im Jahr darauf trat er bei der Bundestagswahl als Direktkandidat für die AfD im Wahlkreis Berlin-Pankow an und erreichte 12,1 Prozent der Erststimmen. Der Wahlkreis ging allerdings an einen Abgeordneten der Linken.

Pazderski war bis Januar 2020 auch AfD-Landesvorsitzender. Bei seiner Ankündigung, für das Amt nicht noch einmal anzutreten, hatte er mit Blick auf das Wahljahr 2021 erklärt, er behalte sich vor, für den Bundestag oder das Abgeordnetenhaus zu kandidieren.

Delegierte lehnten Doppelsitze zum Landesvorsitz ab

Spitzenkandidatin für die kommende Abgeordnetenhauswahl ist Kristin Brinker. Die Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch und Pazderski hatten im März eigentlich als Doppelspitze für die Wahl zum neuen Landesvorsitz antreten wollen. Das lehnten die Delegierten ab, Pazderski zog zurück. Bei der anschließenden Stichwahl setzte sich Kristin Brinker knapp gegen von Storch durch.

 

Sendung: Radioeins, 09.06.2021, 08:00 Uhr

16 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 16.

    Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch...

    https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/afd-fluegel-patrioten-101.html

  2. 15.

    Der soll hingehen wo der Pfeffer wächst, aber nicht in den Bundestag.

  3. 14.

    Gesund und krank sind das nicht Attribute die in dem Kontext eigentlich "vergiftet" sind und an vergangene Zeiten erinnern ? Wer ist denn nun krank und wer gesund ?

  4. 13.
    Antwort auf [Gary Snail] vom 09.06.2021 um 15:45

    Zitat: "Genau lesen lernen! Ich sagte, daß unqualifizierte Leute in gesunden parlamentarischen Demokratien nicht in öffentliche Ämter gewählt werden."

    Da Laschet und Baerbock politische Ämter in deutschen Parlamenten ausüben, für die sie auch bezahlt werden, muss ich was an Ihrer Aussage noch "genau lesen lernen", Gary Snail?

  5. 12.

    Ach "Katarina", darüber zerbrechen Sie sich mal schön Ihr eigenes Köpfchen. Ich kann Ihnen nur insoweit behilflich sein, als ich Ihnen mitteilen kann, dass die Grenze nicht geöffnet wurde, da sie de facto offen und nicht geschlossen war.

    Ihre Frage müsste also richtig lauten: "Wenn Sie mehr zur Rechtsgrundlage von Merkels Nicht-Grenzschließung 2015 wissen, erzähle Sie doch mal."

    Aber wie bereits geschrieben, das ist Ihr Ding und interessiert mich gerade nicht sonderlich. Sorry.

  6. 11.

    Fake News aus der rechtspopulistischen Ecke. https://www.dw.com/de/gutachten-die-grenz%C3%B6ffnung-und-der-bundestag/a-40640410

  7. 10.
    Antwort auf [Gary Snail] vom 09.06.2021 um 13:24

    Lieber jemand ohne Abschluss aber auch ohne braune Gesinnung.

  8. 9.
    Antwort auf [Gary Snail] vom 09.06.2021 um 13:24

    Lieber jemand ohne Abschluss aber auch ohne braune Gesinnung.

  9. 8.

    Da wir in einer gesunden Demokratie leben, kann hier jeder seine Meinung sagen. Das hält die Gesellschaft aus, genauso wie solche Menschenfeinde wie sie sich in der afd tummeln, zusammen mit deren fanboys.

  10. 7.

    Wenn Sie mehr zur Rechtsgrundlage von Merkels Grenzöffnung 2015 wissen, erzähle Sie doch mal. Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages sucht sie immer noch.

  11. 6.
    Antwort auf [Gary Snail] vom 09.06.2021 um 13:24

    Zitat: "Möchtegern-Juristen wie Laschet und Baerbock würden in einer gesunden parlamentarischen Demokratie niemals ein bezahltes politisches Amt bekommen."

    Sie halten die parlamentarische Demokratie in Deutschland für "ungesund", also szsgn. "krank"?! Eine sehr 'interessante' Ansicht, die Sie hier vertreten, Gary Snail.

  12. 5.
    Antwort auf [Gary Snail] vom 09.06.2021 um 13:24

    in einer gesunden parlamentarischen Demokratie"
    Ach, wenn gewisse Formulierungen nicht so entlarvend wären.

  13. 4.

    Ich versuche zu deuten, ob Ihr Kommentar einen tiefen Sinn enthält oder nur eine alberne Bemerkung sein soll. Bitte verraten Sie es uns.

  14. 3.

    Da will wohl jemand seine Rente aufbessern :)

  15. 2.

    Nachdem der faschistische und völkisch-nationale "Flügel" auch in Berlin das Ruder übernommen hat tritt Pazderski die Flucht nach vorne an. Seine Rolle als Feigenblatt wird in Berlin nicht mehr gebraucht.

  16. 1.

    Ein Kandidat, der den Altersschnitt der Fraktion der angemaßten Neupartei wohl nach unten drücken soll.

Nächster Artikel